Logo von heise online

Suche
81

Nach dem Sturm: Bürger New Jerseys dürfen per E-Mail wählen

Bürger des US-Staates New Jersey, die vor Wirbelsturm Sandy geflohen sind, dürfen per E-Mail und Fax an der US-Präsidentschaftswahl am kommenden Dienstag teilnehmen. Die neue Regel gelte auch für Hilfskräfte, erklärte das Büro des Gouverneurs.

Anzeige

Damit dürfen erstmals Bürger, die sich in New Jersey aufhalten, per E-Mail oder Fax abstimmen. Für Militärangehörige und andere Bürger im Ausland galt das bereits zuvor.


Ein von Hurrikan Sandy zerstörtes Viertel von Jersey City. Flüchtlinge und Hilfskräfte dürfen erstmals per E-Mail abstimmen. Vergrößern
Bild: Governor's Office/Tim Larsen
Laut NBC müssen Bürger ihren "County Clerk" bitten, ihnen ein Wahlformular zu mailen oder zu faxen. Wer seine Stimme einreicht, müsse erklären, dass er auf das Wahlgeheimnis verzichtet, da die Identifizierung des Wählers beim Auswerten der Stimmen unvermeidlich sei.

Dem Philadelphia Inquirer zufolge sind am Dienstag voraussichtlich zehn Wahllokale in New Jersey aufgrund der Sturmschäden nicht zugänglich. Die Behörden verkündeten, trotz der Zerstörungen eine "offene und transparente" Abstimmung gewährleisten zu wollen. (cwo)

81 Kommentare

Themen:

  1. Ukraine sucht Freiwillige für "Internetarmee"

    Tastatur

    Die Ukraine will mit der Gründung einer "Internetarmee" ein Gegengewicht zur Propaganda Russlands im Ukraine-Konflikt bilden. Jetzt werden Freiwillige für den "Informationskampf" gesucht.

  2. US-Handelsaufsicht nimmt Scanner-Patent-Troll an die Kandare

    US-Handelsaufsicht nimmt Scanner-Patent-Troll an die Kandare

    Die US-Lizenzierungsfirma MPHJ hat sich mit der der Federal Trade Commission (FTC) darauf geeinigt, dass sie sich nicht falsch oder haltlos über ihre Schutzrechte zum Scannen im Netzwerk mehr äußert.

  3. Was war. Was wird.

    Was war. Was wird.

    Es ist nicht nur die Rückkehr von Gipfeln, die einen vernebelten Kopf hinterlässt, grummelt Hal Faber. Es ist auch die digitale Gesellschaft, die jeden Zukunftsenwurf eines Reichs der von Notwendigkeit befreiten Individuen absurd erscheinen lässt.

  1. Übergangsfrist für BDSG-Novelle II läuft aus

    Zum 31.8.2012 endet die Übergangsfrist, die BDSG-Novelle II tritt endgültig in Kraft. Dann gelten für die Verarbeitung und Nutzung von Datenbeständen verschärfte Regeln.

  2. Absenden einer Mail ist kein Empfangsnachweis

    Der Absender muss beweisen, dass seine E-Mail den Empfänger erreicht hat. Dafür reicht es nicht aus, das Abschicken der Nachricht zu belegen.

  3. Begrenzte Haltbarkeit bei Werbeeinwilligungen

    Werbeeinwilligung

    Ein Unternehmen, das Verbraucher telefonisch oder per E-Mail mit Werbung versorgen will, braucht dafür deren ausdrückliche Einwilligung. Ansonsten ist die Ansprache rechtswidrig. Hat ein Verbraucher in den Empfang von „Produktinformationen“ eingewilligt, so ist seine Adresse für den Werbenden aber keineswegs dauerhaft eine sichere Bank.

  1. Früher Klasse, heute Masse

    Opel Diplomat Coupé

    Heute ist das kaum noch vorstellbar, aber in den 1950er- und 60er-Jahren waren die Topmodelle von Opel und Ford nicht weniger erstrebenswert als die Konkurrenz von Mercedes. Ein Rückblick auf eine Zeit, in der Opel und Ford noch Autos in der Oberklasse anboten

  2. Mittelwert

    VW Passat

    Der aktuelle VW Passat verkauft sich als Kombi mit Dieselmotor bestens. Wir wollten wissen, was ihn so erfolgreich macht und haben ihn uns in die Redaktion geholt. Dabei zeigte er keine herausragenden Stärken, wohl aber unerwartete Schwächen

  3. Jaguar F-Pace kurz vor seiner Premiere

    Jaguar F-Pace

    Für sein erstes SUV hat sich Jaguar einen ungewöhnlichen Ort ausgesucht: Die Tour de France 2015. Offiziell vorgestellt wird das SUV erst auf der IAA im September in Frankfurt. Wir zeigen schon heute erste Bilder und nennen die wichtigsten Konkurrenten

  4. Cabrios im Vergleich: BMW 330d gegen Mercedes E 350 CDI

    Der Vergleich zwischen BMW und Mercedes hat Tradition. Ein Vergleich zwischen dem offenen BMW 330d und dem Mercedes E 350 CDI Cabrio sollte klären, wie nah sich die Kontrahenten inzwischen sind

Anzeige