Logo von heise online

Suche
21

Tele2 Austria kauft Konkurrenten Silver Server

Die österreichische Filiale von Tele2 übernimmt den Provider Silver Server für 18 Millionen Euro. Dies geht aus bislang inoffiziellen Informationen hervor. Tele2 bestätigte gegenüber heise online zwar laufende Verhandlungen, ein Kaufvertrag sei aber noch nicht unterzeichnet worden. Aus anderen Quellen erfuhr heise online, dass die Belegschaft von Silver Server bereits über den Verkauf informiert wurde. Ohne diesen Anbieter bleiben in Österreich nur noch vier Provider über, die in mehr als zwei Bundesländern einen direkten Draht zum Kunden haben: A1, UPC, Tele2 und die rein auf Businesskunden ausgerichtete Colt.

Anzeige

Silver Server wurde 1994 gegründet und steht fast zur Gänze im Eigentum der Privatstiftung Otoyol (Türkisch für Autobahn), die von Geschäftsführer Oskar Obereder eingerichtet wurde. Der kleine Rest gehört Obereder direkt. Seit 2007 bietet Silver Server in Kooperation mit T-Mobile auch mobile Datenübertragung, kürzlich wurde ein IP-TV-Service aufgenommen. 2010 erzielte das Unternehmen mit 84 Beschäftigten einen Umsatz von 11,2 Millionen Euro. Der Jahresüberschuss nach Steuern betrug knapp 700.000 Euro. Im gleichen Jahr erwirtschaftete Tele2 in Österreich mit 285 Beschäftigten einen Jahresüberschuss nach Steuern von annähernd 30 Millionen Euro.

[Update]:
Mittlerweile hat der Provider Silver Server offiziell bestätigt, dass Tele2 die Firma übernimmt. (Daniel AJ Sokolov) / (jk)

21 Kommentare

  1. Österreichische Provider sperren Streaming-Portale

    Österreichische Provider sperren Streaming-Portale

    Die österreichischen Zugangsanbieter A1, Drei, Tele2 und UPC blockieren nach einer einstweiligen Verfügung des Handelsgerichts Wien jetzt die Plattformen kinox.to und movie4k.to. Die sind bereits auf andere Domains ausgewichen.

Anzeige