Logo von heise online

Suche
Axel Kossel

EU-Parlament segnet umstrittene Spam-Richtlinie ab

Gestern hat das Europäische Parlament den vom Rechtsausschuß vorgelegten Entwurf der "Richtlinie über bestimmte rechtliche Aspekte des elektronischen Geschäftsverkehrs im Binnenmarkt" in der ersten Lesung verabschiedet. Der Entwurf sieht vor, daß unverlangt übersendete EMail-Werbung (Spam) als solche gekennzeichnet werden muß und nur an Adressaten gerichtet werden darf, die sich nicht gegen den Empfang ausgesprochen haben (Opt-out-Lösung). Dazu sollen sogenannte Robinson-Listen eingerichtet werden, bei denen sich Spam-Gegner registrieren lassen können.

Anzeige

Der Kulturauschuß des EU-Parlaments, diverse Industrieverbände und die Unterzeichner einer von politik-digital und c't organisierten Online-Petition fordern dagegen eine "Opt-in"-Lösung, nach der die Zusendung von Spam nur zulässig ist, sofern der Empfänger sein Einverständnis erklärt hat. Dieser Vorschlag ist bislang jedoch unter anderem am Widerstand Großbritanniens gescheitert.

Nach der umstrittenen Entscheidung ist nun der Ministerrat an der Reihe, einen gemeinsamen Standpunkt zu formulieren. Unstimmigkeiten zwischen Rat und Parlament könnten zu einem langwierigen Vermittlungsverfahren führen. Experten halten es für sehr fraglich, ob die Richtlinie wie geplant vor den Europawahlen am 13. Juni verabschiedet wird. Die Online-Petition "Stimm gegen Spam" sammelt auch weiterhin Unterschriften für eine Opt-in-Lösung. (ad)

Anzeige
  1. EU-Datenschutzreform: Industrie lehnt Klausel gegen NSA-Spionage ab

    Vorratsdatenspeicherung

    Ein Dachverband der IT-Wirtschaft bestürmt den europäischen Gesetzgeber, einen Paragrafen aus der geplanten Datenschutzverordnung zu streichen, wonach Konzerne persönliche Informationen nicht einfach an Drittstaaten ausliefern dürften.

  2. EU holt Meinungen zu Leistungsschutzrecht und Panoramafreiheit ein

    EU

    Die EU-Kommission hat eine weitere Konsultation zur geplanten Urheberrechtsreform gestartet, in der es um ein mögliches Leistungsschutzrecht für Verleger im Netz und Fotos öffentlicher Bauwerke geht.

  3. EU-Rat befürwortet Richtlinie zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen

    Der Rat für Wettbewerb in der EU tagt in Brüssel

    Der Wettbewerbsrat hat einen Richtlinienentwurf angenommen, mit dem Betriebsgeheimnisse und "vertrauliche Informationen" besser geschützt werden sollen. Kritiker sehen die Medienfreiheit und Whistleblower in Gefahr.

  4. Petition gegen Überwachung ausländischer Journalisten durch den BND

    Petition gegen Überwachung ausländischer Journalisten durch den BND

    Elf Organisationen fordern in einer Online-Petition, dass BND-Gesetz überarbeitet wird. Sie wollen damit ausländische Journalisten in Deutschland vor Überwachung zu schützen.

  1. Dies und das – Neues aus dem Handymarkt

    Dieses Mal war die Zusammenstellung der Newssammlung alles andere als einfach – es gab schlichtweg zu viele interessante Meldungen.

  2. c't zockt (Episode 52): r0x – Extended Play, McPixel, Färg

    Zum Jahresstart kämpft man beim Shoot'em up "r0x – Extended Play" mit Munitionsmangel, muss als "McPixel" in wenigen Sekunden Rätsel lösen und gibts sich in bunten Pixelarenen von "Färg" Saures.

  3. c't zockt (Episode 50): Mind the Gap/Mini Metro, 0rbitalis, Dropsy and the Black Lodge

    Zur 50. Ausgabe der etwas anderen Indie- und Freeware-Spieletipps aus der c't-Redaktion haben wir einen Video-Podcast aufgesetzt, sodass man die Episoden nun auch als Podcast abonnieren kann.

  1. Kopfhöreranschluss ade: Das "iPhone 7" im Anflug

    iPhone

    Große iPhone-Geheimnisse kann Apple nur noch schwer bewahren: Das Ende der Klinkenbuchse und Details zum Gehäuse-Design gelten längst als sicher. Doch es bleibt Platz für Überraschungen.

  2. Tim Cook reagiert auf EU-Steuerurteil: "Apple größter Steuerzahler der Welt"

    Tim Cook

    Die EU-Kommission wolle "das internationale Steuersystem umstülpen", schreibt der Konzernchef in einem öffentlichen Brief, es habe nie einen speziellen Deal für Apple gegeben. Der Konzern soll bis zu 13 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen.

  3. Steuert die Docker-Community auf einen Fork zu?

    Steuert die Docker-Community auf einen Fork zu?

    Einige Protagonisten treten nun mit Unmutsäußerungen zur Release-Strategie und zu den neuen Orchestrierungsfunktionen von Docker an die Öffentlichkeit. An mancher Stelle wird gar ein Fork befürchtet.

  4. Der automatische Therapeut: Roboter in der Autismus-Therapie

    RO-MAN 2016: Roboter in der Autismus-Therapie

    Kinder mit Autismus-Spektrum-Störungen können mittels Robotern in ihrer mentalen Entwicklung unterstützt werden – Beziehungen zu Dingen können ihnen leichter fallen. Für therapeutische Gespräche lassen sich Roboter als Zwischeninstanz auch einsetzen.

Anzeige