Logo von heise online

Suche
47

Nachgelegt: Supersampling-Kantenglättung für High-End-Grafikkarten

Der Chiphersteller AMD hat für die jüngste High-End-Grafikkarte Radeon HD 7970 einen Beta-Treiber veröffentlicht, der zusätzliche Kantenglättungsmodi bei DirectX-10- und DirectX-11-Anwendungen ermöglicht. Das Antialiasing-Verfahren Supersampling bietet eine höhere Bildqualität als das gebräuchliche Multisampling, belastet aber die GPU stärker und erfordert eine schnelle Anbindung zum Grafikspeicher. Zudem verbesserten die Entwickler die Performance bei 3D-Spielen.

Anzeige

Mit der offiziellen Januar-Version des Grafiktreibers funktioniert die stereoskopische Darstellung über die Schnittstelle HD3D auch mit CrossfireX-Verbünden. Zudem können Radeon-Grafikkarten bei installiertem Catalyst 12.1 3D-Inhalte über HDMI 1.4a in Full-HD-Auflösung (1080p) mit 30 Bildern pro Sekunde ausgeben. Bislang unterstützte der Treiber über diese Schnittstelle nur die 3D-Formate 1080p24, 720p50 und 720p60. Anwendungs- und Spiele-Profile für 3D und den CrossfireX-Betrieb lassen sich nun vom Benutzer selbst einrichten.

In der Beta-Version des Catalyst 12.2 fügte AMD zusätzliche Auflösungen für Eyefinity-Verbünde aus mehreren Monitoren hinzu und beseitigte Darstellungsfehler in zahlreichen Spielen. Der bei AMD für die Grafiktreiber zuständige Produkt-Manager Andrew Dodd empfiehlt PC-Spielern statt des Catalyst 12.1 die modernere Beta-Version zu verwenden.

Nvidia hat für GeForce-Grafikkarten die zweite Beta-Version der 290er-Treiberserie veröffentlicht. Der GeForce 290.53 enthält Optimierungen für das Spiel The Elders Scroll V: Skyrim sowie zahlreiche neue 3D-Anwendungsprofile.

Grafikkarten/IGP

AMD

Intel

Nvidia

Chipsätze

AMD

Intel

Sound

Realtek



Neue Linux-Treiber überlässt das Nachgelegt in der Regel dem Kernel-Log auf heise open. (chh)

47 Kommentare

Themen:

  1. Grafiktreiber für Radeon R9 Fury und Batman: Arkham Knight

    Batman: Arkham Knight

    Damit das Batmobil im Action-Adventure Batman: Arkham Knight ruckelfrei durch Gotham City fährt, haben AMD und Nvidia optimierte Treiber für Radeon- und GeForce-Grafikkarten veröffentlicht.

  2. Nachgelegt: OpenGL-4.5-Treiber für GeForce und Quadro

    Anspruchsvolle PC-Spiele lassen sich drahtlos per GameStream auf Nvidias Spiele-Tablet Shield holen.

    Direkt nach Bekanntgabe der Spezifikation der 3D-Schnittstelle OpenGL 4.5 liefert Nvidia für GeForce- und Quadro-Grafikkarten bereits einen passenden Treiber.

  3. Nachgelegt: Nvidia-Treiber mit Downsampling-Funktion

    Nvidia

    GeForce-Grafikkarten können nun ohne zusätzliche Tools Spiele mit höherer Auflösung rendern als der Monitor anzeigt. Das bringt eine bessere Bildqualität, belastet aber auch die GPU stärker.

  1. Kernel-Log – Was 3.6 bringt (4): Treiber

    Die Entwickler haben die Unterstützung für neue MacBooks verbessert. Der Radeon-Treiber nutzt jetzt PCIe 2.0 und dem Kernel liegt nun ein Treiber für den DVB-T-Empfänger Cinergy T Stick Black bei.

  2. Kernel-Log – Was 3.10 bringt (4): Treiber

    Mit Linux 3.10 lässt sich der Videobeschleuniger von Radeon-Grafikkernen nutzen. Systeme mit Intel-Grafik können flotter aus dem Standby aufwachen. Für den Infrarot-Empfänger von Apple bringt Linux jetzt einen Eingabegerätetreiber mit.

  3. Kernel-Log – Was 3.11 bringt (4): Grafiktreiber

    Linux 3.11 bringt Unterstützung für neue Grafikkerne von AMD, Intel und Nvidia. Der Kernel nutzt jetzt die Stromsparfähigkeiten moderner Radeon-HD-Chips und beherrscht Mehrschirmbetrieb mit Spice.

  1. Der letzte Schliff

    Hyosung 250i

    Wenn man den letzten Schliff weglässt, kann man mit viel weniger Ressourcen auch ein Fahrzeug anbieten. Hyosung tut genau das mit der GD 250i. Sie sieht cool aus, fährt super und ist bezahlbar

  2. KI-Forscher und Tech-Prominenz fordern Verbot autonomer Waffen

    Global Hawk Air Force

    In einem offenem Brief haben sich zahlreiche Wissenschaftler sowie Tech-Prominente wie Steve Wozniak und Elon Musk für eine weltweite Ächtung autonomer Waffensysteme ausgesprochen. Sie fürchten die "Kalaschnikow der Zukunft".

  3. Schwindender Langmut

    Kritik an Lang-Lastwagen hört nicht auf

    Seit wenigen Tagen dürfen Lang-Lkw auf Straßen in Baden-Württemberg fahren. Am Montagfrüh steuerte der erste 25,25 Meter lange Lastwagen das Daimler-Werk in Sindelfingen an. Kritische Stimmen regen sich aber selbst unter den Spediteuren

  4. Kias coole Kiste

    Fahrbericht aus dem Kia Soul der zweiten Generation

    Der Soul ist mit seiner Optik zwar der coolste Kia, doch wurden in Deutschland letztes Jahr gerade mal 590 Stück angemeldet. Nach der Modellüberarbeitung sollen es über 3000 pro Jahr werden. Da muss also richtig was passiert sein mit dem Soul

Anzeige