Logo von heise online

Suche
Lutz Labs 200

Kindle Fire beherrscht den Android-Tablet-Markt

Amazons Android-Tablet Kinde Fire beherrscht den Markt für Android-Tablets – in den USA, denn nur dort ist das Gerät bislang erhältlich. Nach einer Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Comscore lag der Marktanteil des Kindle Fire Ende Februar bei 54,4 Prozent, fast eine Verdopplung gegenüber dem Anteil vom Dezember. Auf den Plätzen folgen die Tabs von Samsung mit 15,4 Prozent, Motorolas Xoom-Geräte (7 Prozent) und die Asus Transformer-Reihe (6,3 Prozent).

Anzeige

Betrachtet man nicht nur die Android-Tablets, sondern den gesamten Tablet-Markt, dann bleibt Amazon nur der zweite Platz. Auf Platz eins residierte im vierten Quartal vergangenen Jahres unangefochten Apples iPad mit einem Marktanteil von rund 55 Prozent. Neuere Zahlen sind nicht verfügbar, aber auch die Auslieferung mehrerer Millionen Kindle Fire dürfte die Verhältnisse nur wenig verschieben. Amazon selbst nennt keine genauen Zahlen.

Das Kindle Fire wurde im September angekündigt und ist seit Mitte November erhältlich. Informationen zu einem Marktstart außerhalb der USA liegen nicht vor – er ist auch ohne ein ähnlich umfangreiches Angebot an Musik, Filmen und Büchern recht unwahrscheinlich.

Nach der Einschätzung der Gartner-Analysten wird das iPad den Tablet-Markt auf Jahre hinaus dominieren. Auch 2016 werde Apples iOS mit einem Marktanteil von knapp 46 Prozent noch die führende Plattform vor dem Google-Betriebssystem Android sein. (ll)

200 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Marktforscher: Im Tablet-Markt wachsen nur Notebook-Alternativen

    Microsoft Surface

    Die Absatzzahlen des gesamten Tablet-Marktes schrumpfen laut der International Data Corporation. Ein Bereich reißt die Zahlen aber etwas noch oben: Der Absatz von Detachables konnte sich im vergangenen Quartal verdreifachen.

  2. Marktforscher: Viele alte iPads in aktiver Verwendung

    "Flight Plan"

    Über die Hälfte der derzeit in den USA genutzten iPads ist nach Zahlen von Kantar mehrere Jahre alt. Das vor über vier Jahren eingeführte iPad 2 führt die Rangliste mit weitem Abstand an.

  3. Markt-Prognose: Apple Watch dominiert Smartwatch-Markt für Jahre

    Apple Watch

    IDC erwartet kräftiges Wachstum bei Wearables, besonders für Computer-Uhren. Apples watchOS bleibe lange Zeit das dominante Betriebssystem vor Android Wear. Für Pebble sehen die Marktforscher eine Nische.

  4. Marktforscher: iPad Pro überholt Microsoft Surface

    Marktforscher: iPad Pro überholt Microsoft Surface

    Bereits in seinem Verkaufsstartquartal soll das Apple-Profi-Tablet den Platzhirschen von Microsoft übertrumpft haben.

  1. Scharfe Bücher: Tolino Vision 3HD und Shine 2HD im Test

    Scharfe Bücher

    Bisher punkten die Tolino-Reader gegenüber Amazon Kindle vor allem mit dem offeneren Format Epub. Tolino Shine 2HD und der Vision 3HD schließen nun mit schärferen Displays und besserer Beleuchtung bei der Hardware auf.

  2. Apple ist 40

    40 Jahre Apple

    Am 1. April wurde die Apple Inc. aus der Kleinstadt Cupertino in Kalifornien vier Jahrzehnte alt. Stephen G. Wozniak, Steven P. Jobs und Ronald G. Wayne unterzeichneten vor 40 Jahren die Gründungsurkunde. Was hat sich seitdem getan? Viel!

  3. Multimedia-Stick für den Fernseher

    Multimedia-Stick für den Fernseher

    Der Online-Shopping-Riese Amazon hat ein Kompaktgerät vorgestellt, mit dem jedes TV-Gerät um den Zugriff auf Internet-Inhalte erweitert werden kann.

  1. Windows 10: Upgrade in letzter Minute

    Windows 10: Upgrade in letzter Minute

    Bis zum 29. Juli bleiben noch wenige Tage zum kostenlosen Upgrade auf Windows 10. Ein c't-Artikel beschreibt, wie es reibungslos über die Bühne geht und wie man anschließend Cortana und nervige Apps los wird.

  2. OneDrive erkennt Pokémon

    Pokemon Go

    Mit dem neusten serverseitigen Update werden Pokémon-Screenshots automatisch erkannt und getaggt.

  3. Pokémon Go knackt App-Store-Rekord

    Pokémon Go knackt App-Store-Rekord

    Das Augmented-Reality-Spiel um die Pokémon-Jagd in freiem Gelände wurde in der ersten Woche häufiger installiert als jede andere App zuvor. Davon profitieren neben dem Hersteller selbst vor allem Apple und Google.

  4. Was war. Was wird. Von Nachahmern und Vortäuschern.

    Was war. Was wird. Die Moritat vom Quäntchen Glück und Quäntchen Pech

    "Cyber ist wirklich ein Ding der Zukunft und der Gegenwart", sagt der Präsidentschaftskandidat des US-Republikaner. Hal Faber sucht hektisch nach dem Facepalm-Emoji.

Anzeige