Logo von heise online

Suche
16

Sony schließt Übernahme von Sony Ericsson ab

Sony hat die Übernahme der 50 Prozent Anteile des schwedischen Netzwerkausrüsters Ericsson am bisherigen Gemeinschaftsunternehmen Sony Ericsson abgeschlossen. Die nun 100-prozentige Tochter werde künftig unter dem Namen Sony Mobile Communications firmieren, heißt es in einer Mitteilung. Dort sollen neben dem Mobiltelefongeschäft einige andere Unternehmensteile heimisch werden, um die Konvergenz zwischen Smartphones, Tablets, Fernsehern und Computern voranzutreiben.

Anzeige

Sony und Ericsson hatten sich Ende Oktober 2011 darauf geeinigt, dass die Japaner die bisher schwedische Hälfte an Sony Ericsson für 1,05 Milliarden Euro übernehmen. Die EU-Kommission gab Ende Januar ihren Segen. Das erste eigene Modell stellte Sony mit dem Xperia S vorher bereits auf der Consumer Electronics Show vor.

Sony und Ericsson hatten 2001 ihre seinerzeit unprofitablen Handy-Sparten in dem Gemeinschaftsunternehmen zusammengelegt. Das Joint Venture hat in den vergangenen Jahren häufig rote Zahlen geschrieben. Mit der Konzentration auf Android-Smartphones der Xperia-Reihe hat sich das Gemeinschaftsunternehmen zuletzt aber wieder erholen können. (anw)

16 Kommentare

Themen:

  1. Gewinnsprung für Sony

    Sony

    Für das klare Gewinnplus des japanischen Elektronikkonzerns sorgten unter allem die Spielesparte und das Filmgeschäft, während die Mobilsparte rote Zahlen schrieb.

  2. Sony macht eine Milliarde Miese

    Sony

    Der japanische Elektronikriese kommt im Smartphone-Bereich auf keinen grünen Zweig. Ein neuer Mann an der Spitze soll es nun richten. Lichtblick bleibt die Spiele-Sparte.

  3. Sony lagert weitere Sparte aus

    Sony

    Nach der TV-Sparte will Sony nun auch den Bereich "Video & Sound" in eine eigenständige Tochter abspalten. Mit der neuen Struktur will CEO Kazuo Hirai Verantwortung und Profitabilität stärken – schließt aber auch Verkäufe nicht aus.

  1. Hands-on: Sony NEX-5R

    Hands-on: Sony NEX-5R

    Die nächste Generation: Die NEX-5R hat WLAN an Bord und will mit Spiegelreflex-Qualität punkten. Wir konnten die spiegellose Systemkamera mit ins Labor nehmen.

  2. Sony-Tablet Xperia Z im Tauchtest

    Das Android-Tablet von Sony ist angeblich wasserdicht. Also ab in den Brunnen mit ihm.

  3. Test: Die Sony QX100

    Test: Die Sony QX100

    Die QX100 ist die Edelvariante von Sonys neuen Kameramodulen. Wir haben sie getestet und verraten, worin sie sich zu ihrer Schwester QX10 unterscheidet.

  1. Windows 10: Microsoft detailliert Unterschiede der einzelnen Editionen

    Microsoft nennt Unterschiede der Windows-10-Editionen

    Windows 10 Home, Pro und Enterprise werden sich wie üblich funktional unterscheiden. Microsoft hat nun Details zu den Unterschieden genannt.

  2. NASA-Sonde New Horizons: Die zwei Seiten des Pluto in Farbe

    NASA-Sonde New Horizons: Die zwei Seiten des Pluto in Farbe

    Zwei neue Farbaufnahmen des Pluto und seines größten Mondes Charon machen die Forscher noch neugieriger auf den Vorbeiflug der Sonde New Horizons an dem Zwergplaneten. Nun erkennbare Strukturen auf Pluto und dessen Farbe werfen Fragen auf.

  3. Orange setzt auf Afrika

    Weltkarte mit Orange-Ländern

    Für den französischen Telecom-Konzern Orange bilden Afrika und der Nahe Osten die Wachstumsregion der nächsten Jahre. Um das zu unterstützen, wird der Konzern umstrukturiert.

  4. Selbstläufer

    Unterwegs im Porsche Macan S Diesel

    Porsche hat mit dem Macan offenbar einen Volltreffer beim Geschmack der Kunden gelandet. Die Deutschen greifen zu rund 70 Prozent zur Selbstzünderversion, die ab 59.120 Euro zu haben ist. Wir stiegen in den Macan S Diesel um ein Gespür dafür zu kriegen, was dieses Auto so attraktiv macht

Anzeige