Logo von heise online

Suche
Volker Briegleb 171

US-Marktforscher: Android gewinnt weiter hinzu

Die Verbreitung des Mobilbetriebssystems Android wächst in den USA deutlich stärker als die anderer Smartphone-Systeme. Das geht aus den Februar-Daten für den US-Mobilfunkmarkt hervor, die das US-Marktforschungsunternehmen Comscore am Montag veröffentlichte. Danach konnte das von Google initiierte offene Betriebssystem im Smartphone-Segment von Dezember 2009 bis Februar 2010 über 5 Prozentpunkte zulegen und kommt damit nun auf einen Marktanteil von 9 Prozent. Damit setzt sich der positive Trend für Android fort. Die Comscore-Daten gehen auf Online-Befragungen von US-Verbrauchern ab 13 Jahren mit Mobilfunkvertrag zurück.

Anzeige

Marktführer bei Smartphones bleibt auch bei Comscore mit 42,1 Prozent Marktanteil der Blackberry-Anbieter Research in Motion (RIM), der in den drei Monaten bis einschließlich Februar 2010 im Vergleich zur Periode bis November 2009 um 1,3 Prozentpunkte zulegen konnten. Dahinter folgt Apple, dessen Marktanteil im Dreimonatsvergleich leicht um 0,1 Prozentpunkte auf 25,4 Prozent nachgab. Microsoft musste weiter Federn lassen und kommt mit minus 4 Prozentpunkten in der Comscore-Statistik auf 15,1 Prozent Marktanteil und den dritten Platz. Android verdrängt mit jetzt 9 Prozent PalmOS, das mit minus 1,8 Prozentpunkten noch auf einen Marktanteil von 5,4 Prozent kommt.

US-Marktanteile Smartphone-Systeme
Sep 2009 - Nov 2009 Dez 2009 - Feb 2010 +/-
RIM 40,8% 42,1% +1,3
Apple 25,5% 25,4% -0,1
Microsoft 19,1% 15,1% -4,0
Android 3,8% 9,0% +5,2
Palm 7,2% 5,4% -1,8
Quelle: Comscore

Angesichts der laut Comscore insgesamt 234 Millionen US-Amerikaner über 13 Jahren, die ein Handy mit Vertrag besitzen, macht das Smartphone-Segment mit rund 45,4 Millionen Vertragskunden noch einen recht überschaubaren Teil aus. Allerdings zeige der Bereich im Vergleich der Dreimonatsperioden ein Wachstum von 21 Prozent, heißt es in der Mitteilung der Marktforscher. Auf dem US-Gesamtmarkt führt Motorola trotz anhaltender leichter Verluste (minus 1,9 Prozentpunkte) noch mit einem Marktanteil von 22,3 Prozent. Die Verfolger LG mit 21,7 Prozent und Samsung mit 21,4 Prozent bleiben weitgehend stabil. Nokia (in den USA traditionell recht schwach vertreten) musste auf dem vierten Platz leichte Einbußen hinnehmen und kommt bei Comscore auf einen Marktanteil von 8,7 Prozent. RIM konnte dahinter um 1,7 Punkte auf einen Marktanteil von 8,2 Prozent zulegen. (vbr)

171 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Windows Phone: Ein bisschen Wachstum ist zu wenig

    Windows Phone

    In Deutschland kam Windows Phone im zweiten Quartal auf einen Marktanteil von über 10 Prozent. Doch ist das nicht überall so. Microsoft hat daraus bereits die Konsequenzen gezogen.

  2. Marktforscher: Windows Phone schafft es nicht aus der Nische

    Kacheloberfläche vom Windows Phone

    Der weltweite Smartphone-Markt wächst in den kommenden Jahren langsamer als bisher, sagen die Marktforscher von IDC. Dabei ändert sich an der Machtverteilung kaum etwas – bitter ist das vor allem für Windows Phone.

  3. Marktforscher: Kein klarer Sieger bei Android-Herstellern in Europa

    Smartphones

    Android bleibt auch in Europa das Smartphone-System mit der größten Verbreitung. Im Verkauf kann sich dabei aber kein Hersteller klar an die Spitze setzen. Das liegt an unterschiedlichen Vorlieben in den Ländern.

  4. Blick in die Glaskugel: Der Smartphone-Markt kühlt ab

    Android

    Die Marktforscher sind sich weitgehend einig: Die Zeit des zweistelligen Wachstums auf dem Smartphone-Markt ist vorbei. Doch langweilig wird es deshalb noch lange nicht.

  1. Größere Datenmengen mit JavaScript performant durchsuchen

    Mit AngularJS lassen sich Suchen mit Filtern realisieren (Abb. 1).

    Die Suche nach Textdaten ist eine Kernfunktion vieler Anwendungen. Um sie genau, schnell und fehlertolerant zu gestalten, kommen häufig Suchserver zum Einsatz – es gibt aber auch andere Herangehensweisen.

  2. Internet-Protokolle, Teil 2: Anwendungsprotokolle im Vergleich

    Das ISO/OSI-Schichtenmodell gliedert Protokollfunktionen im Gegensatz zum TCP/IP-Modell feiner auf (Abb. 1).

    Bevor man ein eigenes Protokoll entwickelt, lohnt es sich häufig, erst einmal zu prüfen, was bestehende bereits leisten. Sei es, um Inspiration und Verständnis zu erlangen, sei es, um zu erkennen, dass man sich die Arbeit sparen kann.

  3. Warum sich Entwickler mit Wearables beschäftigen sollten

    Ebay

    Spätestens seit dem Erscheinen der Apple Watch sind Smartwatches und andere Wearables in aller Munde. Dieser Artikel geht der Frage nach, ob es Alternativen zum Apple-Produkt gibt und wie Entwickler von vom Trend profitieren können?

  1. Unterwegs im Kia Niro

    Kia, Kia Niro

    Das Rezept zum Verkaufserfolg in der Kompaktklasse hat Kia richtig umgesetzt. Ab September steht Kias neues Hybridmodell beim Händler. Wir stiegen ein, um einen ersten Fahreindruck zu bekommen. Er ist weitgehend positiv

  2. Rücknahmepflicht für Elektrogeräte tritt in Kraft

    Alte Computer

    Ab dem 24. Juli muss der Einzelhandel kostenlos Altgeräte zurücknehmen. Das gilt sowohl für den stationären wie für den Online-Handel.

  3. Android-Laptop Superbook ist ein Kickstarter-Hit

    Android-Laptop Superbook sammelt in 14 Stunden 300.000 US-Dollar ein

    Das Kickstarter-Projekt Superbook will Android-Smartphones zu Laptops machen. Auf Kickstarter wurde das Projekt binnen einer Stunde finanziert. Inzwischen sind schon über 400.000 US-Dollar zusammengekommen.

  4. Gegen NSA & Co: Snowden stellt Überwachungs-Indikator für iPhones vor

    Snowden denkt sich Überwachungs-Indikator für iPhone aus

    Der NSA-Enthüller Edward Snowden hat sich mit einem bekannten US-Hacker zusammengetan: Beide wollen Journalisten die Sicherheit geben, dass ihr iPhone nicht von Geheimdiensten gehackt wurde und heimlich Daten funkt.

Anzeige