Logo von heise online

Suche
Sven Hansen 335

Festnetztelefonie auf dem Rückzug

Telefongespräche werden immer häufiger per Handy und immer seltener über das Festnetz geführt – mit dieser Einsicht stellt der Branchenverband Bitkom seine jüngsten Erhebungen zum Telefonieverhalten der Deutschen vor. Ausgewertet wurden Zahlen der Bundesnetzagentur aus den Jahren 2010 und 2011. Über das Festnetz – bestehend aus analoger, IP- und ISDN-Telefonie – wurde demnach 2011 insgesamt 191 Milliarden Minuten telefoniert, das entspricht im Schnitt 39 Stunden für jeden Deutschen. Das sind immer noch zwei Drittel der Gesprächszeit in Deutschland.

Anzeige

Dabei ist der Anteil der Festnetztelefonie stetig rückläufig; von 2009 auf 2010 sank er um 10 Prozent. 12 Prozent der Haushalte verzichten inzwischen sogar vollkommen auf einen Festnetzanschluss und wickeln sämtliche Gespräche über Mobiltelefone ab. Dieser Anteil sei jedoch geringer als in vielen anderen europäischen Ländern.

Zu den beliebtesten Produkten gehören kombinierte DSL/Telefonie-Flatrates, die schon von der Hälfte aller Festnetzkunden genutzt werden. Der Anteil der über IP-Dienste abgewickelten Gesprächsminuten beträgt dabei rund 20 Prozent, drei Punkte mehr als 2009. Rückläufig ist zudem die Zahl der analogen Anschlüsse und ISDN-Anschlüsse. (sha)

335 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Telekom umwirbt Geschäftskunden mit IP-Angeboten

    Netzwerkstecker

    Die Deutsche Telekom drängt ihre Kunden zum Umstieg auf IP-basierte Anschlüsse, denn spätestens 2018 ist Schluss mit ISDN, Telefonie und den klassischen TK-Anlagen. Ihren Geschäftskunden bietet sie dazu spezielle Tarife und Pakete an.

  2. Großstörung bei der Telekom ist behoben

    Kabel

    Bei der Telekom sind großflächig IP-Telefonanschlüsse und andere Dienste ausgefallen. Offenbar geht die bundesweite Störung auf den Ausfall eines Radius-Servers zur Authentifizierung der Nutzer zurück,

  3. Sonys Spotify-Vertrag: Tantiemen sind nur Teil des Puzzles

    Spotify-Logo mit Kopfhörern

    Gratis-Firmenanteile, Millionenpauschalen und kostenlose Werbeflächen: Spotify muss einiges geben, um Musik streamen zu dürfen. Tantiemen fließen dann auch noch.

  4. Letzter US-Förderer pleite: Der Hype um Seltene Erden ist vorbei

    Seltene Erden Förderung

    Vor einigen Jahren erklärte der Finanzvertrieb Seltene Erden zum Investment der Stunde: Mit Zertifikaten und Fonds sollten Anleger vom Boom profitieren. Doch stattdessen brachen Nachfrage und Aktienkurse ein. Nun ist der letzte US-Förderer insolvent.

  1. Positiver Trend: Absatz von Neuwagen gestiegen

    VW Golf

    Der moderate Aufwärtstrend am deutschen Automarkt setzt sich fort. Mit 275.320 Neuwagen wurden im Oktober 3,7 Prozent mehr Autos zugelassen als ein Jahr zuvor, wie das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg mitteilte. Dabei konnten die deutschen Marken fast ausnahmslos zulegen

  2. Suzuki zahlt Schadenersatz an Volkswagen

    Suzuki, VW

    Suzuki und Volkswagen wollen mit einer Schadenersatzzahlung der Japaner einen Schlussstrich unter ihre verunglückte Partnerschaft ziehen. Suzuki kündigte am Mittwoch an, im Zuge einer Einigung eine „bestimmte Summe Geld“ an Volkswagen zu überweisen

  3. c't uplink 3.7: Windows 10, Billig-Notebooks und VoIP-Telefonie

    In unserem Podcast aus Nerdistan geht es diese Woche noch einmal um Windows 10, diesmal aber um die jüngste Preview-Version und ihre Neuerungen. Außerdem sprechen wir über extrem günstige Notebooks und die Vorteile von VoIP-Telefonie.

  1. Die Neuerungen von Linux 4.5

    Einige aktuelle Radeon-Grafikkarten können mit dem neuen Linux-Kernel deutlich mehr 3D-Performance liefern. Die neue Version unterstützt den Raspberry Pi besser und schützt vor Hardware-Defekten durch unbedachte Löschbefehle. Eine ganze Latte neuer und weiterentwickelter Treiber verbessert die Hardware-Unterstützung.

  2. c't uplink 11.6: Linux auf Windows, Raspi-Projekte, der neue Kindle Oasis

    c't uplink 11.6: Linux auf Windows, Raspi-Projekte, der neue Kindle Oasis

    In dieser Woche sprechen wir über das Linux-Subsystem von Windows, verteilen mit dem Raspberry Pi Zufall im Netz und schauen uns den neuen E-Book-Reader Kindle Oasis von Amazon an.

  3. Fahrbericht Triumph Bonneville T120

    Zweirad

    Die Bonneville T120 sieht dem Vorgängermodell immer noch sehr ähnlich, ist aber von Grund auf neu konstruiert. Ihr Motor ist wegen neuer Abgasnormen und für mehr Leistung wassergekühlt. "Mehr Leistung" beschreibt es allerdings nur unzureichend: Die Art ihrer Kraftentfaltung kann süchtig machen

  4. Larry Wall gibt den Rakudo-Perl-6-Compiler auf MoarVM für den produktiven Einsatz frei

    Larry Wall gibt den Rakudo-Perl-6-Compiler für den produktiven Einsatz frei

    Vierzehneinhalb wechselvolle Jahre nach Bekanntgabe des großen Plans, gemeinschaftlich alles an Perl zu ändern, was Veränderung benötigt, erreicht Perl 6 diese Weihnacht den Status "veröffentlicht".

Anzeige