Logo von heise online

Suche
Andreas Wilkens 40

Linux-Distributor Red Hat wächst weiter

Der US-amerikanische Linux-Distributor Red Hat hat im vergangenen zweiten Quartal seines Geschäftsjahres 183,6 Millionen US-Dollar (124 Millionen Euro) umgesetzt und damit knapp 20 Millionen mehr als im Vergleichsquartal des Vorjahres. 156,3 Millionen US-Dollar erwirtschaftete Red Hat mit Subskriptionen seiner Produkte, das sind 20,5 Millionen mehr als im Vorjahr. Der Umsatz mit Training und Dienstleistungen blieb mit 17,5 Millionen US-Dollar leicht unter dem Vorjahresniveau.

Anzeige

Der Nettogewinn stieg laut Mitteilung um 7,8 Millionen auf 28,9 Millionen US-Dollar. Mit seinem Umsatz hat das Unternehmen die Erwartungen der Analysten übertroffen, schreibt das Wall Street Journal. Red Hat wird seit Juli im Aktienindex S&P 500 der 500 größten börsennotierten US-amerikanischen Unternehmen gelistet.

Umsatz- und Gewinnentwicklung bei Red Hat
in US-Dollar
(Das Geschäftsjahr beginnt am 1. März des Vorjahres)
Quartal Umsatz Nettogewinn/-verlust
1/07 84,0 Mio. 13,8 Mio.
2/07 99,7 Mio. 11,0 Mio.
3/07 105,8 Mio. 14,6 Mio.
4/07 111,1 Mio. 20,5 Mio.
1/08 118,9 Mio. 16,2 Mio.
2/08 127,3 Mio. 18,2 Mio.
3/08 135,4 Mio. 20,3 Mio.
4/08 141,5 Mio. 22,0 Mio.
1/09 156,6 Mio. 17,3 Mio.
2/09 164,1 Mio. 21,1 Mio.
3/09 165,3 Mio. 24,3 Mio.
4/09 166,2 Mio. 16,0 Mio.
1/10 174,4 Mio. 18,5 Mio.
2/10 183,6 Mio. 28,9 Mio.
(anw)

40 Kommentare

Themen:

  1. Schmale Gewinne: Yahoo kommt nicht vom Fleck

    Yahoo-CEO Marissa Mayer

    Yahoo steckt weiter in der Krise. Zwar konnte der Umsatz im vierten Quartal fast gehalten werden, doch der Gewinn brach ein. Die Aktionäre werden mit einer Abspaltung bei Laune gehalten.

  2. Red Hat wächst weiter

    Red Hat wächst weiter

    Der amerikanische Linux-Distributor setzte in seinem Geschäftsjahr 1,79 Milliarden US-Dollar um.

  3. Umbau zehrt an IBM-Geschäft

    Umbau zehrt an IBM-Geschäft

    IBM erfindet sich neu. Der Konzern wirft wenig lukrative Bereiche über Bord und setzt auf neue Technik wie den Supercomputer "Watson". Dabei nimmt IBM schwache Geschäftszahlen in Kauf – aber unklar ist, wie schmerzhaft der Neuanfang ausfallen kann.

  4. Smartphones: Senkrechtstarter Xiaomi gebremst

    Chinas Smartphone-Firma Xiaomi

    Shooting-Star Xiaomi leidet unter dem stagnierenden Markt in China und sucht sein Glück im Ausland. Für einen Platz in der Spitzengruppe ist der junge Hersteller aber immer noch gut.

  1. Größere Datenmengen mit JavaScript performant durchsuchen

    Mit AngularJS lassen sich Suchen mit Filtern realisieren (Abb. 1).

    Die Suche nach Textdaten ist eine Kernfunktion vieler Anwendungen. Um sie genau, schnell und fehlertolerant zu gestalten, kommen häufig Suchserver zum Einsatz – es gibt aber auch andere Herangehensweisen.

  2. Internet-Protokolle, Teil 2: Anwendungsprotokolle im Vergleich

    Das ISO/OSI-Schichtenmodell gliedert Protokollfunktionen im Gegensatz zum TCP/IP-Modell feiner auf (Abb. 1).

    Bevor man ein eigenes Protokoll entwickelt, lohnt es sich häufig, erst einmal zu prüfen, was bestehende bereits leisten. Sei es, um Inspiration und Verständnis zu erlangen, sei es, um zu erkennen, dass man sich die Arbeit sparen kann.

  3. Wie BSI-Anforderungen zur sinnvollen Ressourcenzuteilung führen

    Hinter der trockenen Bezeichnung Schutzbedarfsfeststellung des Bundesamts für Sicherheit und Informationstechnik verbergen sich praxisrelevante Hinweise für Entwickler-Teams, wo Prioritäten zu setzen sind.

  1. Vermeintliches Flash-Update installiert Mac-Malware

    Adobe Flash Update

    Mit einem angeblichen Flash-Update sollen Nutzer zur Installation von Schad-Software gebracht werden. Um die OS-X-Schutzfunktion Gatekeeper zu umgehen, setzen die Angreifer auch auf ein Apple-Entwickler-Zertifikat.

  2. Google wirbt bald ohne Flash

    Google wirbt bald ohne Flash

    Ab 2017 liefern die Marktführer AdWords und DoubleClick keine Werbeanzeigen im Flash-Format mehr aus.

  3. Google experimentiert mit Enhanced E-Books

    Google experimentiert mit Enhanced E-Books

    Im Online-Shop "Editions at Play" will Google E-Books veröffentlichen, die mehr als nur einen linearen Text enthalten – ein gemeinsames Experiment mit dem Londoner Verlag Visual Editions.

  4. GTC4 Lusso: Ferrari Grand-Tourer mit Allradantrieb und -lenkung

    Ferrari stellt mit dem GTC4 Lusso eine weitere Entwicklungsstufe seines sportlichen Grand-Tourer-Konzepts erstmals auf dem Autosalon in Genf (3. bis 13. März) vor. Der zweitürige Viersitzer bringt erstmals Allradantrieb mit Allradlenkung zusammen

Anzeige