Logo von heise online

Suche
Reiko Kaps 36

ICANN-Arbeitsgruppe soll Maßnahmen gegen Conficker-Wurm finden

Die Internet-Verwaltung ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) glaubt, dass Schadsoftware wie der Conficker-Wurm sich auch weiterhin verbreiten wird. Kurzfristig könnten solche Attacken sogar zunehmen, schreibt der ICANN-Mitarbeiter Greg Rattray in einem Weblog-Beitrag.

Anzeige

Der Internet-Wurm Conficker generiert anhand der Zeit eine Liste von Domains, mit denen er Kontakt aufnimmt, um weiteren Code nachzuladen. Einige Sicherheitsexperten hatten Mitte Januar 2009 diesen Algorithmus erkannt und suchen seither eine Kooperation mit den Domain-Registraren, die die potenziell gefährdeten DNS-Namen schützen respektive blockieren können. Die ICANN hatte dabei mit Microsoft, den Registraren und den Sicherheitsexperten zusammengearbeitet – eine Arbeitsgruppe soll die Kooperation nun fortsetzen. Laut Greg Rattray, Chief Internet Security Advisor beim ICANN, soll das Gremium Lösungen finden, die die Würmer- und Botnet-Angriffe im Internet schnell und effektiv bekämpfen können.

Das alternative Domain-Name-System OpenDNS arbeitet seit Anfang Februar bei der Conficker-Bekämpfung mit Kaspersky Labs zusammen. OpenDNS arbeitet wie ein den offiziellen Root-Nameservern vorgeschalteter Filter.

Siehe dazu auch:

(rek)

36 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. AKW Gundremmingen: Infektion mit Uralt-Schadsoftware

    AKW Gundremmingen

    Im Atomkraftwerk Gundremmingen wurde mindestens ein Rechner mit Schadsoftware infiziert. Bei genauerer Betrachtung scheint die Situation allerdings weniger dramatisch, als zuerst angenommen.

  2. Microsoft verlängert Windows-7-Support für Skylake-PCs bis 2020

    Intel Core i5-6500 "Skylake"

    Das Support-Ende für Windows 7 auf ausgewählten Skylake-Rechner wird verschoben, aber kommende Prozessoren von AMD und Intel will Microsoft weiterhin nur mit Windows 10 unterstützen.

  3. Patchday: Nur ein Update von Adobe, Microsoft flickt IE, Edge und Office

    Patchday: Nur ein Update bei Adobe, aber Microsoft flickt IE, Edge und Office

    Ein Monat ohne Flash-Patch ist ungewöhnlich, diesmal liefert Adobe nur ein Update für sein Enterprise-CMS. Immerhin bleibt Microsoft sich treu und schließt Lücken in Windows, Office und seinen beiden Web-Browsern.

  4. Patchday: Microsoft stopft Lücken in Windows, Office und SecureBoot

    Patchday: Microsoft stopft Lücken in Windows, Office und SecureBoot

    Microsoft hat elf Sicherheitsupdates für seine Produkte veröffentlicht. Die meisten davon sind als kritisch vermerkt und erlauben Angreifern aus dem Netz, eigenen Schadcode nach Belieben auszuführen.

  1. OpenSunTracker

    Einachsiges-Sonnen-Nachführ-System unter Open-Source-Lizenz

  2. c't uplink 9.4: c't-Notfall-Windows, Browser-Vergleich und Dell-Zertifikate

    c't uplink 9.3: iPad Pro, Surface Book und Pro 4, Debatte um Verschlüsselung

    Im aktuellen c't uplink sprechen wir über das Notfall-Windows in c't 26/15 und vergleichen Edge, Chrome und Firefox. Außerdem sind wir Dells hochproblematischen CA-Zertifikat eDellRoot auf der Spur.

  3. Build 2016 – eine Zusammenfassung zu Microsofts Entwicklerkonferenz

    Einen Überblick für alle (.NET-)Entwickler, die sich eine kompakte Zusammenfassung zu den Neuigkeiten von Microsofts alljährlicher Entwicklerkonferenz wünschen.

  1. Neues IPTV-Angebot waipu.tv: ohne Settop-Box und Providerzwang

    Neues IPTV-Angebot waipu.tv: ohne Settop-Box und Providerzwang

    Am heutigen Freitag öffnet ein neues TV-Angebot, das nach Angaben des Anbieters die Flexibilität und den Komfort einer App mit der Verlässlichkeit und Qualität eines Kabelanschlusses vereint. Auf einen ersten Blick wirkt es vielversprechend.

  2. Klartext: Astralwesen

    Klartext

    Vom neuen Opel Astra habe ich nicht viel erwartet, außer dass ich mir sicher war, dass es ein gutes Alltagsauto werden würde. Jetzt fuhr ich allerdings den 200-PS-Turbo. Damit ist er gleichzeitig ein Spaßauto

  3. Google Apps heißen jetzt G Suite und bekommen neue Features

    Google Apps heißen jetzt G Suite und bekommen neue Features

    Google fasst seine verschiedenen App-Gruppen unter dem Namen G Suite zusammen. Mehrere Anwendungen bekommen außerdem neue Features, die die Arbeit komfortabler gestalten sollen.

  4. waipu.tv: Das neue TV-Angebot im Hands-on-Video

    waipu.tv: Das neue TV-Angebot im Hands-on-Video

    Seit dem heutigen Freitag gibt es ein IPTV-Angebot, das die Vorteile einer App bei Felxibilität und Komfort mit der Verlässlichkeit und Qualität eines Kabelanschlusses vereinen soll. Die Kollegen von TechStage haben ein Video zum Dienst produziert.

Anzeige