Logo von heise online

Suche
Alexander Neumann 6

MWC: Adobe-Paket zum Entwickeln von mobilen PDF-Anwendungen

Adobe hat auf dem Mobile World Congress ein neues Software Development Kit (SDK) für mobile Geräte angekündigt. Mit dem Adobe Reader Mobile 9 SDK können Anwendungen entwickelt werden, um PDF-Inhalte und E-Books herunterzuladen, zu verwalten und darzustellen. Das SDK unterstützt die PDF-Technik zur Anpassung von Dokumenten mit Text an unterschiedliche Bildschirmgrößen, Adobe-Techniken zum Schutz von Inhalten sowie das EPUB-Dateiformat, einen E-Book-Standard auf XML-Basis

Anzeige

Weiterhin sollen die APIs einfacher sein als die bisherige Lösung in diesem Segment, Adobe Reader LE 2.5. Auch verspricht der Hersteller, dass die Technik besser mit ARM-Prozessoren sowie Embedded-Linux- und Windows-Mobile-Systemen funktioniere. Das SDK ist ab sofort verfügbar und ersetzt Adobe Reader LE. (ane)

6 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Als nächster Verlag weicht Holtzbrinck vom harten Kopierschutz ab

    E-Book-Reader

    Die deutschsprachigen Verlage der Holtzbrinck Publishing Group sollen die eigenen E-Books zukünftig nur noch mit "weichem" Kopierschutz ausliefern. Damit folgt der Konzern einer Reihe von Wettbewerbern.

  2. Adobe verwebt Marketing und Document Cloud

    Adobe verwebt Marketing und Document Cloud

    Adobe knüpft an einem mächtigen Netz aus Apps und Services: Intern verwebt der Konzern seine Dokumenten- und Marketing-Plattformen, extern sucht er die Anbindung an Online-Speicherdienste und Unternehmens-Software.

  3. Mobile Paketscheine und Apple-Watch-Unterstützung bei DHL, Hermes und DPD

    DPD-Paketschein auf Smart Watch

    Die drei Lieferdienste stellen verschiedene Funktionen auf der Computer-Uhr bereit. Dazu zählt auch ein mobiler Paketschein, den der Versender nicht mehr selbst ausdrucken muss.

  4. Microsofts Application Insights akzeptiert nur noch Webanwendungen

    Application Insight akzeptiert nur noch Webanwendungen

    Entwickler, die ihre mobilen oder Desktop-Applikationen analysieren wollen, müssen künftig auf HockeyApp zurückgreifen. Der Übergang soll so schmerzlos wie möglich erfolgen.

  1. c't uplink 3.5: Frankfurter Buchmesse, Mobilbetriebssysteme, Alien: Isolation

    Im Podcast aus Nerdistan erzählen wir, was es auf der Frankfurter Buchmesse neues für E-Book-Leser gabe. Außerdem reden wir über die Unterschiede der mobilen Betriebssysteme und das Horror-Adventure "Alien: Isolation".

  2. Dies und das – Neues vom Smartphone

    BlackBerry wird – wieder einmal – als Übernahmekandidat gehandelt. Die mobile Denkfabrik zeigt Ihnen, was sonst so passiert ist.

  3. c't uplink 7.3: Custom-ROMs für Android, neuer Kindle Paperwhite, PC-Pannenhilfe

    Im Podcast aus Nerdistan sprechen wir in dieser Woche über Custom-ROMs für Android und ob beziehungsweise warum man sie haben will. Außerdem geht es um den neuen Kindle Paperwhite und Hilfe für die Fehelrsuche bei PC-Pannen.

  1. Acer Predator 21 X: 21-Zoll-Notebook mit krummem Display und mechanischen Tasten

    Acer Predator 21X: 21-Zoll-Notebook mit krummem Display und mechanischen Tasten

    Acer hat auf die IFA ein Gaming-Notebook mitgebracht, das das Wettrüsten in der Nische auf die Spitze treibt: Ein gebogenes 21-Zoll, zwei GTX1080, fünf Lüfter, sechs Lautsprecher und ein Fenster zur Reinschauen.

  2. 10 Jahre Asus Republic of Gamers: Modularer PC, SLI-Notebook und 180-Hz-Monitor

    10 Jahre Asus Republic of Gamers: Modularer PC, SLI-Notebook und 180-Hz-Monitor

    Zum Jubiläum der Gamer-Marke hat Asus-Chairman Jonney Shih auf der Computex Desktop-PCs, Notebooks, Mainboards und Monitore für PC-Spieler vorgestellt, die kompromisslos auf Performance getrimmt sind.

  3. Taser: Polizei soll Elektroschock-Pistolen bekommen

    Taser: Polizei soll Elektroschock-Pistolen bekommen

    Seit vielen Jahren gibt es in Deutschland Forderungen, auch normale Streifenpolizisten mit Tasern auszurüsten. Einiges spricht dafür, vieles dagegen. Nun will der Berliner Innensenator vorpreschen.

  4. Amazon bringt Dash-Bestellknöpfe nach Deutschland

    Amazon bringt Dash-Bestellknöpfe nach Deutschland

    Amazon arbeitet schon lange daran, sich immer tiefer in den Alltag seiner Kunden zu integrieren und die Bestellungen reibungsloser zu machen. Eine der Ideen dafür - die Knöpfe zum Nachbestellen einzelner Artikel - ist jetzt auch hierzulande verfügbar.

Anzeige