Logo von heise online

Suche
30

Neuer Anlauf bei Urheberrechtsvergünstigungen für Blinde

Mehrere Nationen und Staatengemeinschaften haben sich auf Ebene der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) auf einen Entwurf für eine Initiative geeinigt, den Zugang von Blinden und Sehbehinderten zu urheberrechtlich geschützten Werken zu verbessern. Laut dem noch inoffiziellen Papier (PDF-Datei), das der Fachdienst Intellectual Property Watch veröffentlicht hat, sollen die WIPO-Mitglieder Einschränkungen der Urheber- und Verwertungsrechte in ihre nationale Gesetzgebung einfügen. Blindenvereinigen fordern seit Langem entsprechende rechtliche Korrekturen, Verleger lehnen sie hingen ab.

Anzeige

Der Entwurf des Ständigen Ausschusses für Urheber- und verwandte Rechte (SCCR) der WIPO sieht unter anderem vor, den grenzüberschreitenden Austausch von einfach zugänglichen Formaten vorzuschreiben. Dazu kommen Regeln, wie mit technischen Schutzmechanismen umzugehen ist. Es sollen auch Einrichtungen gegründet werden, die Personen mit Sehschwierigkeiten Dienste zur Ausbildung oder zum Informationszugang anbieten.

Zu den Befürwortern des Projekts gehören neben Argentinien, Brasilien, Ecuador, Mexiko und Paraguay auch die USA und mittlerweile auch die EU. Sie gehörte Ende 2009 noch mit zu den Gegnern von Schrankenregeln; nun setzt sich die EU-Kommission dafür ein, die Urheberrechtsänderungen formell zu empfehlen. Eine Empfehlung sei rascher zu verabschieden als ein bindender WIPO-Vertrag. Viele süd- und mittelamerikanische Staaten sowie afrikanische Nationen setzen aber auf ein Abkommen. Trotz der verbliebenen Differenzen sprach James Love von der Organisation Knowledge Ecology International (KEI) von einem "bedeutenden Durchbruch". Der Entwurf müsse aber noch begriffs- und verfahrenstechnisch nachgebessert werden, damit am Ende kein zahnloses Dokument herauskomme. (Stefan Krempl) / (anw)

30 Kommentare

Themen:

  1. EU stimmt für Blindenschranke, aber gegen Urheberrechtsausnahme für Bibliotheken

    Ein internationales Abkommen über Urheberrechtsausnahmen für Blinde erlaubt Verbänden und Bibliotheken künftig, auch ohne die Zustimmung des Rechteinhabers Kopien geschützter Werke in für Sehbehinderte und Blinde zugänglichen Formaten zu erstellen.

  2. EU-Länder wollen Urheberrechtsausnahmen für Blinde erweitern

    Der Ausschuss der Ständigen Vertreter der Mitgliedstaaten hat grünes Licht gegeben für die Unterzeichnung eines Vertrags, der Blinden den Zugang zu geschützten Werken erleichtern soll.

  3. Broadcasting Treaty: Schutzrechte für Sender bleiben ein Zankapfel

    Seit 16 Jahren versuchen Rundfunksender, in der WIPO ein Abkommen für Schutzrechte für Ausstrahlungen auf die Beine zustellen. Nicht mal die Urheber-Lobby findet das gut.

  1. Programme und Positionen zur Europawahl 2014: Die Grünen

    gruene.de

    Die Grünen sehen in der EU als "erfolgreiche Antwort auf engstirnigen Nationalismus". In ihrem Programm zur Europawahl fordern sie unter anderem, dass die zunehmende Militarisierung" des Internets begrenzt und langfristig abgebaut werden soll.

  2. Episode 38: Barrierefreiheit

    Der SoftwareArchitekTOUR-Podcast zu Barrierefreiheit und Usability. Als Gast ist der blinde Softwareentwickler Artur Ortega geladen.

  3. EU-Parlament will eCall ab 2015 gesetzlich vorschreiben

    eCall soll bei einem Unfall automatisch einen Notruf mit Fahrzeugposition absenden, um Zeit für Rettungsmaßnahmen zu gewinnen. Nachdem seine freiwillige Einführung gescheitert ist, fordern die EU-Parlamentarier jetzt Gesetze

  1. c't uplink 6.2: GTA V, gefälschte Smartphone-Akkus, Vorratsdatenspeicherung

    c't uplink 6.2: GTA V, gefälschte Smartphone-Akkus, Vorratsdatenspeicherung

    Diesmal geht es im Podcast aus der c't-Redaktion um GTA V auf dem PC, gefälschte Samsung-Akkus bei Amazon und das leidige Thema der Vorratsdatenspeicherung.

  2. c't uplink 5.9: Hue Hacking, Gaming PCs, Smartphone als PC-Ersatz

    c't uplink 5.6:

    Wie schmerzresistent muss man sein, seinen PC mit einem Smartphone zu ersetzen? In c't uplink sprechen wir über dieses Smartphone-Experiment, über Gaming PCs und bunte Basteleien mit LED-Lampen.

  3. The Soulful Dynamics

    BMW hat eine lange, bewegte Geschichte und eine Szene von Menschen, die alte Boxerkräder auf cool umbauen. In einer sehr schweren Geburt ließen sie die hausinternen Coolen den ersten coolen Serienboxer bauen

  4. Anrüchig

    Diesel-Pkw mit Euro 6 sollten nun annähernd so wenig NOx emittieren wie Ottomotoren. In der Tat liegen ihre Realemissionen allerdings weit über dem gesetzlichen Limit. Das zeigt eine Untersuchung des baden-württembergischen Landesamts für Umwelt und des TÜV Nord

Anzeige