Logo von heise online

Suche
363

Landgericht Düsseldorf: Kein Verbot für Samsungs Galaxy Tab 10.1N

Apple ist mit seinem Versuch gescheitert, auch den Verkauf von Samsungs Tablet-Computer Galaxy Tab 10.1N verbieten zu lassen. Das im Vergleich zum Vorgängermodell 10.1 abgeänderte Design unterscheide sich ausreichend von Apples iPad, auch wenn es sich an dessen Gestaltung anlehne, befand das Düsseldorfer Landgericht am Donnerstag.

Anzeige

Durch die Änderungen der Koreaner bestehe keine Verwechslungsgefahr mehr, das Modell 10.1N sei eine eigenständige Weiterentwicklung. Die Gefahr einer Rufausbeutung des iPad – durch Anlehnung an das Geschmacksmuster – bestehe nicht mehr, sagte das Gericht. Die Prozesse in Düsseldorf sind Teil eines weltweiten Konflikts der Konzerne.

Anfang Februar war Apple mit einem Verfügungsantrag gegen das Galaxy Tab 10.1N sowie das Galaxy Nexus vor dem Landgericht München gescheitert. Hierbei ging es um ein Patent zu einer Bedienungstechnik für Touchscreen-Geräte. Das Verkaufsverbot für das Galaxy Tab bleibt dagegen bestehen.

Unterdessen berichtet die Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg, dass Apple in San Jose ein weiteres Patentverfahren gegen Samsung angestrengt hat. Details dazu liegen derzeit noch nicht vor. (mit Material von dpa) / (bsc)

363 Kommentare

Themen:

  1. Apple und Samsung beenden Patentkrieg – aber nur außerhalb der USA

    Apple und Samsung

    Weniger Klagen, aber noch kein Frieden: Apple und Samsung stoppen zwar jede Menge Patentstreitigkeiten und sparen damit Geld. Doch der Hauptkriegsschauplatz in den USA bleibt. Patentabkommen gibt es weiterhin nicht.

  2. Apple vs. Samsung: Richterin lehnt Apples Verkaufsverbotsantrag ab

    Bericht: Apple und Samsung sprechen wieder in Patentstreit

    Der iPhone-Hersteller ist erneut mit dem Versuch gescheitert, einen Verkaufsstopp für Samsung-Geräte zu erzielen. Apple habe nicht zeigen können, dass Samsungs Patentverletzungen "irreparablen Schaden" verursachen, entschied das zuständige Gericht.

  3. Patentkrieg: Apple und Samsung kommen sich angeblich näher

    Hersteller

    Die Gespräche zwischen den beiden Smartphone-Riesen über die Beilegung ihres langjährigen Patentstreits verlaufen einem Bericht zufolge produktiv. Apple wolle Samsung als einen seiner Haupt-Zulieferer behalten.

  1. Apple vs. Samsung: Ein Patent- und Designstreit

    Auf vier Kontinenten haben sich Apple und Samsung vor Gericht getroffen, um den jeweils anderen wegen Verletzung von Patenten und Geschmacksmustern zu verklagen. Seinen bis dato größten Sieg errang Apple in Kalifornien: Eine Übersicht über die im Prozess relevanten Patente und Geschmacksmuster

  2. Apple-Stores: Vorbild für den stationären IT-Fachhandel?

    Handelsblatt vom 25. Oktober 2012

    Erfolgreiche Firmen machen alles richtig. Kein Wunder daher, dass auch die Apple-Stores von vielen als Vorbild für den stationären IT-Fachhandel betrachtet werden. Doch jetzt gibt es erste Stimmen, die behaupten, dass Apple die besten Zeiten schon wieder hinter sich habe. Und andere meinen, dass sich zwar ein Hersteller, nicht aber ein Händler kostspielige Lifestyle-Läden leisten könne.

  3. "Sensibilisierungswoche" als Arbeitslohn

    Bietet ein Arbeitgeber seinen Mitarbeiterin die Teilnahme an einem Gesundheitsseminar an, dann kann es sich dabei um Arbeitslohn handeln, der versteuert werden muss.

  1. In totaler Erhabenheit

    Mercedes S 65 AMG 2014

    Wir leben in einer Welt, in der ein ultraflacher BMW-Sportwagen mit einem 1,5-Liter-Dreizylinder fährt und trotzdem gibt es den S 65. Ein Zwölfzylinder ist ein Statement, auch wenn er derzeit in etwa die soziale Akzeptanz eines Mantels aus Baby-Nerz genießt. Was sind da schon 80.000 Euro Aufpreis?

  2. Zum Zehnjährigen die Weltpremiere des Elektro-Smart

    Die zehnjährige Geschichte des Smart ist geprägt von Schwierigkeiten, Neuorientierung und schließlich großem Erfolg – nun kündigt Daimler den Smart Electric Drive an, den schon Nicolas Hayek gerne gebaut hätte

  3. AMD: Umsatzrückgang schlimmer als befürchtet, Aktie stürzt ab

    AMD: Umsatzrückgang schlimmer als befürchtet, Aktie stürzt ab

    AMD verringert die Umsatzprognose für das zweite Quartal. Das lässt die Aktie vorbörslich um mehr als 13 Prozent abstürzen und heizt die Übernahmegerüchte weiter an.

  4. Mehr Glück

    Neuvorstellung Renault Talisman

    Mäßig erfolgreich in der Mittelklasse ist Renault mit dem Laguna. Parallel dazu wurde auch mal völlig glücklos der technisch verwandte Obermittelklassewagen Latitude angeboten. Der Talisman soll Renault ab Januar nächsten Jahres wieder mehr Glück bringen und wird auf der IAA vorgestellt

Anzeige