Logo von heise online

Suche

Dell kauft Softwareanbieter Make Technologies

Der Computerhersteller Dell hat mit dem Softwareanbieter Make Technologies eine Übernahmevereinbarung abgeschlossen. Das Unternehmen mit 100 Mitarbeitern bietet Software zur Modernisierung von Anwendungen an, mit der Altlasten beseitigt und Kosten reduziert werden sollen. Finanzielle Details der Übernahme, die im zweiten Quartal abgeschlossen werden soll, hat Dell in seiner Mitteilung nicht bekannt gegeben.

Anzeige

Dell hat diese Woche bereits die Übernahme des Thin-Client-Herstellers Wyse bekannt gegeben sowie den Kauf des auf Software für Großrechner spezialisierten Unternehmens Clerity. Dessen Angebot soll ebenso wie das von Make Technologies dafür sorgen, dass Dell-Kunden ihre Anwendungen auf Cloud-Infrastruktur konsolidieren können, die Industriestandards entspricht.

Firmengründer Michael Dell hatte im Oktober 2011 erklärt, dass sein Unternehmen zum führenden IT-Dienstleister aufsteigen will. Mit Zukäufen bauen die Texaner ihr Infrastrukturangebot aus: Kace etwa stellt Appliances fürs Systemmanagement her. Secureworks ist ein Spezialist für Sicherheit in Rechenzentren. Mit der Übernahme von Boomi hat Dell sich auch als Cloud-Anbieter positioniert. Im März kam Sicherheitsspezialist SonicWall hinzu. (anw)

Kommentieren

Themen:

  1. Dell: Smartphone steuert Thin-Clients

    Dell

    Ein umfangreiches Update soll Dells Mini-Android-Thin-Clients mit anderen Android- sowie mit Digital-Signage- und Wyse vWorkspace-Systemen verbinden.

  2. SAP wird Unterstützer von Cloud Foundry und OpenStack

    Das Walldorfer Softwareunternehmen SAP untermauert durch die Förderung von Cloud Foundry und OpenStack sein Bekenntnis zu offenen Technologien.

  3. Microsoft übernimmt Applikation-Management-Anbieter Bluestripe

    Microsoft übernimmt Applikation-Management-Anbieter Bluestripe

    Der Hersteller von Performance-Monitoring-Add-ons für das Microsoft System Center ist in den Besitz der Redmonder übergegangen.

  1. Dell strebt an die Spitze des Server-Marktes

    Laurent Binetti, General Manager EMEA Channel Sales, EMEA Global Commercial Channel, Dell

    Nach Schwächen im PC-Geschäft will Dell es nun im Server-Markt ganz nach vorne schaffen. Mit diesem Auftrag im Gepäck muss Laurent Binetti, Channel-Verantwortlicher in EMEA, auch den Partnerkanal auf die neuen Ziele ausrichten.

  2. BSA: Obamas Engagement bei Technikthemen "ein gutes Zeichen"

    "Die digitale Wirtschaft ist einer der Treiber für Wirtschaftswachstum und mehr Jobs." Also müsse das US-Parlament Innovatoren helfen, um das Wirtschaftswachstum anzukurbeln, kommentiert ein Vertreter des Softwareindustrie-Verbands BSA die US-Wahl. Obama sei bei Technikthemen stark engagiert. "Das ist ein gutes Zeichen."

  3. Dell: Eine ähnlich große Baustelle wie HP

    Von HP zu Dell: Klaus Rumsauer

    Während Firmengründer Michael Dell darum kämpft, sein Unternehmen von der Börse nehmen zu können, muss der Hersteller in Deutschland verlorenes Terrain zurückgewinnen. Eine maßgebliche Rolle sollen dabei ein ehemaliger HP- sowie ein neuer Channel-Manager spielen.

  1. EU-Datenschützer: Europa muss globalen Standard für Privatsphäre schaffen

    EU-Datenschützer: Europa muss globalen Standard für Privatsphäre schaffen

    Europa trage seit langem die Fahne des Datenschutzes vor sich her, erklärte der neue EU-Beauftragte für diesen Bereich, Giovanni Buttarelli. Die Reform der Regeln für die Privatsphäre dürfe nicht verwässert werden.

  2. Apple: EFI-Sicherheits-Update nicht für ältere Macs

    Apple

    Das Sicherheits-Update, das eine mögliche Modifikation der Firmware verhindert, steht zwar für ältere OS-X-Versionen zur Verfügung – lässt sich jedoch nur auf jüngeren Macs installieren.

  3. Brennhoffzelle

    Energie- und Hoffnungsträger Wasserstoff

    Die Flottenverbrauchsvorgaben geben E-Autos und Plug-In-Hybriden neue Chancen. Toyota sieht letztere als Brücke zum Brennstoffzellenauto und bringt seinen Mirai auf Basis des (Plug-In-)Hybriden Prius heraus. Inwieweit hoffen auch die anderen Hersteller noch auf eine H2-Infrastruktur?

  4. Lexus IS 250 F-Sport: Straffe Alternative

    Lexus bietet seit kurzem die neue Ausstattungslinie F-Sport für die Limousine IS an. Darin enthalten sind unter anderem Spoiler, große Felgen, ein Sportfahrwerk und Sportsitze in Leder/Alcantara

Anzeige