Logo von heise online

Suche
9

Kazuo Hirai wird neuer Sony-Chef


Kazuo Hirai begann seine Laufbahn bei Sony bereits 1984 mit dem Marketing für internationale Musik in Japan. Vergrößern
Bild: Nico Jurran
Kazuo Hirai wird am 1. April Sir Howard Stringer als Präsident und CEO von Sony ablösen. Stringer wird ab Juni zum Chairman des Board of Directors und löst dort Yotaro Kobayashi ab, der in den Ruhestand geht.

Der in Japan geborene Hirai lebte lange Zeit in den USA und hatte in den 90er Jahren erheblichen Anteil am Aufbau der Playstation-Marke. Er löste Ende 2006 Ken Kutaragi als Chef von Sony Computer Entertainment ab. 2009 stieg er zum Leiter der neu gegründeten Sparten für Consumer und Network Products auf und war seitdem für den digitalen Vertrieb von Filmen, Musik und Spielen über die neuen Netzwerk- und Cloud-Dienste, sowie Vaio-Computer, Walkman-Mobilgeräte und Spielkonsolen verantwortlich.

Anzeige

Stringer lobte seinen Nachfolger, er sei auf den globalen Markt fokussiert und kenne sich mit neuen Technologien, der Digitalisierung von Medien und dem Cloud-Vertrieb bestens aus. Der heute 51-jährige Hirai kündigte an, dass Sony in den kommenden Jahren das Kerngeschäft mit elektronischen Geräten ausbauen müsse, vor allem in den Bereichen Digital-Fotografie, Mobilgeräte und Spielkonsolen. Auch das Geschäft mit den Fernsehern müsse wieder profitabel werden. Außerdem will Hirai den Forschungsbereich ausbauen, um dem Konzern neue Geschäftsfelder zu erschließen. (hag)

9 Kommentare

Themen:

  1. 20 Jahre Playstation: Von der grauen Maus zum Superstar

    20 Jahre Playstation: Von der grauen Maus zum Superstar

    Anlässlich des 20. Geburtstages legt Sony die PS4 im alten Grau der PS-X wieder auf. Ein Blick in die Vergangenheit klärt, warum die Playstation den Konsolenmarkt in den 90ern so umkrempeln konnte.

  2. Mieses Smartphone-Geschäft bringt Sony erneut in Schwierigkeiten

    Kazuo Hirai, CEO Sony Corp.

    Sony hat eine neue Baustelle. Kaum trägt die jahrelange Sanierung der Elektronik-Sparte Früchte, schon wird das Smartphone-Geschäft zum nächsten Problemfall. Der Druck auf Konzernchef Kazuo Hirai steigt.

  3. Sony lagert weitere Sparte aus

    Sony

    Nach der TV-Sparte will Sony nun auch den Bereich "Video & Sound" in eine eigenständige Tochter abspalten. Mit der neuen Struktur will CEO Kazuo Hirai Verantwortung und Profitabilität stärken – schließt aber auch Verkäufe nicht aus.

  1. Gerhard Schulz wird neuer Europachef bei Ingram Micro

    Gerhard Schulz - Vorsitzender der Geschäftsführung von Ingram Micro Europa

    Gerhard Schulz übernimmt künftig die Europageschäfte bei Ingram Micro. Seit 2001 leitete er die Geschäfte der deutschen Gesellschaft. Später kamen Österreich, Schweiz und Ungarn hinzu. Er löst Alan Maquet ab, der Senior Executive VP Corporate wird.

  2. Also übernimmt Atomblock

    Gustavo Möller-Hergt, CEO der Also Actebis Holding

    Also setzt die More-Strategie fort: Der Konzern übernimmt die Mehrheitsbeteiligung am niederländischen Software-Distributor Atomblock. Damit startet der Broadliner über das neue Unternehmen Also Digital mit der elektronischen Softwaredistribution.

  3. Wetten auf die Zukunft

    "Man kann jedes Business besser machen, man muss es nur immer wieder neu erfinden." Die Aussteller der CES 2013 versuchten diesen Leitsatz mit großen Smartphones, höchstauflösenden Fernsehern und besonders smarten Geräten umzusetzen.

  1. Office-Apps für Android: Microsoft gewinnt Sony und LG als Partner

    Office-Apps für Android: Microsoft gewinnt Sony und LG als Partner

    Microsoft treibt seine Strategie voran, Dienste plattformübergreifend anzubieten: 20 Hersteller, darunter LG und Sony, wollen die Office-Apps aus Redmond auf ihren Android-Tablets vorinstallieren.

  2. PC-Hauptspeicher: Preise sinken

    Speichermodule: DDR3-DIMMs und SO-DIMMs

    Schwache Nachfrage nach Notebooks und Desktop-Rechnern lässt die DRAM-Preise schrumpfen, jedenfalls bei DDR3-SDRAM.

  3. Twitter, Google und Yahoo an Flipboard interessiert

    Twitter, Google & Yahoo an Flipboard interessiert

    Flipboard soll für Übernahmeangebote offen sein. Besonders die Platzhirsche Google, Yahoo und Twitter haben es auf die soziale Nachrichten-App abgesehen.

  4. Träumen ist Pflicht

    BMWs Hommage an den 3.0 CSL für den Concorso d’Eleganza

    BMW zeigt beim elitären Concorso d’Eleganza am Comer See die spektakuläre Neuauflage seines 3.0 CSL aus den popfarbenen 70er Jahren. Es wird bei einem Einzelstück bleiben

Anzeige