Logo von heise online

Suche
118

Microsofts Anleitung zur Deaktivierung der Autorun-Funktion unwirksam

Das US-CERT hat einen "Technical Cyber Security Alert" veröffentlicht, der auf Probleme beim Abschalten der Autorun/AutoPlay-Funktion von Windows hinweist. Offenbar deaktiviert der von Microsoft beschriebene Weg über das Konfigurieren der Registry-Schlüssel Autorun und NoDriveTypeAutorun die Autorun- und AutoPlay-Funktionen nicht vollständig. Mit vollständig deaktivierten Funktionen würde weder ein Programm auf einem mobilen Gerät beim Anschluss starten, noch würde der AutoPlay-Dialog mit Vorschlägen für weitere Schritte aufpoppen.

Anzeige

Der gerade kursierende Wurm Conficker profitiert mehreren Berichten zufolge von der Fehlkonfiguration der Autorun- und AutoPlay-Funktion, um Anwender beim Anschluss eines infizierten USB-Sticks zu überlisten und zum Start des Schädlings zu bewegen. Dabei präsentiert der Wurm in der AutoPlay-Anzeige nach dem Anschließen eines infizierten USB-Sticks ein gefälschtes Icon, um Anwendern vorzugaukeln, sie würden beim Klicken einen Ordner öffnen. Stattdessen startet jedoch der Wurm.

Microsoft hat den Fehler bestätigt und auf einen seit März 2008 verfügbaren Knowledgebase-Artikel hingewiesen, der die Schwachstelle bereits beschreibt. Dort sind auch Links zu Updates für Windows 2000, XP und Server 2003 enthalten, die den Fehler korrigieren und die richtigen Schlüssel setzen. Laut US-CERT soll der Fehler in Vista und Server 2008 bereits mit dem Update MS08-038 behoben worden sein. Das US-CERT hat in seinem Bericht einen eigenen Workaround zur Behebung des Problems veröffentlicht.

Siehe dazu auch:

(Daniel Bachfeld) / (dab)

118 Kommentare

Themen:

  1. Bugfixes und kleine Funktionserweiterungen für Windows 8.1

    Die Updates werden erst nach der Installation des Windows 8.1 Update sichtbar.

    Zusätzlich zu den Sicherheitsupdates hat Microsoft im Juni ein Rollup Pack und weitere System-Updates veröffentlicht. Die beheben Fehler und ergänzen OneDrive und Family Safety um neue Funktionen. Nicht alle werden automatisch eingespielt.

  2. Die optionalen Windows-Updates im Juni

    Die optionalen Windows-Updates im Juni

    Die Windows-Update-Funktion bietet auch in diesem Monat wieder diverse optionale Updates an, wie gewohnt allesamt mit nichtssagender Beschreibung.

  3. Microsoft veröffentlicht über 20 Updates außer der Reihe

    Microsoft veröffentlicht über 20 Updates außer der Reihe

    Die Begründung für die neuen Updates außer der Reihe lautet wie bei Microsoft üblich erst mal für alle Updates gleich: "Installieren Sie dieses Update, um Probleme in Windows zu beheben."

  1. Kernel-Log – Was 3.10 bringt (3): Infrastruktur

    Die Kernel-Entwickler haben den übereifrigen Samsung-UEFI-Schutz gezähmt und eine Funktion eingebaut, um den Overhead des Timer-Interrupt zu reduzieren. Verbessert wurden auch Hyper-V-Unterstützung und die Anleitung zum Melden von Fehlern.

  2. Kernel-Log – Was 3.9 bringt (2): Infrastruktur

    Experimentelle Kernel-Funktionen sind jetzt nur noch in den Hilfetexten der Konfigurationsoptionen gekennzeichnet. Linux 3.9 beherrscht "Suspend Freeze" und kann Intel-CPUs durch Kurzzeitschlaf drosseln. Der KVM-Hypervisor unterstützt jetzt ARM-Kerne.

  3. Kernel-Log – Was 3.5 bringt (5): Infrastruktur

    Der Kernel sichert Container und verdächtigen Code nun besser ab. Die Ereignisprotokollierung wurde optimiert, zwei für Android wichtige Funktionen sind nun integriert.

  1. Zulassungszwerge: Zwischen Auslaufmodell und Luxusmobil

    Die Zulassungszahlen für Neufahrzeuge machen dem Autohandel wieder mehr Freude. 291.396 Bundesbürger ließen im April ein neues Auto zu. Wie seit Jahrzehnten steht der VW Golf an erster Stelle. Am Tabellenende stehen zehn Modelle, die im April maximal drei Neue auf die Straße brachten

  2. Weiße im Wilden Westen

    Klartext, Praxistest, Praxistest Honda VFR 800 F

    Die Dauertesterin Honda VFR 800 F befährt die Nordschleife des Nürburgrings. Erinnerungen an vorherige Terroristenfahrten werden wach, entpuppen sich aber als unbegründete Sorgen

  3. Erdabstand

    Mercedes G-Klasse

    Der mächtigste G ist ein 65er AMG mit über 600 PS. Dieser außen kompromisslose und innen plüschige 6x6 ist bereits ein Markterfolg. Auf dem Genfer Salon Anfang März steht nun die zweiachsige Version G 500 4x4hoch2, ein Bastard aus Supersportwagen und Baumaschine

  4. Energieverdichtung

    Elektroautos, alternative Antriebe

    Der Audi R8 e-tron beeindruckt mit einer deutlich größeren Reichweite als sein abgewürgter Vorgänger. Er weist mit kürzeren Ladezeiten und verbessertem Energiemanagement trotz seiner Supercar-Allüren in Richtung alltagstauglicher E-Mobilität

Anzeige