Logo von heise online

Suche
Johannes Haupt 278

Kindle Fire kommt offenbar gut an

Fünf Tage vor dem Verkaufsstart des Kindle Fire mehren sich die Anzeichen, das Amazon mit seinem ersten eigenen Tablet den Nerv der Zeit getroffen hat. So schreibt die Digitimes unter Berufung auf Zulieferer, Amazon habe seine Bestellungen kurzfristig aufgestockt. Fünf Millionen Einheiten sollen nun bis Jahresende in die USA geliefert werden, wo der Sieben-Zöller momentan exklusiv angeboten wird.

Anzeige


Vergrößern
Die große Beliebtheit des Kindle Fire geht offenbar zu Lasten der iPad-Nachfrage. Das Wirtschaftsmagazin Fortune berichtet von einer Umfrage unter 2.600 US-amerikanischen Early Adopters, nach der 26 Prozent der Kindle-Fire-Interessierten von einem geplanten iPad-Kauf Abstand nehmen wollten. Der Kindle Fire sei bei dieser besonders technikaffinen Nutzerschaft sogar beliebter als das iPad 2 kurz vor dessen Verkaufsstart im Februar. Der Kindle Fire kostet 199 US-Dollar, 300 US-Dollar weniger als der Rivale von Apple. Angeblich bezahlt Amazon bei der Hardware drauf, das Unternehmen will vor allem mit dem Contentverkauf Geld verdienen. (jh)

278 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Amazons Kindle-Reader: Rückkehr der Vorlesefunktion

    Kindle-Reader: Amazon bereitet offenbar Rückkehr der Vorlesefunktion vor

    In den USA verkauft Amazon nun einen Adapter, der den Kindle Paperwhite um eine Vorlesefunktion ergänzt – gedacht etwa für Blinde. Und auch für den neuen Oasis deutet sich bereits an, dass eine Vorlesefunktion nachgerüstet werden wird.

  2. Washington Post: Digitalabo für Kunden von Amazon Prime zum Kampfpreis

    Washington Post

    Bereits jetzt ist das Digitalabo der Washington Post das günstigste unter denen der großen US-Tageszeitungen. Doch nun können Kunden von Amazon Prime noch mehr sparen. Jeff Bezos scheint die Amazon-Strategie auf den Zeitungsmarkt übertragen zu wollen.

  3. Amazon plant angeblich Tablet für 50 Dollar

    Bericht: Amazon plant Tablet für 50 Dollar

    Tablets für 50 Dollar oder Euro fallen oft mit mittelmäßiger Qualität auf. Jetzt traut sich aber angeblich Amazon in diese Preisklasse. Der Konzern ist bekannt dafür, seine Geräte praktisch zu Produktionskosten zu verkaufen.

  4. Amazon: Sprachassistentin Alexa kommt nach Deutschland

    Amazon: Sprachassistentin Alexa kommt nach Deutschland

    Ab jetzt spricht Amazons digitale Sprachassistentin auch deutsch und beantwortet Fragen oder steuert das Smart Home. Zunächst wird es hierzulande den stationären Lautsprecher Echo und den für den Anschluss an die HiFi-Anlage gedachten Echo Dot geben.

  1. Technik aus China bestellen: Falle oder Geheimtipp für Schnäppchen?

    Technik aus China bestellen: Falle oder Geheimtipp für Schnäppchen?

    Wer in China einkauft, geht zwar ein Risiko ein, kann in manchen Fällen aber auch richtig Geld sparen. Wir zeigen, wann – und wo die Hürden liegen.

  2. Crowdfunding: Kickstarter

    Der Marktführer mit 9 Mio. Unterstützern und fast 2 Milliarden US-$ Umsatz.

  3. Weitere Millionen-Strafe für Volkswagen

    Weitere Millionen-Strafe für Volkswagen

    Volkswagen kommt die Affäre um manipulierte Emissionswerte noch teurer zu stehen. Der US-Bundesstaat Washington verhängte eine Strafe in Höhe von 176 Millionen Dollar (derzeit etwa 159 Mio Euro) gegen den deutschen Autobauer

  1. Bundestag schafft Rechtsrahmen für automatisiertes Fahren

    Selbstfahrend

    Der Bundestag hat einen Gesetzentwurf der Bundesregierung beschlossen, mit dem bereits im Verkehr befindliche Auto-Assistenzsysteme rechtssicher eingesetzt werden sollen, solange der Fahrer eingreifen kann.

  2. Kommentar: Pressefreiheit à la Oettinger

    Günther Oettinger

    Auf einer Tagung legte EU-Digitalkommissar Günther Oettinger Zeitungsverlegern nahe, Einfluss auf ihre Online-Redaktionen auszuüben. Ein unerhörter Vorgang, findet c't-Redakteur Holger Bleich.

  3. Neues IPTV-Angebot waipu.tv: ohne Settop-Box und Providerzwang

    Neues IPTV-Angebot waipu.tv: ohne Settop-Box und Providerzwang

    Am heutigen Freitag öffnet ein neues TV-Angebot, das nach Angaben des Anbieters die Flexibilität und den Komfort einer App mit der Verlässlichkeit und Qualität eines Kabelanschlusses vereint. Auf einen ersten Blick wirkt es vielversprechend.

  4. Britische Regierung stimmt Bau des AKW Hinkley Point C zu

    Britische Regierung stimmt Bau des AKW Hinkley Point zu

    Der Vertrag mit dem französischen Energiekonzern EDF für den Bau des neuen AKW ist unterzeichnet. Allerdings gibt es mehrere Bedingungen.

Anzeige