Logo von heise online

Suche
103

Tablets mit Windows 8 von Acer und Dell

Auf einer Präsentationsfolie, die an die Öffentlichkeit geraten ist, findet sich ein erster Einblick in die geplante Hardwareausstattung eines Windows-8-Tablets von Dell. Laut dem von Neowin.net veröffentlichten Dokument wird das Dell Latitude 10 genannte Gerät mit einem Intel Atom mit zwei Kernen ausgestattet sein.

Anzeige

Dieser entstammt der für die zweite Jahreshälfte angekündigten und für Tablets vorgesehenen Clover-Trail-Plattform. Weiterhin will der Hersteller 2 GByte DDR2-RAM und eine bis zu 128 GByte große SSD im Gerät verbauen. Die Auflösung des 10-Zoll-Display soll 1366 × 768 Pixel betragen, die Grafikberechnung führt der im Atom integrierte Grafikchip durch. Optional soll es neben WLAN und Bluetooth auch Mobilfunk geben. Der Akku soll wechselbar sein, Front- und Rückkamera wird es ebenfalls geben.

Intel hatte bereits im April ein Referenzdesign für Windows-8-Tablets mit dem Dual-Core-Atom Z2760 angekündigt. Die angestrebte Dicke von 9 Millimeter und das Gewicht 680 Gramm erreicht das Dell-Gerät allerdings nicht: es soll mindestens 10,5 Millimeter dick sein und 710 Gramm wiegen. Damit läge es zumindest unter den Maßen des Vorgänger Latitude ST mit Windows 7.

Dell wird voraussichtlich nicht der einzige Hersteller mit Windows-8-Tablets bleiben. Auch Acer soll Digitimes zufolge auf der Computex Anfang Juni entsprechende Geräte vorstellen, von anderen Herstellern wie Lenovo werden ebenfalls Geräte erwartet. Details zur Hardwareausstattung und ob auch Geräte mit ARM-Prozessor darunter sein werden, sind nicht bekannt. (asp)

103 Kommentare

Themen:

  1. Hewlett-Packard bringt Android- und Windows-Tablets sowie Ultraschall-Stifteingabe

    Sieben Tablets und Ultraschall-Stifteingabe von HP

    HP baut sein Tablet-Angebot aus und stellt acht Android- und Windows-Tablets der Serien HP Pro Slate, HP Elite und HP Elitepad ab 250 Euro vor, sieben davon mit Stifteingabe. Zwei der Tablets verwenden eine exotische Schallerkennung für die Stiftposition.

  2. Apple hat nur für wenige Wochen das dünnste Tablet der Welt

    Dell

    Apple hat das neue iPad Air 2 als dünnstes Tablet der Welt bezeichnet, doch im September gab es schon ein dünneres von Dell. Das ist allerdings noch nicht lieferbar.

  3. Dell zeigt Hybrid-Notebook mit 360-Grad-Scharnier und Android-Tablet

    Dell Venue 7, ein 7-Zoll-Tablet mit Android

    360-Grad-Scharniere sind bei Hybrid-Notebooks augenscheinlich beliebt: Auch Dells neues Inspiron 13 hat ein solches. Der 7-Zöller Venue 7 ist Dells erstes Android-Tablet, das es nach Deutschland schafft.

  1. Die Windows-8-Show

    Das große Thema der Computex war Windows 8. Es ermöglicht Hybriden aus Tablet und Notebook, von denen viele zu sehen waren, aber auch All-in-One-PCs mit Touch-Display. Außerdem zu sehen: Geräte mit Thunderbolt sowie Neuerungen bei Mainboards und Grafikkarten.

  2. Dell Latitude 10: Tablet mit Wechselakku

    Flache Tablets mit Wechselakku gibt's nicht? Gibt's doch: Dell bietet für sein Latitude 10 einen flachen und einen besonders starken Akku an.

  3. Passend gewählt

    Tablets sehen gleich aus, versprechen aber unterschiedliche Dinge: Die mit Windows wollen das Notebook ersetzen, Android-Tablets bieten Top-Ausstattung für wenig Geld und das iPad punktet mit dem Medienangebot.

  1. Video: Apple Watch ausgepackt und eingerichtet

    Video: Apple Watch ausgepackt und eingerichtet

    Am Freitagmorgen hat die Mac & i-Redaktion ihre ganz normal bestellte Apple Watch erhalten, ausgepackt und installiert.

  2. Debian 8 Jessie mit Systemd und aktualisiertem Kernel

    Debian 8 Jessie mit Systemd und aktualisiertem Kernel

    Trotz Turbulenzen hat das Debian-Projekt das neue Stable Release in nur zwei Jahren fertiggestellt. Systemd hat SysV-Init als Standard-Init-Dienst abgelöst und ein für Debian-verhältnisse junger Kernel sorgt für gute Hardware-Unterstützung

  3. nachgehakt: Was kann man von 150-Euro-Smartphones erwarten?

    Neue Smartphones bekommt man inzwischen schon für unter 150 Euro – sogar mit Quad-Core-CPU, guten Displays und LTE oder Dual-SIM. Wir haben bei Hannes Czerulla nachgefragt, was die Geräte taugen und welche Fallstricke es gibt.

  4. Google Cardboard: Die Virtual-Reality-Brille aus Pappe

    Ein Pappkarton, zwei Linsen, Klettverschlüsse und ein NFC-Tag: Das ist Google Cardboard.

    Teilnehmer der Google I/O dürfen sich normalerweise über brandneue Hardware als Giveaway freuen (die gabs auch), doch als Sundar Pichai ihnen "Cardboard" (Pappkarton) präsentierte, staunten einige nicht schlecht. Die Inspiration kam aus Deutschland.

Anzeige