Logo von heise online

Suche
Reiko Kaps 36

ICANN-Arbeitsgruppe soll Maßnahmen gegen Conficker-Wurm finden

Die Internet-Verwaltung ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) glaubt, dass Schadsoftware wie der Conficker-Wurm sich auch weiterhin verbreiten wird. Kurzfristig könnten solche Attacken sogar zunehmen, schreibt der ICANN-Mitarbeiter Greg Rattray in einem Weblog-Beitrag.

Anzeige

Der Internet-Wurm Conficker generiert anhand der Zeit eine Liste von Domains, mit denen er Kontakt aufnimmt, um weiteren Code nachzuladen. Einige Sicherheitsexperten hatten Mitte Januar 2009 diesen Algorithmus erkannt und suchen seither eine Kooperation mit den Domain-Registraren, die die potenziell gefährdeten DNS-Namen schützen respektive blockieren können. Die ICANN hatte dabei mit Microsoft, den Registraren und den Sicherheitsexperten zusammengearbeitet – eine Arbeitsgruppe soll die Kooperation nun fortsetzen. Laut Greg Rattray, Chief Internet Security Advisor beim ICANN, soll das Gremium Lösungen finden, die die Würmer- und Botnet-Angriffe im Internet schnell und effektiv bekämpfen können.

Das alternative Domain-Name-System OpenDNS arbeitet seit Anfang Februar bei der Conficker-Bekämpfung mit Kaspersky Labs zusammen. OpenDNS arbeitet wie ein den offiziellen Root-Nameservern vorgeschalteter Filter.

Siehe dazu auch:

(rek)

36 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. AKW Gundremmingen: Infektion mit Uralt-Schadsoftware

    AKW Gundremmingen

    Im Atomkraftwerk Gundremmingen wurde mindestens ein Rechner mit Schadsoftware infiziert. Bei genauerer Betrachtung scheint die Situation allerdings weniger dramatisch, als zuerst angenommen.

  2. Microsoft gibt Windows-10-Produktvarianten bekannt

    Microsoft gibt Windows-10-Versionen bekannt

    Wie seine Vorgänger wird es Windows 10 in unterschiedlich ausgestatteten Produktvarianten geben, diesmal aber nicht nur für PC-Hardware und Server, sondern auch für Smartphones und das Internet of Things.

  3. l+f: Willkommen im Malware-Museum!

    l+f: Willkommen im Malware-Museum!

    Wer Sehnsucht nach Schadcode-Klassikern des letzten Jahrtausends hat, sollte mal beim Internet Archive vorbeischauen.

  4. Windows 10 auf 200 Millionen Geräten aktiv

    Microsoft startet Auslieferung von Windows 10

    Ein Fünftel seines selbstgesteckten Ziels hat Microsoft schon erreicht: Laut dem Softwarekonzern läuft sein Betriebssystem Windows 10 derzeit auf 200 Millionen Geräten. Und das Hybridgerät Surface Book kommt auch nach Deutschland.

  1. Das Gratis-Upgrade auf Windows 10

    Das Gratis-Upgrade auf Windows 10

    Was ist neu in Windows 10, was ist besser und was schlechter? Und vor allem: Wie kann ich das Gratis-Upgrade für Windows 10 bekommen, verhindern oder wieder loswerden? Dieser Artikel gibt Ihnen einen Überblick zu Microsofts neuem Betriebssystem und Antworten auf häufige Fragen.

  2. Build 2016 – eine Zusammenfassung zu Microsofts Entwicklerkonferenz

    Einen Überblick für alle (.NET-)Entwickler, die sich eine kompakte Zusammenfassung zu den Neuigkeiten von Microsofts alljährlicher Entwicklerkonferenz wünschen.

  3. OpenSunTracker

    Einachsiges-Sonnen-Nachführ-System unter Open-Source-Lizenz

  1. Happy-Birthday-Text wird gemeinfrei

    Brennende Buchstabenkerzen "Happy Birthday"

    Der Text des Liedes "Happy Birthday" soll noch diese Woche gemeinfrei werden. Ein US-Gericht hat den entsprechenden Vergleich bestätigt. Warner/Chappell zahlt neun Millionen US-Dollar an Geschädigte.

  2. Locky-Sprössling: Erpressungs-Trojaner Bart verschlüsselt anders und verlangt hohes Lösegeld

    Erpressungs-Trojaner Bart verschlüsselt anders und verlangt hohes Lösegeld

    Sicherheitsforscher beobachteten bei der Ransomware Bart eine neue Methode, Daten als Geisel zu nehmen.

  3. Mars-Rover Curiosity findet Hinweise auf sauerstoffreiche Atmosphäre

    Mars-Rover Curiosity findet Hinweise auf sauerstoffreiche Atmosphäre

    Seit fast vier Jahren untersucht Curiosity nun schon unseren Nachbarplaneten und die Entdeckungen reißen nicht ab. Bei der Analyse von Mineraladern machte der Rover nun einen überraschenden Fund auf dem Mars.

  4. Astronomie: Hinweis auf Millionen Schwarze Löcher in der Milchstraße

    Astronomie: Hinweis auf Millionen Schwarze Löcher in der Milchstraße

    Ein Objekt namens VLA J2130+12 ist anders als bislang gedacht doch keine weit entfernte Galaxie sondern ein vergleichsweise nahes und sehr ruhiges Schwarzes Loch. Ähnliche könnten in der Milchstraße viel zahlreicher sein.

Anzeige