Logo von heise online

Suche
Jürgen Schmidt 129

Tools zum Entfernen von Conficker

Eine Reihe von Antiviren-Software-Herstellern bietet inzwischen eigenständige Tools zum Entfernen des Conficker-Wurms an, darunter Symantec, F-Secure und Bitdefender. Diese Programme erfordern keine Installation der Antiviren-Lösung; man kann sie beispielsweise auf einen USB-Stick kopieren und von dort aus dann auf dem infizierten Rechner starten.

Leider lässt sich keiner der Hersteller in seiner Beschreibung darüber aus, welche Versionen des Wurms er zuverlässig erkennen und tatsächlich vollständig beseitigen kann. Darüber, ob eine Reinigung des Systems sinnvoll ist oder nicht doch eher eine komplette Neuinstallation beziehungsweise Wiederherstellung aus einem Backup die bessere Wahl ist, lässt sich ohnehin trefflich streiten. Grundsätzlich muss ein infiziertes System als kompromittiert gelten, und man kann nie ganz sicher sein, dass man alle Folgen der Infektion beseitigen konnte. Bei gut untersuchten Würmern wie Conficker ist zumindest das Risiko gering, dass das Reinigungsprogramm eine bislang unbekannte Hintertür übersieht.

Siehe dazu auch:

(ju)

129 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. AKW Gundremmingen: Infektion mit Uralt-Schadsoftware

    AKW Gundremmingen

    Im Atomkraftwerk Gundremmingen wurde mindestens ein Rechner mit Schadsoftware infiziert. Bei genauerer Betrachtung scheint die Situation allerdings weniger dramatisch, als zuerst angenommen.

  2. Hacking Team verwendet UEFI-Rootkit

    Hacking Team verwendet UEFI-Rootkit

    Mit einem speziellen Hintertür-Programm im UEFI-BIOS soll die Spionage-Software von Hacking Team sogar Neuinstallationen von Windows überlebt haben, berichtet Trend Micro.

  3. Beebone: FBI und Europol legen Wurm-Netz lahm

    Beebone: FBI und Europol legen Wurm-Netz lahm

    Das interessante am ausgeschalteten Beebone-Botnetz ist der Schädling dahinter: Es handelt sich um einen Downloader, der anderen Unrat nachlädt, sich selber weiter verbreitet und dabei ständig mutiert.

  4. BKA-Warnung vor Locky enthält Virus

    BKA-Warnung vor Locky enthält Virus

    Online-Ganoven verschicken im Namen des BKA Mails mit dem Betreff "Offizielle Warnung vor Computervirus Locky". Das angehängte Removal-Tool macht genau das Gegenteil davon, was es verspricht.

  1. Kernel-Log – Was 3.17 bringt (2): Infrastruktur

    Der Kernel bietet nun Funktionen zur effizienteren Interprozess-Kommunikation. Ein neuer Mechanismus zur Abfrage von Zufallszahlen beseitigt zwei Probleme, die zu schwacher Kryptographie führen können.

  2. Video-Tutorial: Unterwegs fotografieren - Zubehör und Tipps

    Video-Tutorial: Unterwegs fotografieren – Zubehör und Tipps

    Unterwegs zählt jedes Gramm. Fotograf Thomas Bredenfeld zeigt Ihnen in dieser Folge von Blende 8 kompakte Stative und praktische Fotorucksäcke für den Outdoor-Einsatz. Außerdem gibt er Tipps, durch die Sie die Stabilität Ihres Stativs erhöhen.

  3. Video-Workshop: Panoramafotografie unterwegs

    Video-Workshop: Panoramafotografie unterwegs

    Fotograf Thomas Bredenfeld stellt leichtes und praktisches Zubehör vor, mit dem man unterwegs professionelle Panoramen realisiert – etwa einen Nodalpunktadapter, einen L-Winkel oder eine Drehscheibe.

  1. Mi Drones: Xiaomi will mit preisgünstigen Quadcoptern punkten

    Mi Drones: Xioami will mit preisgünstigen Quadcoptern punkten

    Xiaomi stellt mit den Mi Drones seine ersten Quadcopter vor. Die Gadgets filmen in 4K und 1080p und sollen den Fluggeräten von DJI vor allem beim Preis Konkurrenz machen.

  2. AMC Pacer: Bohemian Schnapsidee

    Klassiker

    Verneigen wir uns vor einem Auto, das es nie hätte geben dürfen: der AMC Pacer war ein ganzheitlicher Fehlgriff. Er ging so schief, dass man ihn schon wieder gern haben muss. Die Geschichte eines Kleinwagens mit sehr großen Motoren

  3. Leak: AMDs Polaris-NDA läuft ende Juni aus

    NDA zu AMDs Polaris-GPUs fällt Ende Juni

    AMD wird seine neuen Polaris-GPUs wohl nicht auf der Computex vorstellen. Das legt ein Bild von einem NDA-Text nahe.

  4. Rucksack-PCs für VR ohne lange Kabel

    VR aus dem Rucksack

    HP, MSI und Zotac wollen VR-Spieler von der Leine lassen: Anstatt sie mit dem Datenkabel der VR-Brille an einen stationären Rechner zu ketten, stecken sie die kräftige Hardware in Rucksäcke. Noch verraten die Hersteller nur wenige Details.

Anzeige