Logo von heise online

Suche
Axel Kossel

EU-Parlament segnet umstrittene Spam-Richtlinie ab

Gestern hat das Europäische Parlament den vom Rechtsausschuß vorgelegten Entwurf der "Richtlinie über bestimmte rechtliche Aspekte des elektronischen Geschäftsverkehrs im Binnenmarkt" in der ersten Lesung verabschiedet. Der Entwurf sieht vor, daß unverlangt übersendete EMail-Werbung (Spam) als solche gekennzeichnet werden muß und nur an Adressaten gerichtet werden darf, die sich nicht gegen den Empfang ausgesprochen haben (Opt-out-Lösung). Dazu sollen sogenannte Robinson-Listen eingerichtet werden, bei denen sich Spam-Gegner registrieren lassen können.

Anzeige

Der Kulturauschuß des EU-Parlaments, diverse Industrieverbände und die Unterzeichner einer von politik-digital und c't organisierten Online-Petition fordern dagegen eine "Opt-in"-Lösung, nach der die Zusendung von Spam nur zulässig ist, sofern der Empfänger sein Einverständnis erklärt hat. Dieser Vorschlag ist bislang jedoch unter anderem am Widerstand Großbritanniens gescheitert.

Nach der umstrittenen Entscheidung ist nun der Ministerrat an der Reihe, einen gemeinsamen Standpunkt zu formulieren. Unstimmigkeiten zwischen Rat und Parlament könnten zu einem langwierigen Vermittlungsverfahren führen. Experten halten es für sehr fraglich, ob die Richtlinie wie geplant vor den Europawahlen am 13. Juni verabschiedet wird. Die Online-Petition "Stimm gegen Spam" sammelt auch weiterhin Unterschriften für eine Opt-in-Lösung. (ad)

Anzeige
  1. Petition gegen Überwachung ausländischer Journalisten durch den BND

    Petition gegen Überwachung ausländischer Journalisten durch den BND

    Elf Organisationen fordern in einer Online-Petition, dass BND-Gesetz überarbeitet wird. Sie wollen damit ausländische Journalisten in Deutschland vor Überwachung zu schützen.

  2. Geoblocking: EU-Kommission will grenzüberschreitenden Online-Zugriff auf TV- und Radio-Sendungen erleichtern

    TV, Fernsehen

    Ein weiterer Baustein der Copyright-Reform ist publik geworden: Nutzer sollen demnach über Online-Dienste wie IPTV Fernseh- und Radioübertragungen im EU-Ausland empfangen dürfen. Für Verwerter ist eine Zusatzvergütung vorgesehen.

  3. WLAN-Störerhaftung und Provider-Haftung: Hände weg vom Telemediengesetz?

    Kostenloses WLAN

    Die geplante Neufassung der Haftungsregeln für WLAN- und Plattformbetreiber tritt auf der Stelle. Auf einer Konferenz in Köln ließen Juristen kein gutes Haar an den Plänen der Regierung und plädieren für einen Neuanfang und europäische Lösungen.

  4. EU holt Meinungen zu Leistungsschutzrecht und Panoramafreiheit ein

    EU

    Die EU-Kommission hat eine weitere Konsultation zur geplanten Urheberrechtsreform gestartet, in der es um ein mögliches Leistungsschutzrecht für Verleger im Netz und Fotos öffentlicher Bauwerke geht.

  1. c't uplink – der Podcast aus Nerdistan

    c't uplink ist der wöchentliche Podcast aus der c't-Redaktion. Hier sprechen die Redakteure über ihre Artikel in der jeweils aktuellen Ausgabe und diskutieren über Themen aus dem Newsticker von heise online.

  2. Dies und das – Neues aus dem Handymarkt

    Dieses Mal war die Zusammenstellung der Newssammlung alles andere als einfach – es gab schlichtweg zu viele interessante Meldungen.

  3. Die Freitagsstory: Halogen-Spot-Verbot - was sind die Konsequenzen?

    Die Freitagsstory: Zeit für Halogen-Spots im Foto-Studio abgelaufen. Was jetzt?

    Hochvolt-Halogen-Spots dürfen seit dem 1. September 2016 nicht mehr neu auf den Markt gebracht werden. Für Halogen-Glühampen, die kein gerichtetes Licht abstrahlen, gibt es zwei Jahre Galgenfrist, Foto-Speziallampen sind nicht betroffen. Eine Bestandsaufnahme.

  1. waipu.tv: Das neue TV-Angebot im Hands-on-Video

    waipu.tv: Das neue TV-Angebot im Hands-on-Video

    Seit dem heutigen Freitag gibt es ein IPTV-Angebot, das die Vorteile einer App bei Felxibilität und Komfort mit der Verlässlichkeit und Qualität eines Kabelanschlusses vereinen soll. Die Kollegen von TechStage haben ein Video zum Dienst produziert.

  2. VW I.D.: Studie eines Elektroautos in Paris

    Elektroautos, VW, alternative Antriebe

    VW stellt auf der Messe in Paris die Studie eines E-Autos vor. Ein Serienmodell soll folgen, allerdings lässt man nach bewährtem Konzept der Konkurrenz den Vortritt: Erst 2020 soll der VW I.D. auf den Markt kommen. Zu spät?

  3. Nachrichten als Apple-Watch-Zifferblatt

    Nachrichten als Apple-Watch-Zifferblatt

    Die App Glimpse Watch Face nutzt einen Trick, um aktuelle News auf die Computeruhr zu holen.

  4. Red Bull Illume Award – Die Gewinnerfotos

    Red Bull Illume Award – Die Gewinnerfotos

    Die Gewinner des weltweit größten Wettbewerbs für Action und Adventure Sportfotografie stehen fest: Die alle drei Jahre verliehenen Red Bull Illume Awards wurden in Chicago vorgestellt.

Anzeige