Logo von heise online

Suche
129

Tools zum Entfernen von Conficker

Eine Reihe von Antiviren-Software-Herstellern bietet inzwischen eigenständige Tools zum Entfernen des Conficker-Wurms an, darunter Symantec, F-Secure und Bitdefender. Diese Programme erfordern keine Installation der Antiviren-Lösung; man kann sie beispielsweise auf einen USB-Stick kopieren und von dort aus dann auf dem infizierten Rechner starten.

Anzeige

Leider lässt sich keiner der Hersteller in seiner Beschreibung darüber aus, welche Versionen des Wurms er zuverlässig erkennen und tatsächlich vollständig beseitigen kann. Darüber, ob eine Reinigung des Systems sinnvoll ist oder nicht doch eher eine komplette Neuinstallation beziehungsweise Wiederherstellung aus einem Backup die bessere Wahl ist, lässt sich ohnehin trefflich streiten. Grundsätzlich muss ein infiziertes System als kompromittiert gelten, und man kann nie ganz sicher sein, dass man alle Folgen der Infektion beseitigen konnte. Bei gut untersuchten Würmern wie Conficker ist zumindest das Risiko gering, dass das Reinigungsprogramm eine bislang unbekannte Hintertür übersieht.

Siehe dazu auch:

(ju)

129 Kommentare

Themen:

  1. Hacking Team verwendet UEFI-Rootkit

    Hacking Team verwendet UEFI-Rootkit

    Mit einem speziellen Hintertür-Programm im UEFI-BIOS soll die Spionage-Software von Hacking Team sogar Neuinstallationen von Windows überlebt haben, berichtet Trend Micro.

  2. Schutzlose Wächter - Antiviren-Software als Sicherheitslücke

    Werden die Wächter selber angegriffen, haben sie dem oft wenig entgegenzusetzen. Und Fehler, die einen solchen Angriff ermöglichen, gibt es nach wie vor zu Hauf, bilanziert ein Sicherheitsforscher seine Analyse von 17 Antiviren-Programmen.

  3. Beebone: FBI und Europol legen Wurm-Netz lahm

    Beebone: FBI und Europol legen Wurm-Netz lahm

    Das interessante am ausgeschalteten Beebone-Botnetz ist der Schädling dahinter: Es handelt sich um einen Downloader, der anderen Unrat nachlädt, sich selber weiter verbreitet und dabei ständig mutiert.

  1. Kernel-Log – Was 3.6 bringt (3): Architektur

    Linux 3.6 kann die Stromzufuhr von PCIe-Chips und ATA-Ports unterbrechen. Ein neues Userspace-Treiber-Framework soll virtualisierten System flotteren Zugriff auf einzelne PCI-/PCIe-Geräte ermöglichen. Änderungen am Prozess-Scheduler versprechen ein besseres Reaktionsverhalten.

  2. Kernel-Log – Was 3.13 bringt (3): Infrastruktur

    Linux 3.13 entlockt Multiprozessor-Systemen mehr Leistung. Es lassen sich jetzt Kernel kompilieren, die bis zu 8192 CPU-Kerne unterstützen. Zahlreiche Verbesserungen gab es beim Zufallsdaten-Generator.

  3. Kernel-Log – Was 3.10 bringt (3): Infrastruktur

    Die Kernel-Entwickler haben den übereifrigen Samsung-UEFI-Schutz gezähmt und eine Funktion eingebaut, um den Overhead des Timer-Interrupt zu reduzieren. Verbessert wurden auch Hyper-V-Unterstützung und die Anleitung zum Melden von Fehlern.

  1. African Queen 2

    Honda, Zweirad

    Der Honda Africa Twin eilt ein legendärer Ruf voraus. Sie wurde konzipiert, um auch abseits befestigter Wege lange Distanzen halbwegs komfortabel überbrücken zu können. Zwischen 1988 und 2004 hatte sie einen treuen Fankreis. Nun kommt endlich eine Neuauflage

  2. Der Sauberwürfel

    Kia Soul EV

    Ein Ausfahrt mit dem Kia Soul zeigt: Er ist bei nüchterner Betrachtung eins der am besten gemachten Elektroautos auf dem Markt. In sich harmonisch, sparsam und qualitativ hochwertig. Dazu kommt ein erstklassiges Preis-Leistungsverhältnis

  3. Spar-Exot

    Skoda Octavia

    Kein Skoda Octavia lässt sich so preiswert bewegen wie der mit Erdgas. Doch hierzulande greift kaum einer zu. Die Gründe dafür sind auf den ersten Blick nicht ersichtlich, auf den zweiten schon, wobei die Verantwortlichen für die Infrastruktur und der Hersteller nicht ganz unschuldig sind

  4. Einfacher möbliert

    Fahrbericht: VW California  Beach

    Der VW California, ein Minimalcamper mit Aufstelldach auf Basis des neuen Transporters T6 liegt voll im Trend der Faszination des mobilen Urlaubs. Wir wollten wissen, ob man mit dem einfacher möblierten Einstiegsmodell Beach schöne Ferientage verbringen kann

Anzeige