Logo von heise online

Suche
Jo Bager 12

Facebook baut App Center

Facebook hat in seinem Entwickler-Blog ein App Center angekündigt. Es soll sowohl über das Web als auch über die Mobil-Apps für iOS und Android zugänglich sein. Benutzer sollen dort Apps besser finden können. Ein Screenshot im Blog-Posting zeigt eine aufgeräumte Oberfläche mit nach Kategorien sortierten Apps – das erscheint wesentlich übersichtlicher als der Status quo mit einigen Pauschalkategorien wie "Featured Apps" oder "neueste Spiele".

Anzeige

Jede App soll eine Detailseite erhalten, die die Besonderheiten der App zeigt. Besonders gute Apps will Facebook prominent präsentieren. Dazu wertet es unter anderem Benutzer-Ratings und Nutzungszahlen aus.


Das App Center soll sowohl auf dem PC als auch auf dem Mobilgerät einen Überblick verschaffen. Vergrößern
Bild: Facebook
Besonderes Augenmerk will Facebook offensichtlich auf mobile Apps legen. Erklärtes Ziel ist, mobilen Apps, die auf Facebook aufsetzen, zu mehr Popularität zu verhelfen. Das App Center soll dem mobilen Nutzer diejenigen Apps zeigen, die mit seinem Gerät kompatibel sind. Will er eine App installieren, wird er zu Apples App Store oder Google Play weitergeleitet.

Entwickler sind aufgerufen, sich jetzt für den App Center vorzubereiten, der "in den kommenden Wochen" für alle Facebook-Nutzer verfügbar sein soll. Im Blog-Posting sind unter anderem die generellen Richtlinien und ein Tutorial verlinkt, das erklärt, wie man Detailseiten für Apps aufsetzt. (jo)

12 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. iOS: Update für Facebook-App soll akkuschonender sein

    iOS: Update für Facebook-App soll akkuschonender sein

    Nachdem sich zahlreiche Nutzer über unnötige Hintergrundprozesse und andere Probleme beschwert hatten, reagiert das soziale Netzwerk: Eine neue Version der offiziellen App für iPhone und iPad soll die Batterie nun weniger stark belasten.

  2. Facebook konkurriert mit Google Now

    Facebook auf dem Smartphone

    Facebook baut die Benachrichtigungen in seiner App zu einem Google-Now-Konkurrenten aus. Künftig informiert die App auch über das Wetter und das Kinoprogramm. Deutsche Nutzer müssen aber noch Geduld haben.

  3. Wunderlist macht die Apple Watch zur To-Do-Liste

    Wunderlist macht die Apple Watch zur To-Do-Liste

    Der cloud-basierte Aufgabenplaner hat ein Update mit Apple-Watch-Anbindung im App Store veröffentlicht. Die wichtigsten Aufgaben und Funktionen sollen auch auf der Uhr zur Verfügung stehen.

  4. Entwickler-Tools aus der Cloud: Microsoft startet Azure App Service

    Entwickler-Tools aus der Cloud: Microsoft startet Azure App Service

    Speziell für Entwickler hat Microsoft den Azure App Service gestartet. Er soll eine Plattform zum Schreiben, Hosten und Verwalten von Programmen in der Cloud bieten.

  1. "Wir holen auf": Steve Rabuchin über Amazons App-Shop

    Amazons App-Entwickler-Plattform.

    Amazons App-Shop kann bisher nur ansatzweise mit Googles Play Store mithalten. Um zu wachsen, müssen außer den Nutzern auch die App-Entwickler überzeugt werden. Wie Amazon das machen will, erklärt Steve Rabuchin, Vizepräsident beim Amazon App-Shop.

  2. Energisch einschreiten

    Läuft Ihr iPhone oder iPad ungewohnt schnell leer, steckt vermutlich eine App dahinter, die mehr Dinge im Hintergrund erledigt als sie soll. Fortgeschrittene Nutzer kommen solchen Kandidaten auf die Schliche.

  3. Wie funktionieren Universal Apps?

    Universal Windows Apps teilen sich die gleiche App-Identität im Windows- und im Windows Phone Store (Abb. 1)

    Ein wichtiger Meilenstein für Microsofts Ziel "One Windows" sind die Universal Windows Apps. Allerdings bringt dieser Zwischenschritt zur neuen Philosophie nicht nur Vorteile. Ein kurzer Überblick, wie das Anlegen einer Universal Windows App funktioniert und welche Vor- und Nachteile Entwickler erwarten.

  1. Ehemaliger Tor-Entwickler steckt hinter der FBI-Malware Torsploit

    Tor

    Das FBI hat ein ehemaliges Mitglied des Tor-Projekts für die Entwicklung der Tor-Hacking-Software Torsploit beschäftigt. Mit ihr wurden in mehreren aufsehenerregenden Fällen Tor-Nutzer enttarnt.

  2. Studie LeSee: Der chinesische Angriff

    Elektroautos, alternative Antriebe

    Auf der Messe in China wurde nun die sehenswerte Studie LeSee vorgestellt. Manche sehen bei Initiator Jia Yueting schon Parallelen zu Elon Musk und Tesla, doch auch wenn er sehr viel Geld hat, ist Vorsicht bei solchen Vergleich geboten

  3. Leiche im Apple-Hauptquartier: Suizid eines Programmierers

    Apple-Zentrale

    Laut der Polizeibehörden handelt es sich bei dem Opfer um einen 25jährigen Programmierer. Apple nahm mittlerweile zu dem Vorfall Stellung.

  4. Fairphone 2: Das Smartphone fürs gute Gewissen

    Fairphone 2 Test

    Das erste Fairphone sprach nur Weltverbesserer an, der Nachfolger ist auch technisch spannend: Er lässt sich kinderleicht in Module zerlegen und reparieren. Im Test traten jedoch auch Schwächen zutage.

Anzeige