Logo von heise online

Suche
48

Microsoft bremst bei SP2 für Mac-Office 2011

"Ein kleiner Prozentsatz" der Anwender, die seit dem 12. April Microsofts Service Pack 2 für die Bürosuite Office 2011 installiert haben, beklagte sich laut einem Blog-Eintrag des Herstellers anschließend über eine beschädigte Outlook-Datenbank.

Anzeige

Zunächst reagierte das Softwarehaus, indem es ein Supportdokument veröffentlichte, das vorbeugende ebenso wie nachträgliche Maßnahmen zur Bereinigung des Fehlers beschreibt. Doch so schnell wie seine Auswirkungen ist der Service-Pack-Fehler selbst anscheinend nicht auszuräumen. Am gestrigen Freitag hat Microsoft daher das SP2 vom Autoupdate ausgeschlossen, bis es eine Lösung für das bestehende Problem findet. Aus eigener Initative kann man das Paket, welches zum Beispiel das Zusammenspiel mit Microsoft SkyDrive und die deutsche Grammatikprüfung verbessert, nach wie vor herunterladen und anwenden. (hps)

48 Kommentare

Themen:

  1. Microsoft: OS-X-Outlook frisch veröffentlicht, Office für Mac folgt 2015

    Die neue Outlook-Version für Mac OS X ist bereits erhältlich

    Office-365-Nutzer können eine neue Version von Outlook für Mac herunterladen. Frische OS-X-Versionen der anderen Office-Programme sollen 2015 folgen, zuerst als öffentliche Beta.

  2. Geleakte Screenshots von neuer Outlook-Version für den Mac

    So soll das neue Outlook unter OS X 10.10 aussehen.

    Microsoft zufolge soll es noch in diesem Jahr endlich ein aktualisiertes Office-Paket für OS X geben. Nun sind erste Bilder in China aufgetaucht.

  3. Update für Mac-Office 2011 fixt Bugs

    Microsoft Office für Mac 2011 14.4.4: Einspielen angeraten.

    Microsoft hat ein knapp 116 MByte großes Patchpaket für Nutzer seiner aktuellen OS-X-Büroprogrammsammlung veröffentlicht.

  1. Das bringt das SP3 für Suse Linux Enterprise 11

    Das Service Pack 3 bringt zahlreiche Optimierungen zur Virtualisierung und baut mit Secure Boot-Support und neuen Treibern die Unterstützung für moderne Hardware aus. Zudem gab es zahlreiche Verbesserungen für die Storage- und Netzwerktechniken bei Servern.

  2. Federlesen #16: Wohin mit Office und seinen Dokumenten?

    Microsoft Office ist heute nicht mehr das allein selig machende Textverarbeitungsprogramm. Da immer noch viele Dokumente im Format des Programms existieren, spielt es jedoch eine große Rolle.

  3. Die Neuerungen von Linux 3.6

    Der Kernel 3.6 beherrscht hybriden Schlaf, kann PCIe-Chips die Stromzufuhr abklemmen und bringt ein neues Framework für Userspace-Treiber. Dazu kommen verbesserte Netzwerkfunktionen, Quota- und Backup-Funktionen für Btrfs und neue Treiber.

  1. Ebenbilder

    Zwei Trends sind auf der Automesse in Shanghai deutlich zu erkennen: Auch chinesische Kunden wünschen sich SUVs. Die Hersteller setzen inzwischen großflächig auf Plug-in-Hybridantriebe zur Senkung des Verbrauchs

  2. Video: Apple Watch ausgepackt und eingerichtet

    Video: Apple Watch ausgepackt und eingerichtet

    Am Freitagmorgen hat die Mac & i-Redaktion ihre ganz normal bestellte Apple Watch erhalten, ausgepackt und installiert.

  3. Schwacher Start für Jay Z's Streaming-Dienst Tidal

    Jay Z

    Der Großangriff von Rapmogul Jay Z auf Spotify und Co. mit seinem Musik-Dienst Tidal hat bisher wenig Erfolg. Das Interesse der Nutzer an der Musik-Flatrate scheint nur gering und die Bewertungen sind durchwachsen.

  4. Wissenschaftlich belegt: Die fiesesten Geräusche

    Wissenschaftlich belegtt: Die fiesesten Geräusche

    Die Mücke in der Nacht, das piepende Müllfahrzeug. Alltagsgeräusche können richtig nervig sein. Längst befassen sich auch Wissenschaftler mit dem fiesen Lärm. Und es gibt meistens nur eine Abhilfe: Ohren zu!

Anzeige