Logo von heise online

Suche
preisvergleich_weiss

Recherche in 1.515.324 Produkten

Andreas Wilkens 29

US-Börsenaufsicht nimmt sich Groupon vor

Nachdem das US-Schnäppchenportal Groupon Ende März seine Quartalszahlen nach unten korrigierte, gerät es nun offenbar erneut ins Visier der US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC). Das berichtete das Wall Street Journal. Der Vorgang sei noch in einem frühen Stadium, es sei noch nicht entschieden, ob eine offizielle Untersuchung eingeleitet wird.

Anzeige

Nach der Korrektur stieg Groupons Verlust im Schlussquartal 2011 von 43 Millionen auf 65,4 Millionen Dollar (49,0 Mio. Euro). Das Unternehmen war im November vergangenen Jahres an die Börse gegangen. Schon vor dem Börsengang hatte Groupon auf Verlangen der SEC seine Zahlen korrigieren müssen. (anw)

29 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Alibaba steigt bei Groupon ein

    Alibaba steigt bei Groupon ein

    Etwas mehr als fünf Prozent hält die chinesische Handelsplattform Alibaba nun an dem Schnäppchen-Portal.

  2. Groupon übertrifft Markterwartungen – Aktie schießt in die Höhe

    Groupon-Firmensitz

    In den vergangenen Monaten zog sich Groupon aus einigen Ländern zurück, unter anderem aus Österreich und der Schweiz. Der Rationalisierungskurs hat dem Unternehmen wohl gut getan. Die Aktie schoss nach Bekanntgabe der Quartalsergebnisse in die Höhe.

  3. Groupon schließt in der Schweiz und in Österreich

    Groupon

    Das Rabatt-Portal Groupon reduziert sein internationales Angebot: Zum 25. Januar hat das Unternehmen seine Geschäfte in Österreich und in der Schweiz eingestellt.

  4. Warren Buffets Berkshire Hathaway investiert eine Milliarde US-Dollar in Apple-Aktien

    Apple Store

    Investor Warren Buffett mied lange Zeit Internet-Aktien. Dessen Holdinggesellschaft kaufte jetzt jedoch in großem Stil Apple-Papiere, die zuletzt stark unter Druck standen.

  1. Weitere Millionen-Strafe für Volkswagen

    Weitere Millionen-Strafe für Volkswagen

    Volkswagen kommt die Affäre um manipulierte Emissionswerte noch teurer zu stehen. Der US-Bundesstaat Washington verhängte eine Strafe in Höhe von 176 Millionen Dollar (derzeit etwa 159 Mio Euro) gegen den deutschen Autobauer

  2. USA: Regierung plant einheitliche Regeln für autonome Autos

    US-Regierung: Einheitliche Regeln für autonome Autos

    Bisher regelt jeder US-Bundesstaat für sich, unter welchen Umständen autonome Autos auf seinen Straßen unterwegs sein dürfen. Das will die US-Regierung nun ändern. Sie will außerdem mit 4 Milliarden US-Dollar autonome und vernetzte Autos subventionieren

  3. Crowdfunding: Kickstarter

    Der Marktführer mit 9 Mio. Unterstützern und fast 2 Milliarden US-$ Umsatz.

  1. Innenministerium will bei Cyberangriffen zurückschlagen

    Hackerangriff

    Einem Zeitungsbericht zufolge plant das Innenressort eine staatliche Einheit von IT-Spezialisten einzurichten, die Cyberattacken auf kritische Infrastrukturen mit Gegenangriffen beantworten und feindliche Server ausschalten kann.

  2. Milliarden für den Atomausstieg? - Karlsruhe urteilt zu Konzernklagen

    Eisbarriere um AKW Fukushima – Sicherheitsbedenken bleiben

    Die atompolitische Kehrtwende nach Fukushima erwischte die Betreiber kalt. Vom Staat wollen sie dafür etliche Milliarden Entschädigung. Das Bundesverfassungsgericht soll am Dienstag den Grundstein legen.

  3. Windows 10: Laufwerksverschlüsselung lässt sich während Versions-Upgrades umgehen

    Und noch ein Trick, weiterhin kostenlos an Windows 10 zu kommen

    Eine groteske Sicherheitslücke, die Microsoft selbst mit Konzepten zum komfortablen Administrieren eröffnet, gewährt Angreifern vollen Zugriff auf verschlüsselte Windows-Laufwerke. Einzige Voraussetzung: ausreichende Geduld.

  4. EU-Rat hintertreibt geplantes Aus für Roaming-Gebühren

    Roaming

    Die Großhandelspreise für die Datennutzung im EU-Ausland sollen von Juli an maximal zehn Euro pro Gigabyte betragen dürfen. Darauf hat sich der Ministerrat verständigt. Kritiker sehen die Initiative gefährdet, die Mobilfunkaufschläge abzuschaffen.

Anzeige