Logo von heise online

Suche
Volker Briegleb 53

E-Books: Barnes & Noble paktiert mit Microsoft

Die US-Buchhandelskette Barnes & Noble lagert ihr Digitalgeschäft in eine Tochtergesellschaft aus, an der sich Microsoft mit 300 Millionen US-Dollar (227 Millionen Euro) beteiligt. Das teilten die Unternehmen am Montag in New York und Redmond mit. In das vorläufig "Newco" genannte Gemeinschaftsunternehmen, an dem Microsoft mit seiner Investition etwa 17,6 Prozent hält, bringt der Buchhändler zudem seine Bildungssparte ein. Mit dieser "strategischen Partnerschaft" legen beide Unternehmen darüber hinaus ihren Rechtsstreit um Android-Patente bei.

Anzeige

Barnes & Noble wird das Geschäft mit E-Books und den Lesegeräten der Nook-Familie damit auf Microsofts Plattform ausdehnen. Eine der ersten Produkte des neuen Unternehmens soll eine Nook-Anwendung für Windows 8 werden. Keine Angaben machten die Unternehmen zur Zukunft des Nook-Readers: Bisher setzt Barnes & Noble für die Tablet-Version auf das Betriebssystem Android – und lag deshalb mit Microsoft im Patent-Clinch. Ob die Zukunft nun Nooks mit Windows bringt, ist noch Spekulation.

Den Streit um die von Microsoft gehaltenen Patente, die der Nook als Android-Tablet verletzt haben soll, ist mit der neuen Partnerschaft beendet. Das neue Tochterunternehmen sowie die Mutter Barnes & Noble erhalten den Angaben zufolge eine Lizenz für die strittigen Patente. Microsoft hatte Barnes & Noble – wie eine Reihe anderer Hersteller von Android-Geräten auch – im vergangenen Jahr verklagt. Der Buchhändler hatte sich allerdings als wehrhaft erwiesen und die von Microsoft vorgebrachten Patente als "trivial" und "ungültig" bezeichnet. Dabei konnte Barnes & Noble zuletzt auch bei der US-Außenhandelsbehörde USITC punkten. (vbr)

53 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Wove-Band: Ein flexibles Display als Armreif

    Polyera Wove

    Das Wove-Band schmiegt sich wie ein eleganter Armreif ums Handgelenk. Bei Berührung zeigt es auf ganzer Länge Uhrzeit, Wetter oder Nachrichten an. Künftig will Entwickler Polyera das flexible Display auch direkt in Kleidungsstücke integrieren.

  2. Preisabsprachen: Apple muss 400 Millionen US-Dollar an E-Book-Käufer ausschütten

    Apple

    Gegen den Schuldspruch zu Preisabsprachen mit Verlagen zog Apple bis vors höchste US-Gericht – und scheiterte. Nun beginnt der iPhone-Hersteller mit einer Riesenauszahlung an E-Book-Käufer in den USA.

  3. E-Book-Kartellstreit: Autoren und Buchhändler unterstützen Apples Berufung

    E-Book-Kartellstreit: Autoren und Buchhändler unterstützen Apples Berufung

    Beim Obersten Gerichtshof der USA will Apple erreichen, dass ein Monopolverfahren wegen iBooks-Preisabsprachen ausgesetzt wird. Stattdessen soll Amazon belangt werden. Das sehen auch andere Marktteilnehmer so.

  4. Später Erfolg für SAP in US-Patentstreit

    SAP

    Ein Patent der US-Firma Versata, wegen dessen Verletzung SAP zu 345 Millionen US-Dollar Schadenersatz verurteilt worden war, wurde jetzt von einem Bundesberufungsgericht für ungültig erklärt.

  1. Kindle, Kobo, Tolino: Kaufberatung E-Book-Reader

    Kindle, Kobo, Tolino: Kaufberatung E-Book-Reader

    Mit einem E-Book-Reader bindet man sich auch an die Infrastruktur der Hersteller. Wir geben Ihnen Tipps, welchen Reader Sie sich kaufen sollten - und wieviel man dafür ausgeben muss.

  2. Scharfe Bücher: Tolino Vision 3HD und Shine 2HD im Test

    Scharfe Bücher

    Bisher punkten die Tolino-Reader gegenüber Amazon Kindle vor allem mit dem offeneren Format Epub. Tolino Shine 2HD und der Vision 3HD schließen nun mit schärferen Displays und besserer Beleuchtung bei der Hardware auf.

  3. Nichts ist unmöglich

    Liest man die Veröffentlichungen des US-Patentamtes, könnte man glauben, die Zukunft habe längst begonnen.

  1. Größtes Fluggerät der Welt baut beim zweiten Flug einen Unfall

    Größtes Fluggerät der Welt baut beim zweiten Flug einen Unfall

    Bei der Bruchlandung wurde das Cockpit erheblich beschädigt. Die Passagiere kamen unverletzt davon.

  2. Windows 10: kumulativer Patch gegen diverse Fehler in Version 1607

    Windows 10

    Microsoft hat einen Sammelpatch für Windows 10 Version 1607 freigegeben. Er soll diverse Fehler beheben, die zwar nicht sicherheitskritisch aber dennoch teils gravierend sind.

  3. Hardwarebeschleuniger für Multitasking

    Hardwarebeschleuniger für Multitasking

    LG Electronics veröffentlicht auf der Hot Chips 28 einen Hardware-Beschleuniger für die Verwaltung von Threads.

  4. "Statistisch gesehen": So stemmt Amazon das Weihnachtsgeschäft

    Statistisch gesehen:

    Von Oktober bis Dezember läuft für Amazon die wichtigste Zeit des Jahres - unterstützt von einer Armada von Saisonarbeitern. Unsere neue Rubrik "Statistisch gesehen" zeigt die Zahlen dahinter.

Anzeige