Logo von heise online

Suche
Christian Hirsch 61

Nachgelegt: Erste Hardware-Treiber für Windows 8

Mit Freigabe der Beta-Version von Windows 8 veröffentlichte AMD einen Preview-Grafikkartentreiber für das neue Betriebssystem. Der Catalyst-Treiber mit der Versionsnummer 8.93.7 RC10 unterstützt bereits das aktualisierte Treibermodell WDDM 1.2 (Windows Display Driver Model). Zu den Funktionen von WDDM 1.2 zählen unter anderem eine in Windows 8 integrierte Schnittstelle für 3D-Stereoskopie, eine Video-API in DirectX 11, die effizientere Nutzung des Grafikspeichers und schnellere Task-Wechsel.

Anzeige

Die Veröffentlichung des regulär für Februar geplanten Catalyst 12.2 verzögert sich nach Aussage des bei AMD für die Grafiktreiber zuständigen Produkt-Managers Andrew Dodd noch bis Anfang nächster Woche. Eine Pre-Certified-Version ohne WHQL-Zertfikat lässt sich bereits herunterladen. Diese unterstützt Grafikkarten der Serie Radeon HD 7700 und HD 7900 und erweitert die Konfigurationsmöglichkeiten der Multimonitortechnik Eyefinity.

Nvidia hat für GeForce-Grafikkarten die Version 295.73 des gleichnamigen Treibers zum Download bereitgestellt. Er bietet Performance-Steigerungen bei den PC-Spielen Skyrim und Mass Effect 3, neue 3D-Vision- und SLI-Profile und behebt Texturfehler bei Battlefield 3. Zudem empfiehlt Nvidia für die Beta von Windows 8 den GeForce 295.73 zu verwenden. Er hat dort aber noch Preview-Status.

Intel offeriert im eigenen Download-Bereich bereits Chipsatz-, SATA- und USB-3.0-Treiber für die noch nicht vorgestellten Chipsätze der Serie 7 (B75, H77, Z75 und Z77), dazu gehört auch der Rapid-Storage-Technology-Treiber in Version 11.0

Grafikkarten/IGP

AMD

Intel

Nvidia

Chipsätze

Intel

Anzeige

SATA/RAID/USB 3.0

Intel

Netzwerk

Marvell

Neue Linux-Treiber überlässt das Nachgelegt in der Regel dem Kernel-Log auf heise open. (chh)

61 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Treiber-Updates: Windows-10-Grafiktreiber für GeForce, Radeon und Co

    DirectX 12 Tech Demo von Fable Legends

    Microsofts neues Betriebssystem bringt die neue 3D-Schnittstelle DirectX 12 und eine überarbeitete Grafiktreiberarchitektur mit. Passend zur Veröffentlichung von Windows 10 haben deshalb AMD, Intel und Nvidia aktualisierte Treiber veröffentlicht.

  2. Treiber-Updates: WDDM 2.0 für GeForce-Karten der Fermi-Generation

    Treiber-Updates: WDDM 2.0 für GeForce-Karten der Fermi-Generation

    Nvidia verbessert beim jüngsten Grafiktreiber unter anderem die Darstellung von VR-Welten, während AMD ein Lüfterproblem bei Radeon-Karten behoben hat.

  3. Treiber-Updates: Keine 32-Bit-Treiber mehr für aktuelle Radeon-Grafikkarten

    Radeon Pro Duo

    Zum Verkaufsbeginn der Oculus Rift haben AMD und Nvidia optimierte Treiber für VR-Brillen veröffentlicht. Für einige Radeon-Karten bietet AMD jedoch nur noch 64-Bit-Treiber an.

  4. Treiber-Updates: Optimale Grafik-Performance beim 3D-Shooter Doom

    Treiber-Updates: Optimale 3D-Performance für Doom

    Damit der Spielspass beim vierten Teil der Action-Serie nicht unter Rucklern und Bildfehlern leidet, haben AMD, Intel und Nvidia neue Treiberversionen für ihre GPUs veröffentlicht.

  1. Heim-Server im Selbstbau

    Projektseite Server-Bauvorschlag c't 8/16

    Wer anhand unserer Bauvorschläge selbst zum Schraubendreher greift, wird nicht nur mit einem maßgeschneiderten, sondern vor allem leisen und sparsamen Server belohnt.

  2. Wenig Neues in Ubuntu 15.04

    Ubuntu 15.04

    Die neue Version 15.04 von Ubuntu zeigt deutlich: Derzeit liegen die Prioritäten von Canonical nicht auf der Weiterentwicklung des Desktop. Immerhin gibt Ubuntu Next einen Ausblick auf die Zukunft von Ubuntu, Kubuntu vollzieht den Umstieg auf KDE 5 und auch beim Server gibt es Neues.

  3. RESTful mit CoAP

    Aufruf des Arduino-basierten CoAP-Servers mit Copper-Plugin auf Firefox

    Die letzte Folge hat nachrichtenbasierte Kommunikation über das IoT-Protokoll MQTT adressiert. Als Alternative bietet sich CoAP als REST des kleinen Geräts an.

  1. Parrot Disco: Flugzeug-Drohne ab September erhältlich

    Parrot Disco: Flugzeug-Drohne ab September erhältlich

    Die Parrot Disco in Nurflügler-Bauweise erinnert an ein kleines Flugzeug. Die Drohne überträgt ihr Kamera-Bild auf eine VR-Brille und ist ab September 2016 erhältlich.

  2. Vorsicht, Stromschlag: Amazon kontrolliert seinen Marktplatz nicht streng genug

    Vorsicht, Stromschlag: Amazon kontrolliert seinen Marktplatz nicht streng genug

    Wenn Behörden, Medien oder Kunden vor gefährlichen Produkten warnen, sollten diese eigentlich dauerhaft aus dem Handel verschwinden. Doch eine Stichprobe von c't zeigt: Die Realität sieht anders aus.

  3. Bundesgerichtshof zeigt keine Gnade für eBay-Betrüger

    Ebay

    Wer bei Online-Autionen manipuliert und versucht, ehrliche Teilnehmer mit Tricks zu schikanieren, findet vor dem höchsten deutschen Zivilgericht kein Verständnis, wie zwei wegweisende Entscheidungen zeigen.

  4. Pokémon Go: Jetzt mit Monster-Bewertungen

    Pokémon Go: Jetzt mit Monster-Bewertungen

    Die neue Revision des Augmented-Reality-Spiels Pokémon Go bringt eine Bewertungsfunktion mit. Die soll helfen zu beurteilen, wie gut sich gefangene Monster für Arena-Kämpfe eignen. Die Aussagen muss man nur noch zu interpretieren wissen.

Anzeige