Logo von heise online

Suche
Hans-Peter Schüler 48

Microsoft bremst bei SP2 für Mac-Office 2011

"Ein kleiner Prozentsatz" der Anwender, die seit dem 12. April Microsofts Service Pack 2 für die Bürosuite Office 2011 installiert haben, beklagte sich laut einem Blog-Eintrag des Herstellers anschließend über eine beschädigte Outlook-Datenbank.

Anzeige

Zunächst reagierte das Softwarehaus, indem es ein Supportdokument veröffentlichte, das vorbeugende ebenso wie nachträgliche Maßnahmen zur Bereinigung des Fehlers beschreibt. Doch so schnell wie seine Auswirkungen ist der Service-Pack-Fehler selbst anscheinend nicht auszuräumen. Am gestrigen Freitag hat Microsoft daher das SP2 vom Autoupdate ausgeschlossen, bis es eine Lösung für das bestehende Problem findet. Aus eigener Initative kann man das Paket, welches zum Beispiel das Zusammenspiel mit Microsoft SkyDrive und die deutsche Grammatikprüfung verbessert, nach wie vor herunterladen und anwenden. (hps)

48 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. OS X 10.11: Update für Mac-Office 2011 soll Einfrieren von Outlook verhindern

    Mac Office 201

    Mit einer Aktualisierung auf Version 14.5.6 behebt Microsoft laut eigenen Angaben einen nervigen Fehler in der E-Mail- und Kontakteverwaltung. Das neuere Mac-Office 2016 bleibt weiterhin buggy.

  2. Mac-Office: Microsoft will Probleme unter OS X 10.11 beheben

    Outlook 2016

    Der Softwarekonzern hat sich zu den Problemen seines Office-Pakets unter El Capitan geäußert. Doch unklar ist, wann eine Lösung kommt.

  3. Sicherheitsupdate für Mac-Office 2016 – Bugfixes für El Capitan unklar

    Update für Mac-Office 2016

    Microsoft hat eine Security- und Stabilitätsaktualisierung für sein aktuelles OS-X-Büropaket veröffentlicht. Ob bekannte Probleme unter OS X 10.11 behoben sind, gab der Konzern nicht an. Auch Mac-Office 2011 bekam ein Update.

  4. Kritische Lücken in Office für Mac

    Microsoft

    Für Mac-Office 2011 hat Microsoft bereits ein Update veröffentlicht. Es soll Schwachstellen beseitigen, die das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglichen. Office 2016 ist ebenfalls betroffen.

  1. Ignite: Nächstes Microsoft-Großereignis startet heute um 15.30 Uhr

    Die Microsoft Ignite findet erstmalig statt. Sie ersetzt frühere Exchange-, SharePoint-, Lync-, Project-, Microsoft-Management- und TechEd-Konferenzen.

  2. Neue Preview-Version für Windows PowerShell 5.0

    In dem aktuellen Windows-10-Preview (Build-Nummer 10074) ist auch eine neue Vorabversion der PowerShell 5.0 enthalten.

  3. Meinung: Andauernder Murks in Mac OS X

    Meinung: Murks in Mac OS X

    Das Betriebssystem von Apple soll, so sagt es die Legende, besonders stabil und zuverlässig sein. Dafür kostet ein Mac auch etwas mehr. Umso schlimmer ist es, dass Apple schwere Bugs in Mac OS X seit Jahren nicht in den Griff bekommt.

  1. 3D-Grafiksoftware Blender 2.78 rendert Stereo-VR

    3D-Paket Blender 2.78 rendert Stereo-VR

    Dank Cycles gibt Blender 2.78 jetzt auch Panoramen für Stereo-VR aus. Weiterhin erhielt der "Grease Pencil" zum Erstellen von 2D-Cartoons eine Komplett-Überarbeitung.

  2. VW I.D.: Studie eines Elektroautos in Paris

    Elektroautos, VW, alternative Antriebe

    VW stellt auf der Messe in Paris die Studie eines E-Autos vor. Ein Serienmodell soll folgen, allerdings lässt man nach bewährtem Konzept der Konkurrenz den Vortritt: Erst 2020 soll der VW I.D. auf den Markt kommen. Zu spät?

Anzeige