Logo von heise online

Suche
Detlef Borchers 58

Vintage Computer Festival: Tunnel, Trolle und Thüringer Terminals

Zum 13. Mal treffen sich auf dem Vintage Computer Festival Europa (VCFE) am kommenden Wochenende in München die Liebhaber von historischer Rechentechnik, die unverwüstlich funktioniert und unverzagt weiter gewartet wird. Gleich zwei Jubiläen werden auf dem VCFE gefeiert, der 30. Geburtstag des C64 und der 25. des Z88. Dazu gibt es etliche Vorträge und eine Wiederholung des ultimativen Benchmarks, der bereits im vergangenen Jahr die aktiven Aussteller begeisterte. Der thematische Schwerpunkt liegt diesmal bei historischen Computerspielen.

Anzeige

Heutzutage werden Text-Adventures eher zufällig gespielt, wenn sich etwa Nutzer in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Facebook verirren, doch in der Frühzeit der Home Computer waren sie außerordentlich beliebt, allen voran die Serie der Zork-Spiele. Ein Vortrag über die Innereien der Zork-Maschine gehört zu den Höhepunkten des diesjährigen Festivals. Weitere Spiele aus dem Robotron-Umfeld, ein typischer Multi User Dungeon und das Erlegen von Trollen in Mailboxen gehören zum historischen Spielangebot des Wochenendes.


Betriebsdatenterminal von Robotron. Vergrößern
Bild: Borchers/privat
Überdies wird demonstriert, wie aus einem Haufen Buntmetallschrott wieder ein echtes Betriebsdatenterminal thüringischer Bauart wurde, dass dereinst die Leistungen der siegreichen Arbeiterklasse verbuchte. Während in England das Erscheinen des ZX Spectrum vor 30 Jahren begangen wird, widmet man sich in München dem ZX81 und den Emulationsmöglichkeiten.

Das VCFE kostet nach wie vor günstige 5 Euro am Tag, zudem gibt es rabattierte Familienkarten. Eine gute Gelegenheit für ältere Jahrgänge, ihrem Nachwuchs mal eine Mailbox vorzustellen und damit definitiv die bohrende Frage zu beantworten, ob es ein Leben vor dem Internet gab: Jawohl, AT&Z1 und es war ein hoellischer Spasz. (vbr)

58 Kommentare

Anzeige
  1. Vintage Computer Festival Europe – Ein Wochenende unter Nerds, zum Mitspielen

    Vintage Computer Festival Europe  – Ein Wochenende unter Nerds, zum Mitspielen

    Am kommenden Wochenende findet in Ostmünchen das 17. Vintage Computer Festival Europe statt. Eigens dafür haben Alt-Nerds ein Text-Adventure im Stil von Zork aufgelegt.

  2. Vintage Computer Festival: Computern ohne Trinkbecherhalter

    Vintage Computing Festival: Computern ohne Trinkbecherhalter

    Vom 1. bis 3. Mai findet in München das 16. VCFE statt, das Festival für die Freunde älterer Rechner. Die unverzagten Hobbyisten alter Schule zeigen diesmal die "Bits von unten".

  3. Was war. Was wird. Von Palmen, Präsidenten und dem großen Push zum 1. Mai

    Was war. Was wird. Von Palmen, Präsidenten und dem großen Push zum 1. Mai

    Jede Menge Abschiede und trotzdem große Worte beim BND kommentiert Hal Faber in dieser Woche. Hoffnungen macht das alles nicht. Dann doch lieber zu den Netzaktivisten gucken, aber wen holen die sich denn ins Boot?

  4. Was war. Was wird. Von Einzäunungen und vom eierwollmilchsaulegenden Schicksalsjahr vor 60 Jahren

    Stacheldraht, Freihei, Zaun

    Freiheit, was ist das schon, wenn man sich stattdessen gemütlich hinter Stacheldraht einkuscheln kann. Hal Faber aber wird angesichts der Orbans und Seehofers dieser Welt wütend. Und erfreut sich an etwas seltsamer Historie.

  1. Kdbus: Neue Interprozesskommunikation für den Linux-Kernel

    Der D-Bus stellt Linux-Anwendungen eine Schnittstelle zur Kommunikation untereinander und mit Systemkomponenten zur Verfügung. Derzeit wird daran gearbeitet, den IPC-Mechanismus in den Linux-Kernel zu verlagern.

  2. Die Neuerungen von Linux 3.16

    Btrfs und NFS sollen robuster und schneller arbeiten. Ein neues Skript vereinfacht die Fehleranalyse. Optimierungen am Locking-Code können die Performance signifikant verbessern. Die sollen auch einige Änderungen an den Grafiktreibern von AMD und Intel steigern. Nvidia arbeitet jetzt am Nouveau-Treiber mit.

  3. Kernel-Log – Was 3.13 bringt (3): Infrastruktur

    Linux 3.13 entlockt Multiprozessor-Systemen mehr Leistung. Es lassen sich jetzt Kernel kompilieren, die bis zu 8192 CPU-Kerne unterstützen. Zahlreiche Verbesserungen gab es beim Zufallsdaten-Generator.

  1. Elektroautos: BMW i3 bekommt mehr Reichweite

    Elektroautos: BMW i3 bekommt mehr Reichweite

    Ab kommenden Sommer will BMW eine Version seines i3 mit vergrößertem Akku anbieten.

  2. SSDs im Test: 1 Terabyte für kaum mehr als 200 Euro

    SSDs, schnell und günstig

    SSDs haben sich als Systembeschleuniger durchgesetzt, kaum ein privater Rechner startet noch von einer herkömmlichen Festplatte. Für die Datenablage kommt zwar häufig noch eine Magnetplatte zum Einsatz, doch das könnte sich bald ändern.

  3. Fliegendes Motorrad von Chaos-Bastler Colin Furze

    Colin Furze baut manntragenden, bezinbetriebenen Duo-Copter

    Wie viele Propeller braucht man, um einen Menschen in die Luft zu pusten? Dem britischen Bastler Colin Furze (nur echt mit Schlips und Hemd aus der Hose) reichen zwei – Hauptsache, sie machen tüchtig Lärm.

  4. 50 Prozent mehr Reichweite: BMW i3 mit 94 kW

    Elektroautos, alternative Antriebe

    Das größte Problem der E-Auto-Verkäufer ist wohl die bei vielen Nutzern berechtigte Reichweitenangst. BMW bringt nun, zweieinhalb Jahre nach Markteinführung seines i3, eine Version mit einer angegebenen Reichweite von bis zu 300 Kilometern heraus

Anzeige