Logo von heise online

Suche
Andreas Wilkens 16

Sony schließt Übernahme von Sony Ericsson ab

Sony hat die Übernahme der 50 Prozent Anteile des schwedischen Netzwerkausrüsters Ericsson am bisherigen Gemeinschaftsunternehmen Sony Ericsson abgeschlossen. Die nun 100-prozentige Tochter werde künftig unter dem Namen Sony Mobile Communications firmieren, heißt es in einer Mitteilung. Dort sollen neben dem Mobiltelefongeschäft einige andere Unternehmensteile heimisch werden, um die Konvergenz zwischen Smartphones, Tablets, Fernsehern und Computern voranzutreiben.

Anzeige

Sony und Ericsson hatten sich Ende Oktober 2011 darauf geeinigt, dass die Japaner die bisher schwedische Hälfte an Sony Ericsson für 1,05 Milliarden Euro übernehmen. Die EU-Kommission gab Ende Januar ihren Segen. Das erste eigene Modell stellte Sony mit dem Xperia S vorher bereits auf der Consumer Electronics Show vor.

Sony und Ericsson hatten 2001 ihre seinerzeit unprofitablen Handy-Sparten in dem Gemeinschaftsunternehmen zusammengelegt. Das Joint Venture hat in den vergangenen Jahren häufig rote Zahlen geschrieben. Mit der Konzentration auf Android-Smartphones der Xperia-Reihe hat sich das Gemeinschaftsunternehmen zuletzt aber wieder erholen können. (anw)

16 Kommentare

Themen:

  1. Sony Xperia Z3: Testlauf mit minimal veränderter Android-Version

    Sony Xperia Z3: Android 5.1

    Sonys angepasste Android-Oberfläche orientiert sich im Gegensatz zu HTCs Sense oder Samsungs Touchwiz bereits stärker an Googles Original-Betriebssystem. Künftig könnten die Unterschiede im Vergleich zu Stock Android noch geringer ausfallen.

  2. Sony lagert weitere Sparte aus

    Sony

    Nach der TV-Sparte will Sony nun auch den Bereich "Video & Sound" in eine eigenständige Tochter abspalten. Mit der neuen Struktur will CEO Kazuo Hirai Verantwortung und Profitabilität stärken – schließt aber auch Verkäufe nicht aus.

  3. Sony bleibt mit Playstation auf Kurs zum Jahresgewinn

    Sony legt für Playstation Geschäftsbereiche zusammen

    Sony bekommt die Abkühlung des Smartphone-Marktes zu spüren. Das Geschäft mit Kamera-Modulen für Smartphones – bisher eine zentrale Stütze – schrumpft. Dafür geht es in anderen Bereichen nach der harten Sanierung wieder aufwärts.

  4. Sony Xperia Z3+ erscheint in Deutschland

    Sony Xperia Z3+ erscheint in Deutschland

    Sony betreibt weiter Produktpflege und stellt den Nachfolger des Android-Smartphones Xperia Z3 für den europäischen Markt vor. Neuheiten sind ein aktuellerer Prozessor und ein schlankeres Design.

  1. Hands-on: Sony NEX-5R

    Hands-on: Sony NEX-5R

    Die nächste Generation: Die NEX-5R hat WLAN an Bord und will mit Spiegelreflex-Qualität punkten. Wir konnten die spiegellose Systemkamera mit ins Labor nehmen.

  2. Sony-Tablet Xperia Z im Tauchtest

    Das Android-Tablet von Sony ist angeblich wasserdicht. Also ab in den Brunnen mit ihm.

  3. Test: Die Sony QX100

    Test: Die Sony QX100

    Die QX100 ist die Edelvariante von Sonys neuen Kameramodulen. Wir haben sie getestet und verraten, worin sie sich zu ihrer Schwester QX10 unterscheidet.

  1. Grafikeffekte am Beispiel von "Rise of the Tomb Raider" erklärt

    Grafikeffekte: Am Beispiel von "Rise of the Tomb Raider" erklärt

    Seit ein paar Tagen reden alle nur noch von Laras Haaren. Doch nicht nur die Haarsimulation "Pure Hair" beeindruckt, auch verbesserte Ambient Occlusion, Hardware-Tessellation et cetera hieven Spiele auf ein neues grafisches Niveau.

  2. Fahrbericht VW Tiguan: Erschwerte Bedingungen

    VW

    2,8 Millionen Tiguan hat VW bisher verkaufen können. Der Nachfolger dürfte es schwer haben, ähnlich erfolgreich zu werden. Denn er hat nun viel mehr Konkurrenz, die erstmals auch von Volkswagen direkt kommt

  3. Gericht: Unterlassungsanspruch bei Überflug eines Grundstücks mit Kameradrohne

    Gericht: Unterlassungsanspruch bei Überflug eines Grundstücks mit Kameradrohne

    Nach einer Entscheidung des Amtsgerichts Potsdam kann der Inhaber eines Grundstücks einen Piloten abmahnen, der sein Grundstück mit einer Kameradrohne überflogen hat.

  4. Internet-Ausbau: Telekommunikationskonzern EWE droht Bund mit Klage

    Internet-Ausbau: Telekommunikationskonzern EWE droht Bund mit Klage

    Alle wollen schnelleres Internet. Der lukrative Ausbau der Netzinfrastruktur ist so begehrt wie umkämpft. Der EWE-Konzern sieht in den Plänen eine massive Behinderung privater Wettbewerber. Die Bundesnetzagentur hält dagegen.

Anzeige