Logo von heise online

Suche
12

Facebook baut App Center

Facebook hat in seinem Entwickler-Blog ein App Center angekündigt. Es soll sowohl über das Web als auch über die Mobil-Apps für iOS und Android zugänglich sein. Benutzer sollen dort Apps besser finden können. Ein Screenshot im Blog-Posting zeigt eine aufgeräumte Oberfläche mit nach Kategorien sortierten Apps – das erscheint wesentlich übersichtlicher als der Status quo mit einigen Pauschalkategorien wie "Featured Apps" oder "neueste Spiele".

Anzeige

Jede App soll eine Detailseite erhalten, die die Besonderheiten der App zeigt. Besonders gute Apps will Facebook prominent präsentieren. Dazu wertet es unter anderem Benutzer-Ratings und Nutzungszahlen aus.


Das App Center soll sowohl auf dem PC als auch auf dem Mobilgerät einen Überblick verschaffen. Vergrößern
Bild: Facebook
Besonderes Augenmerk will Facebook offensichtlich auf mobile Apps legen. Erklärtes Ziel ist, mobilen Apps, die auf Facebook aufsetzen, zu mehr Popularität zu verhelfen. Das App Center soll dem mobilen Nutzer diejenigen Apps zeigen, die mit seinem Gerät kompatibel sind. Will er eine App installieren, wird er zu Apples App Store oder Google Play weitergeleitet.

Entwickler sind aufgerufen, sich jetzt für den App Center vorzubereiten, der "in den kommenden Wochen" für alle Facebook-Nutzer verfügbar sein soll. Im Blog-Posting sind unter anderem die generellen Richtlinien und ein Tutorial verlinkt, das erklärt, wie man Detailseiten für Apps aufsetzt. (jo)

12 Kommentare

Themen:

  1. Apple wirft erstes Widget aus dem App Store

    Apple hat das Launcher-Widget zu einer Zweckentfremdung erklärt

    Kaum nutzen Entwickler die neuen Möglichkeiten in iOS 8, grätscht Apple dazwischen: Widgets, die andere Apps starten, klassifiziert der iPhone-Hersteller nun als "Zweckentfremdung". Die App Launcher flog deshalb aus dem App Store.

  2. Facebook-App deaktiviert Messenger-Funktion

    Facebook Messenger.

    Angekündigt hatte es der Social-Networking-Riese schon länger, nun wird es umgesetzt: Wer die iOS- und Android-App des Konzerns bislang zum Plaudern verwendet, muss ab dieser Woche auf eine ausgelagerte Messenger-Anwendung ausweichen.

  3. App Store: App-Bundles kommen

    Das Bundle versammelt mehrere Apps eines Entwicklers zum Paketpreis

    Mit iOS 8 wird es im App Store erstmals Software-Bundles geben: Entwickler können ihre Apps dann zum Paketpreis anbieten. Ähnlich wie im iTunes Store erlaubt eine neue Funktion das Vervollständigen von App-Sammlungen.

  1. "Wir holen auf": Steve Rabuchin über Amazons App-Shop

    Amazons App-Entwickler-Plattform.

    Amazons App-Shop kann bisher nur ansatzweise mit Googles Play Store mithalten. Um zu wachsen, müssen außer den Nutzern auch die App-Entwickler überzeugt werden. Wie Amazon das machen will, erklärt Steve Rabuchin, Vizepräsident beim Amazon App-Shop.

  2. Energisch einschreiten

    Läuft Ihr iPhone oder iPad ungewohnt schnell leer, steckt vermutlich eine App dahinter, die mehr Dinge im Hintergrund erledigt als sie soll. Fortgeschrittene Nutzer kommen solchen Kandidaten auf die Schliche.

  3. Wie funktionieren Universal Apps?

    Universal Windows Apps teilen sich die gleiche App-Identität im Windows- und im Windows Phone Store (Abb. 1)

    Ein wichtiger Meilenstein für Microsofts Ziel "One Windows" sind die Universal Windows Apps. Allerdings bringt dieser Zwischenschritt zur neuen Philosophie nicht nur Vorteile. Ein kurzer Überblick, wie das Anlegen einer Universal Windows App funktioniert und welche Vor- und Nachteile Entwickler erwarten.

  1. NASA-Sonde New Horizons: Die zwei Seiten des Pluto in Farbe

    NASA-Sonde New Horizons: Die zwei Seiten des Pluto in Farbe

    Zwei neue Farbaufnahmen des Pluto und seines größten Mondes Charon machen die Forscher noch neugieriger auf den Vorbeiflug der Sonde New Horizons an dem Zwergplaneten. Nun erkennbare Strukturen auf Pluto und dessen Farbe werfen Fragen auf.

  2. Mini baut um

    Mini will sich für neue Ideen und Geschäftsfelder öffnen

    Mit dem sechstürigen Clubman beginnt für Mini ein neues Zeitalter. Mehr Nutzert und weniger Lifestyle sollen BMWs Marke größere Kundenkreise erschließen. Drei Modelle fallen raus, was kommt, könnte tatsächlich mal "mini" werden. Jedenfalls nach heutigen Maßstäben.

  3. Implementierung von Lizenzmodellen in .NET, Teil 1

    Das Evaluation-Pattern ist ein Beispiel für ein zusammengesetztes Muster (Abb. 7).

    Jeder, der Software entwickeln möchte, muss sich mit den Themen Lizenzen und Lizenzmodelle auseinandersetzen. Je nach Anwendungsgebiet der eigenen Software kommt auch noch das Thema Lizenzrecht mit hinzu.

  4. e-miglia Tag 4: der perfekte Tag

    Nach dem Vortag in der Hölle verhieß das Höhenprofil des letzten Tages der e-miglia nichts Gutes. Aber kühlender Regen tat den Akkus gut und es wurde der perfekte Tag ohne Schleichzwang.

Anzeige