Logo von heise online

Suche
Andreas Wilkens 246

Vierte Beta von Firefox 4 mit integrierter Synchronisierung

Die Mozilla-Entwickler haben die vierte Betaversion ihres Web-Browsers Firefox 4 vorgelegt. Die Software ist in 39 Sprachen, darunter auch Deutsch, für Linux, Windows und Mac OS X erhältlich. Firefox 4b4 sei stabil und für den alltäglichen Gebrauch geeignet, heißt es in den Veröffentlichungshinweisen. Allerdings seien noch nicht alle Erweiterungen auf Kompatibilität getestet worden.

Anzeige

In Firefox ist jetzt das Synchronisationswerkzeug Sync integriert. Damit kann der Nutzer die Surf-Historie, Passwörter, Bookmarks und offene Tabs zwischen mehreren Firefox-Installationen auch auf unterschiedlichen Plattformen abgleichen. Firefox 4 enthält jetzt auch eine neue Visualisierung sämtlicher geöffneter Tab namens Firefox Panorama, vormals Tab Candy. Mit dem Werkzeug kann sich der Nutzer einen Überblick verschaffen und geöffnete Tabs gruppieren. (anw)

246 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Webbrowser Firefox 45: Ohne Tab-Gruppen, mit verbesserter Tab-Synchronisation

    Mozilla Firefox

    Firefox 45 kommt ohne Tab-Gruppen und mit verbesserter Tab-Synchronisation. Der Videochat Hello erhielt ein neues Konzept und dient nun dem gemeinsamen Surfen und unterstützt die "Entscheidungsfindung in Echtzeit".

  2. Firefox 37: Mehr Sicherheit mit zentralen Sperrlisten

    Firefox 37: Mehr Sicherheit mit zentralen Sperrlisten

    Viele neue Sicherheitfunktionen, viele Verbesserungen für Entwickler bringt der neue Mozilla-Browser - und eine Feedback-Funktion, die nicht nur auf Gegenliebe stoßen wird.

  3. Rasches Update für Vivaldi-Browser

    Rasches Update für Vivaldi-Browser

    Nur drei Wochen nach der Veröffentlichung des Webbrowsers Vivaldi 1.0 gibt es ein paar neue Features und viele Bugfixes.

  4. Firefox 38 mit Digitaler Rechteverwaltung (DRM)

    Mozilla Firefox

    Der Firefox-Browser bringt eine eingebaute Digitale Rechteverwaltung mit. Für DRM-geschützte HTML5-Videos sind keine zusätzlichen Plug-ins mehr nötig.

  1. Kernel-Log – Was 3.15 bringt (5): Treiber

    Linux kann jetzt nicht nur den Video-Encoder der neuen Radeon-Chips ansprechen, sondern auch Nvidias neueste Grafikchipfamilie. Der neue Kernel unterstützt aktuelle Thinkpads besser und entlockt manchen USB-3.0-Datenträgern mehr Geschwindigkeit.

  2. Großer Release-Tag bei Microsoft: .NET 4.5.1, Visual Studio/TFS 2013, Entity Framework 6

    Gestern war großer Release-Tag bei Microsoft. Neben Windows 8.1 ist auch die neueste Generation der Entwicklerprodukte erschienen.

  3. Die Neuerungen von Linux 3.11

    Der neue Linux-Kernel kann Netzwerkpakete schneller verarbeiten und die Stromsparmechanismen von AMDs Radeon-HD-Grafik besser nutzen. Neben zahlreichen neuen und verbesserten Treiber bringt Linux 3.11 zudem eine Funktion, die Teile des Arbeitsspeichers komprimiert.

  1. Mehr Innovation im All: Gewinner des Wettbewerbs INNOspace Masters gekürt

    INNOspace Masters verliehen ? erster deutscher Wettbewerb für mehr Innovationen im All

    50 Unternehmen, Start-ups, Universitäten und Forschungseinrichtungen entwickelten für den Ideenwettbewerb INNOspace Masters neue Konzepte für die Raumfahrt der Zukunft. Nun stehen die Gewinner fest.

  2. Sicheres WLAN mit dem Raspberry Pi

    Sicheres WLAN mit dem Raspberry Pi

    Wenn Besucher nach dem WLAN-Zugang fragen, gibt man ihnen das Passwort – ungern, aber man will ja nicht unhöflich sein. Abhilfe schafft ein Gäste-WLAN mit täglich wechselndem Passwort, generiert vom kleinen Raspi-Board.

Anzeige