Logo von heise online

Suche
12

Facebook baut App Center

Facebook hat in seinem Entwickler-Blog ein App Center angekündigt. Es soll sowohl über das Web als auch über die Mobil-Apps für iOS und Android zugänglich sein. Benutzer sollen dort Apps besser finden können. Ein Screenshot im Blog-Posting zeigt eine aufgeräumte Oberfläche mit nach Kategorien sortierten Apps – das erscheint wesentlich übersichtlicher als der Status quo mit einigen Pauschalkategorien wie "Featured Apps" oder "neueste Spiele".

Anzeige

Jede App soll eine Detailseite erhalten, die die Besonderheiten der App zeigt. Besonders gute Apps will Facebook prominent präsentieren. Dazu wertet es unter anderem Benutzer-Ratings und Nutzungszahlen aus.


Das App Center soll sowohl auf dem PC als auch auf dem Mobilgerät einen Überblick verschaffen. Vergrößern
Bild: Facebook
Besonderes Augenmerk will Facebook offensichtlich auf mobile Apps legen. Erklärtes Ziel ist, mobilen Apps, die auf Facebook aufsetzen, zu mehr Popularität zu verhelfen. Das App Center soll dem mobilen Nutzer diejenigen Apps zeigen, die mit seinem Gerät kompatibel sind. Will er eine App installieren, wird er zu Apples App Store oder Google Play weitergeleitet.

Entwickler sind aufgerufen, sich jetzt für den App Center vorzubereiten, der "in den kommenden Wochen" für alle Facebook-Nutzer verfügbar sein soll. Im Blog-Posting sind unter anderem die generellen Richtlinien und ein Tutorial verlinkt, das erklärt, wie man Detailseiten für Apps aufsetzt. (jo)

12 Kommentare

Themen:

  1. Apple wirft erstes Widget aus dem App Store

    Apple hat das Launcher-Widget zu einer Zweckentfremdung erklärt

    Kaum nutzen Entwickler die neuen Möglichkeiten in iOS 8, grätscht Apple dazwischen: Widgets, die andere Apps starten, klassifiziert der iPhone-Hersteller nun als "Zweckentfremdung". Die App Launcher flog deshalb aus dem App Store.

  2. Facebook zwingt User zur Nutzung von Messenger-App

    Facebook

    Bald wird die Hauptanwendung des Social-Networking-Riesen unter iOS und Android keine Chat-Funktion mehr haben. Diese wird komplett in eine eigene App ausgelagert.

  3. Facebook-App deaktiviert Messenger-Funktion

    Facebook Messenger.

    Angekündigt hatte es der Social-Networking-Riese schon länger, nun wird es umgesetzt: Wer die iOS- und Android-App des Konzerns bislang zum Plaudern verwendet, muss ab dieser Woche auf eine ausgelagerte Messenger-Anwendung ausweichen.

  1. "Wir holen auf": Steve Rabuchin über Amazons App-Shop

    Amazons App-Entwickler-Plattform.

    Amazons App-Shop kann bisher nur ansatzweise mit Googles Play Store mithalten. Um zu wachsen, müssen außer den Nutzern auch die App-Entwickler überzeugt werden. Wie Amazon das machen will, erklärt Steve Rabuchin, Vizepräsident beim Amazon App-Shop.

  2. iOS 6 am Horizont

    Die für Herbst 2012 angesetzte iOS-Version bringt prominente Neuerungen bei der Karten-App und Siri, eine neue App namens Passbook sowie viele kleinere Verbesserungen mit, die im WWDC-Keynote-Trubel etwas untergegangen sind. Mac & i hat sie zusammengetragen.

  3. Beliebter Fuchs

    Firefox OS könnte sich als Alternative zu Android und iOS etablieren: Die ersten Smartphones mit Mozillas Mobil-Betriebssystem sind marktreif, der App-Market füllt sich. Große Netzbetreiber stehen hinter dem Open-Source-Betriebssystem

  1. US-Drohnenkrieg wird angeblich über Ramstein gesteuert

    US-Drohnenkrieg läuft angeblich über Ramstein

    Weitere Dokumente, die der "Spiegel" zitiert, sollen belegen, dass der US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein eine zentrale Funktion im US-amerikanischen "Krieg den Terror" ausübt.

  2. US-Polizei schickt Malware an Whistleblower-Anwalt

    US-Polizei schickt Malware an Whistleblower-Anwalt

    Drei Whistleblower beschuldigen eine Polizei in Arkansas der Korruption und des Mobbings. Das Gericht ordnet die Freigabe von Dokumenten an. Die Polizei schickt eine Festplatte mit Passwortlogger, Backdoor und Command & Control Software.

  3. Bionik vom Feinsten: künstliche Schmetterlinge und robotische Ameisen auf der Hannover Messe

    Hannover Messe: Bionik vom Feinsten

    Der Automatisierungsspezialist Festo hat ein besonderes Steckenpferd: Bionik-Produkte. Dieses Jahr zeigt das Unternehmen auf der Messe künstliche Schmetterlinge und Ameisen sowie einen Greifer, dessen Funktionsprinzip beim Chamäleon abgeschaut wurde.

  4. Cabrio-Neuheiten 2015: Offene Beziehung

    Mazda MX-5

    Der Cabrioabsatz war in den vergangenen Jahren nicht gerade berauschend. Einige Modelle verschwanden aufgrund geringer Nachfrage wieder rasch vom Markt. In diesem Jahr stehen einige Premieren an. Wir haben die interessantesten Kandidaten zusammengetragen

Anzeige