Logo von heise online

Suche
Andreas Wilkens 269

SPDY soll Firefox 13 Schub geben

Mozilla hat die Beta-Version seines Web-Browsers Firefox 13 zum Download bereitgestellt. Die Entwickler haben das Ende 2009 von Google vorgeschlagene Protokoll SPDY nun per default aktiviert. Es soll Anfragen nicht wie beim herkömmlichen http sequenziell, sondern miteinander verwoben ("interleaved") über eine TCP-Verbindung zum Server schicken. Dadurch sollen die Ladezeiten verkürzt werden. Firefox-Nutzer könnten so auf Websites, die SPDY unterstützen, schneller surfen, heißt es in den Veröffentlichungshinweisen der Mozilla-Entwickler. Auch die aktuelle Beta-Version von Firefox Mobile hat SPDY integriert. Seit Firefox 11 hatte Mozilla die Integration des Protokolls getestet.

Anzeige


Die neue Homepage des Web-Browsers. Vergrößern
Bild: Mozilla
Wenn ein Nutzer im Firefox 13 einen neuen Tab öffnet, werden ihm nun die von ihm am meisten besuchten Seiten präsentiert. Bei Wiederherstellung einer Sitzung werden die Inhalte der Tabs erst dann geladen, wenn sie aufgerufen werden. Die Homepage des Web-Browsers soll nun einen schnelleren Zugriff auf die Chronik, Lesezeichen, Einstellungen und anderes ermöglichen. Das 2003 mit Firefox 1.4 eingeführte Smooth Scrolling zur geglätteten Darstellung beim Blättern in Webseiten ist neuerdings standardmäßig aktiviert. Außerdem haben die Mozilla-Entwickler diverse Verbesserungen an den Entwickler-Tools vorgenommen.

Die Software steht für Windows, Mac OS X und Linux zum Download bereit. Die finale Ausgabe des Firefox 13 soll laut Mozilla-Wiki am 5. Juni erscheinen.

Siehe dazu auch:

(anw)

269 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Firefox 48: Mehrprozess-Architektur, Flash-Blocker, neue Erweiterungen

    Firefox 48: Mehrprozess-Architektur, Flash-Blocker, neue Erweiterungen

    Großbaustelle Firefox: Mozilla stellt bei seinem seinem Browser mit Release 48 viele Weichen neu. Teilweise trauen die Entwickler aber offenbar dem eigenen Mut noch nicht wirklich.

  2. Webbrowser Firefox 45: Ohne Tab-Gruppen, mit verbesserter Tab-Synchronisation

    Mozilla Firefox

    Firefox 45 kommt ohne Tab-Gruppen und mit verbesserter Tab-Synchronisation. Der Videochat Hello erhielt ein neues Konzept und dient nun dem gemeinsamen Surfen und unterstützt die "Entscheidungsfindung in Echtzeit".

  3. Firefox 40 warnt vor Malware und fehlenden Add-on-Signaturen

    Firefox 40

    Sicher ist sicher: Die neue Firefox-Version warnt vor unsignierten Add-ons sowie vor Websites, die Malware verteilen. Die Windows-10-Fassung des Web-Browsers erhielt eine leicht überarbeitete Bedienoberfläche.

  4. Mozilla will Firefox-Funktionen streichen

    Mozilla Firefox

    Firefox soll schlanker und schneller werden – deshalb will Mozilla einige Funktionen aus dem Browser entfernen. Zuerst betroffen sind die "Tab-Gruppen" sowie die "vollständigen Themes".

  1. Interview mit Mark Mayo: Firefox erfindet sich neu

    Interview mit Mark Mayo: Firefox erfindet sich neu

    Zum Release von Version 42 des Browsers spricht Firefox-Chef Mark Mayo über den Tracking-Blocker, vergangene Fehlentscheidungen, iOS-Firefox und den bevorstehenden Total-Umbau durch das "Electrolysis"-Projekt.

  2. Arduino-Web-Editor angetestet

    Das bringt die neue Entwicklungsumgebung im Browser

  3. Die Neuerungen von Linux 4.4

    Die Neuerungen von Linux 4.4

    Der Linux-Kernel 4.4 bringt Grafiktreiber für den Raspi und die 3D-Beschleunigung unter KVM mit. Neue Ansätze im Block-Layer versprechen High-End-SSDs mehr Leistung zu entlocken. Verbesserungen im Netzwerk-Subsystem sollen die Geschwindigkeit steigern und dadurch DDoS-Attacken erschweren.

  1. Bahnfahrer mit Online- oder Handy-Ticket sollen demnächst einen Ausweis mitführen

    Bahnfahrer mit Online- oder Handy-Ticket sollen demnächst einen Ausweis mitführen

    Bahn-Kunden müssen ab dem 1. Oktober während des Kaufs eines Online- oder Handy-Tickets nicht mehr angeben, wie sie sich ausweisen wollen. Allerdings müssen sie im Zug einen Ausweis vorzeigen können.

  2. Lostag für Blackberrys Handysparte

    DTEK50 mit grünem Fragezeichen

    Wenn am Mittwoch Blackberrys Quartalszahlen veröffentlicht werden, soll sich weisen, ob das kanadische Unternehmen weiterhin Handys anbieten wird. Bei anhaltenden Verlusten droht der Hardware-Sparte das Aus.

  3. macOS 10.12.1: Neue Vorabversion des ersten Sierra-Updates

     macOS Sierra

    Apple hat eine neue Vorabversion des kommenden Updates für macOS Sierra veröffentlicht. 10.12.1 soll Stabilität und Kompatibilität verbessern.

  4. Sex in der Virtual Reality: "20% Sex und 80% Therapie"

    VR-Cam-Sex-Performerin Ela Darling: "20% Sex und 80% Therapie"

    Die VR-Unternehmerin und Pornodarstellerin Ela Darling sieht in Virtual-Reality-Cam-Sex eine der wenigen verbliebenen Möglichkeiten, mit Pornografie Geld zu verdienen. Auf der VR-Konferenz Digility sprach sie über Intimität und US-Moralverständnis.

Anzeige