Logo von heise online

Suche
preisvergleich_weiss

Recherche in 1.515.324 Produkten

Daniel Bachfeld 19

Google Glasses im Selbstbau

Der britische Augmented-Reality-Spezialist Will Powell hat ein Video veröffentlicht, in dem er eine konkrete Implementierung dessen vorführt, was Google gerade erst angekündigt hat: eine Brille mit Micro-Display und Kamera, das den Träger durch Augmented Reality im Alltag unterstützt.

Anzeige

Dazu hat er nach eigenen Angaben eine auf der vergangenen CES vorgestellte Videobrille des Herstellers Vuzix mit zwei HD-Webcams von Microsoft und einem Headset kombiniert. Die Webcams sollen das stereoskopische Sehen ermöglichen.


Mit Hardware von der Stange hat Powell eine eigene Vision von Google Glasses umgesetzt. Vergrößern
Die Spracheingabe hat er mit Dragon Naturally Speaking umgesetzt. Gesteuert wird das Ganze von einer mit Adobe Air entwickelten App. Im Video zeigt Powell, wie er beim Blättern in einer Zeitung per Sprachbefehl Fotos macht und das Wetter sowie den Kalender abruft. Bislang hat Powell jedoch keine Informationen zum Nachbauen seines Systems veröffentlicht.

Die Netzgemeinde ist bei der Diskussion über die Echtheit des Videos derzeit gespalten. Einige halten das Video für eine Fälschung, insbesondere weil es keine öffentlichte Google API gibt, die Powell für seine Zwecke benutzt haben will. In den Kommentaren zum Video auf Youtube versichert Powell aber, dass alles echt sei. (dab)

19 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Apple heuert Virtual-Reality-Koryphäe an

    Oculus Rift

    Der auf 3D-Bedienoberflächen spezialisierte Professor Doug Bowman arbeitet nun für Apple. Das Unternehmen zeigt verstärkt Interesse an den Bereichen Virtual Reality und Augmented Reality.

  2. Cardboard VR: Google verkauft jetzt auch Pappbrillen

    Cardboard VR: Google verkauft jetzt auch Pappbrillen

    Bislang war die von Google entwickelt Virtual-Reality-Smartphonehalterung namens Cardboard nur über Drittanbieter erhältlich. Nun verkauft Google die Teile auch direkt, Kostenpunkt: 20 Euro pro Stück.

  3. Microsoft HoloLens: Entwickler-Version fertig, quelloffener "Galaxy Explorer"

    Microsoft HoloLens: Entwickler-Version fertig

    Mit Tränen in den Augen verkündete Alex Kipman auf der Build 2016, dass Microsofts Augmented-Reality-Brille HoloLens Development Edition fertiggestellt sei und an Entwickler sowie Enterprise-Partner verschickt werde.

  4. Google auf Virtual-Reality-Kurs: Highend-Cardboard und Standalone-VR-Brille

    High-End-Cardboard und Standalone-Brille: Google auf Virtual-Reality-Kurs

    Google arbeitet offenbar gleich an zwei neuen Virtual-Reality-Headsets: Einmal an einer aufgebohrten Kunststoff-Version der Cardboard-Smartphone-Halterung und einmal an einem eigenständig lauffähigen VR-Headset.

  1. c't uplink 5.0: Windows 10, Das kommt 2015, Yotaphone 2, Nexus 6

    In c't uplink diskutieren wir in dieser Woche die Neuigkeiten zu Windows 10 und der Holobrille HoloLens von Microsoft. Außerdem sprechen wir über die Trends, die uns dieses Jahr erwarten und ganz konkret einige der aktuellsten Smartphones.

  2. Virtual Reality: Aus der Nische zum Klassenprimus

    Manga-Porno: Fühlt sich echt an, sind aber nur Pixel.

    Virtual Reality hat sich zum absoluten Renner entwickelt: Alles begann mit der Rift-Brille von Oculus und der verblüffend simplen Google Cardboard. Inzwischen haben auch große Unternehmen wie Sony, Valve und Microsoft die virtuelle Realität für sich entdeckt. Und die VR hat auch Branchen jenseits der IT in Bann gezogen.

  3. Blick in die Sonne

    Der Mond schiebt sich vor die Sonne – gesehen als Schattenwurf durchs Rollo.

    Brillen waren zumindest in Hannover und Umgebung ausverkauft. Wer trotzdem die heutige Sonnenfinsternis bestaunen wollte, braucht entweder eine Leihbrille – oder einen findigen Kollegen.

  1. Neuer BMW 5er vorgestellt

    BMW 5er G30

    Der neue BMW 5er verändert sich formal nur wenig, wird aber der Konkurrenz einheizen - auch der im eigenen Haus, denn er kommt dem BMW 7er in vielen Bereichen sehr nahe. Das ist nicht ohne Risiko, doch BMW hat keine Wahl

  2. VW Golf Facelift

    VW Golf 7 Facelift

    Viele Neuerungen bringt die Überarbeitung des VW Golf 7 nicht, was angesichts des weiteren Fahrplans nicht verwundert: Schon im Herbst 2018 dürfte der Nachfolger auf den Markt kommen. Vorerst müssen neue Motoren und Unterhaltungselektronik sowie etwas Schminke reichen

Anzeige