Logo von heise online

Suche
47

Nachgelegt: Supersampling-Kantenglättung für High-End-Grafikkarten

Der Chiphersteller AMD hat für die jüngste High-End-Grafikkarte Radeon HD 7970 einen Beta-Treiber veröffentlicht, der zusätzliche Kantenglättungsmodi bei DirectX-10- und DirectX-11-Anwendungen ermöglicht. Das Antialiasing-Verfahren Supersampling bietet eine höhere Bildqualität als das gebräuchliche Multisampling, belastet aber die GPU stärker und erfordert eine schnelle Anbindung zum Grafikspeicher. Zudem verbesserten die Entwickler die Performance bei 3D-Spielen.

Anzeige

Mit der offiziellen Januar-Version des Grafiktreibers funktioniert die stereoskopische Darstellung über die Schnittstelle HD3D auch mit CrossfireX-Verbünden. Zudem können Radeon-Grafikkarten bei installiertem Catalyst 12.1 3D-Inhalte über HDMI 1.4a in Full-HD-Auflösung (1080p) mit 30 Bildern pro Sekunde ausgeben. Bislang unterstützte der Treiber über diese Schnittstelle nur die 3D-Formate 1080p24, 720p50 und 720p60. Anwendungs- und Spiele-Profile für 3D und den CrossfireX-Betrieb lassen sich nun vom Benutzer selbst einrichten.

In der Beta-Version des Catalyst 12.2 fügte AMD zusätzliche Auflösungen für Eyefinity-Verbünde aus mehreren Monitoren hinzu und beseitigte Darstellungsfehler in zahlreichen Spielen. Der bei AMD für die Grafiktreiber zuständige Produkt-Manager Andrew Dodd empfiehlt PC-Spielern statt des Catalyst 12.1 die modernere Beta-Version zu verwenden.

Nvidia hat für GeForce-Grafikkarten die zweite Beta-Version der 290er-Treiberserie veröffentlicht. Der GeForce 290.53 enthält Optimierungen für das Spiel The Elders Scroll V: Skyrim sowie zahlreiche neue 3D-Anwendungsprofile.

Grafikkarten/IGP

AMD

Intel

Nvidia

Chipsätze

AMD

Intel

Sound

Realtek



Neue Linux-Treiber überlässt das Nachgelegt in der Regel dem Kernel-Log auf heise open. (chh)

47 Kommentare

  1. Nachgelegt: Catalyst-Treiber künftig ohne Windows-8-Support

    Nachgelegt: Catalyst-Treiber künftig ohne Windows-8-Support

    GeForce-Grafikkarten erhalten mit dem jüngsten Treiber-Update Performancezuwächse bei 3D-Spielen. AMDs Grafiktreiber unterstützen in Zukunft weniger Betriebssysteme.

  2. Nachgelegt: Spiele-Streaming für GeForce-Grafikkarten

    Nachgelegt: Spiele-Streaming für GeForce-Grafikkarten

    Die aktuellen Treiber von AMD und NVidia unterstützen neu erschienene Grafikkarten und Kombiprozessoren. Außerdem verringern sie das Bild-Ruckeln und übertragen 3D-Spiele live ins Internet.

  3. Nachgelegt: GeForce-Tool zeichnet Spielevideos auf

    Die jüngsten Treiber-Updates der Grafikchiphersteller vermindern bei Radeon-Grafikkarten störende Mikroruckler und erleichtern bei GeForce-Karten das Aufzeichnen von Spielevideos.

  4. Nachgelegt: Beta-Treiber für Battlefield 4

    Für den 3D-Shooter Battlefield 4 haben die Grafikchiphersteller bereits optimierte Treiber zur Verfügung gestellt. Sie sollen Mikroruckler bei mehreren Radeon-GPUs verringern und auf GeForce-Grafikkarten Schatteneffekte verbessern.

Anzeige