Logo von heise online

Suche
Volker Briegleb 171

US-Marktforscher: Android gewinnt weiter hinzu

Die Verbreitung des Mobilbetriebssystems Android wächst in den USA deutlich stärker als die anderer Smartphone-Systeme. Das geht aus den Februar-Daten für den US-Mobilfunkmarkt hervor, die das US-Marktforschungsunternehmen Comscore am Montag veröffentlichte. Danach konnte das von Google initiierte offene Betriebssystem im Smartphone-Segment von Dezember 2009 bis Februar 2010 über 5 Prozentpunkte zulegen und kommt damit nun auf einen Marktanteil von 9 Prozent. Damit setzt sich der positive Trend für Android fort. Die Comscore-Daten gehen auf Online-Befragungen von US-Verbrauchern ab 13 Jahren mit Mobilfunkvertrag zurück.

Anzeige

Marktführer bei Smartphones bleibt auch bei Comscore mit 42,1 Prozent Marktanteil der Blackberry-Anbieter Research in Motion (RIM), der in den drei Monaten bis einschließlich Februar 2010 im Vergleich zur Periode bis November 2009 um 1,3 Prozentpunkte zulegen konnten. Dahinter folgt Apple, dessen Marktanteil im Dreimonatsvergleich leicht um 0,1 Prozentpunkte auf 25,4 Prozent nachgab. Microsoft musste weiter Federn lassen und kommt mit minus 4 Prozentpunkten in der Comscore-Statistik auf 15,1 Prozent Marktanteil und den dritten Platz. Android verdrängt mit jetzt 9 Prozent PalmOS, das mit minus 1,8 Prozentpunkten noch auf einen Marktanteil von 5,4 Prozent kommt.

US-Marktanteile Smartphone-Systeme
Sep 2009 - Nov 2009 Dez 2009 - Feb 2010 +/-
RIM 40,8% 42,1% +1,3
Apple 25,5% 25,4% -0,1
Microsoft 19,1% 15,1% -4,0
Android 3,8% 9,0% +5,2
Palm 7,2% 5,4% -1,8
Quelle: Comscore

Angesichts der laut Comscore insgesamt 234 Millionen US-Amerikaner über 13 Jahren, die ein Handy mit Vertrag besitzen, macht das Smartphone-Segment mit rund 45,4 Millionen Vertragskunden noch einen recht überschaubaren Teil aus. Allerdings zeige der Bereich im Vergleich der Dreimonatsperioden ein Wachstum von 21 Prozent, heißt es in der Mitteilung der Marktforscher. Auf dem US-Gesamtmarkt führt Motorola trotz anhaltender leichter Verluste (minus 1,9 Prozentpunkte) noch mit einem Marktanteil von 22,3 Prozent. Die Verfolger LG mit 21,7 Prozent und Samsung mit 21,4 Prozent bleiben weitgehend stabil. Nokia (in den USA traditionell recht schwach vertreten) musste auf dem vierten Platz leichte Einbußen hinnehmen und kommt bei Comscore auf einen Marktanteil von 8,7 Prozent. RIM konnte dahinter um 1,7 Punkte auf einen Marktanteil von 8,2 Prozent zulegen. (vbr)

171 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. IFA 2015: Gigaset stellt drei Android-Smartphones vor

    Charles Fränkl auf der IFA 2015

    Der für seine DECT-Telefone bekannte deutsche Hersteller bringt im Herbst drei Android-Smartphones auf den Markt. Auf der IFA in Berlin kann man die “Gigaset ME”-Familien schon mal anschauen.

  2. IFA 2015: Intel bringt 49 weitere Skylake-Prozessoren

    Intel Skylake Core i7-6700K

    Auf der IFA kündigt Intel 28 Mobilprozessoren und 21 Desktop-CPUs der Skylake-Generation an, zusätzlich zu den bereits vorgestellten Übertakter-Typen Core i7-6700K und Core i5-6600K. Darunter sind auch Xeons für mobile Workstations.

  3. IFA 2015: Sony-Smartphone Xperia Z5 Premium mit 4K-Display

    Sony Xperia Z5 Premium mit 4K-Display

    Das neue Flaggschiff der Xperia-Flotte dürfte das erste Smartphone mit Ultra-HD-Display auf dem Markt sein. Damit der Akku das auch durchhält, hat sich Sony etwas einfallen lassen.

  4. Verkaufsbeginn der AMD Radeon RX 470: Hohe 3D-Leistung für Full-HD-Gaming

    Verkaufsstart der Radeon RX 470:

    Die Spieler-Grafikkarte Radeon RX 470 kommt am heutigen Donnerstag in den Handel. Die ersten Herstellerexemplare erreichen fast die 3D-Performance einer Radeon RX 480, schlucken aber wesentlich weniger.

  1. Größere Datenmengen mit JavaScript performant durchsuchen

    Mit AngularJS lassen sich Suchen mit Filtern realisieren (Abb. 1).

    Die Suche nach Textdaten ist eine Kernfunktion vieler Anwendungen. Um sie genau, schnell und fehlertolerant zu gestalten, kommen häufig Suchserver zum Einsatz – es gibt aber auch andere Herangehensweisen.

  2. Internet-Protokolle, Teil 2: Anwendungsprotokolle im Vergleich

    Das ISO/OSI-Schichtenmodell gliedert Protokollfunktionen im Gegensatz zum TCP/IP-Modell feiner auf (Abb. 1).

    Bevor man ein eigenes Protokoll entwickelt, lohnt es sich häufig, erst einmal zu prüfen, was bestehende bereits leisten. Sei es, um Inspiration und Verständnis zu erlangen, sei es, um zu erkennen, dass man sich die Arbeit sparen kann.

  3. Warum sich Entwickler mit Wearables beschäftigen sollten

    Ebay

    Spätestens seit dem Erscheinen der Apple Watch sind Smartwatches und andere Wearables in aller Munde. Dieser Artikel geht der Frage nach, ob es Alternativen zum Apple-Produkt gibt und wie Entwickler von vom Trend profitieren können?

  1. Im Test: Mitsubishi L200 DI-D+ 4WD

    Mitsubishi hat sich im Segment der kompakten Pritschen-Allradler über die Jahrzehnte einen Ruf für einen gewissen Konservativismus erarbeitet. Oder war es Kostenoptimierung? Der aktuelle L200 ist daher ein Durchbruch mit einem von Grund auf neuen Antrieb und einem herausragenden Allradsystem

  2. PIXEL: Neuer Desktop für Raspbian und Raspberry Pi

    PIXEL: Neuer Desktop für Raspbian

    Unter dem Namen PIXEL hat das Raspbian-Projekt eine neue Desktop-Umgebung vorgestellt. Neben vielen visuellen Änderungen sind im neuen Image auch neue Programme zum Beispiel zur Fernwartung enthalten.

  3. Großes Finale: ESA-Sonde Rosetta vor der Landung auf ihrem Kometen

    Großes Finale: ESA-Sonde Rosetta vor der Landung auf ihrem Kometen

    Am Freitag wird die europäische Sonde Rosetta auf ihrem Kometen landen und soll vorher noch einmal eindrucksvolle Bilder schicken. Damit endet die Mission, deren Daten noch viele Erkenntnisse über die Entstehung des Sonnensystems liefern soll.

  4. Zahlen, bitte! Das 27-Damen-Problem ist gelöst

    Zahlen, bitte! Das 27-Damen-Problem ist gelöst

    Ein Jahr lang hat das Q27-Projekt massiv parallel gerechnet, um der Welt eine neue Zahl zu präsentieren. Hier ist sie: 234.907.967.154.122.528.

Anzeige