Logo von heise online

Suche
preisvergleich_weiss

Recherche in 1.516.035 Produkten

Volker Zota 31

Creative-Commons-Musikwettbewerb der Musikpiraten Update

Der Verein Musikpiraten e.V. hat die Gewinner seines dritten Creative-Commons-Musikwettbewerbs "Free! Music!" bekannt gegeben. Bei dem unter dem Motto "FreeMixter" veranstalteten Wettbewerb durften die Teilnehmer die frei verfügbaren Samples des Remix-Portals ccmixter.org für ihre eingereichten Songs nutzen. [Update: Von den 60 Beiträgen aus 19 Ländern wurden schließlich 19 Songs für den Gewinner-Sampler ausgewählt], der kostenlos von der Bandcamp-Seite der Musikpiraten heruntergeladen werden oder in limitierter Auflage als Digipack mit Booklet samt Bonus-CD zum Preis ab 2,50 Euro (zzgl. 2,50 Euro Versand) bestellt werden kann.

Anzeige

Die bei den beiden vorangegangenen Wettbewerben entstandenen Songs durften zwar frei kopiert und weitergegeben, aber nicht kommerziell genutzt werden. Daher wollten die Veranstalter bei der dritten Auflage sicherstellen, dass die Resultate wirklich "frei" sind, sprich auch kommerziell eingesetzt oder abgeleitete Werke daraus erstellt werden dürfen. Daher mussten sich alle Teilnehmer dazu bereiterklären, die Songs im Falle eines Sieges unter CC-BY-Lizenz (freie, auch kommerzielle Nutzung bei Namensnennung des Urhebers) oder CC-BY-SA (freie, auch kommerzielle Nutzung bei Namensnennung und gleiche Lizenz) zu relizenzieren.

Die Schirmherrin des Wettbewerbs, Allison Crowe, veröffentlicht seit Jahren ihre eigenen Werke unter Creative-Commons-Lizenz bei Jamendo und hat anlässlich des Wettbewerbs eine Acapella-Version sowie die Klavier-Tracks ihres Liedes "Spiral" unter Creative-Commons-Lizenz zum Download bereitgestellt, wenn auch nur unter der nicht-kommerziellen CC-BY-NC.
(vza)

31 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Google veröffentlicht eine Bildergalerie zum Trainieren neuronaler Netze

    Google bringt offene Bildersammlung zum Trainieren neuronaler Netze

    OpenImages ist eine Sammlung von 9 Millionen URLs zu Bildern, die unter der Creative-Commons-Lizenz stehen und mit Anmerkungen versehen sind. Mit ihnen können Entwickler künstlicher neuronaler Netze ihre Systeme trainieren.

  2. c't Spezial Musik Kreativ jetzt vorbestellen

    c't Spezial: musik kreativ jetzt vorbestellen

    Im neuen Sonderheft des Computermagazins c't dreht sich alles ums Musikmachen. Neben zahlreichen Test zum Equipment erklären wir in ausführlichen Tutorials, wie man im Heimstudio zu professionellen Tracks kommt.

  3. Native Instruments veröffentlicht SDK für das Musik-Format STEMS

    Native Instruments veröffentlicht SDK für das Musik-Format STEMS

    Hersteller können das STEMS-Format nun auch kostenlos in ihre Software und Apps integrieren. STEMS erlaubt den direkten Zugriff auf vier Einzelspuren der Songs, sodass DJs sie live remixen können.

  4. Whistleblower im US-Militärgefängnis: Copyright stoppt Chelsea Mannings Postverkehr

    US Disciplinary Barracks Fort Leavenworth, Kansas

    Chelsea Mannings Militärgefängnis blockiert Postsendungen. Die darin enthaltenen Ausdrucke von EFF-Blogposts würden Copyright verletzen. Dabei ist der Ausdruck dank Creative Commons Lizenz legal.

  1. c't-Remix-Wettbewerb: The Easton Ellises

    Dank Creative Commons findet man die Songs der Easton Ellises in Tausenden von YouTube-Videos.

    Jetzt auf LP CD, MP3 und STEMS: Die Gewinner unseres zweiten Remix-Wettbewerbs mit Songs der kanadischen Rock-Band The Easton Ellises.

  2. Self-contained Systems – ein Architekturstil stellt sich vor

    Um gerade die Entwicklung großer Systeme besser zu unterstützen, ist eine Aufteilung in mehrere Deployment-Einheiten sinnvoll. Self-contained Systems (SCSs) verfolgen genau dieses Ansatz.

  3. c't zockt (Episode 59): Parable of the Polygons, Sine Rider, Phonopath

    In diese Folge der Freeware- und Indie-Spieletipps übt man sich in Toleranz, rutscht über mathematische Funktionen oder löst als Audioforensiker Rätsel.

  1. 1.000.000 km im Mercedes 200 D

    Mercedes

    Die Baureihe W 124 brachte Daimler nach anfänglichen Problemen einen Ruf für Dauerhaltbarkeit. Michael Nickl fährt so einen. Seit 1987 arbeitet der bei Daimler und fährt Tag für Tag mit seinem 200er Diesel. Seit 1992 nun schon über eine Million Kilometer, Tendenz steigend. Ein Vorbild für nachhaltige Auto-Nutzung

  2. Toyota röntgt Lithium-Ionen-Akkus

    Elektroautos, alternative Antriebe

    Um Kapazität und Lebensdauer von Lithium-Ionen-Speichern zu verbessern, hat Toyotas Forschungsabteilung eine Methode entwickelt, mit der sich das Verhalten von Lithium-Ionen beim Laden und Entladen von Lithium-Ionen-Batterien in Echtzeit direkt beobachten lässt

  3. Stephen Hawking: Künstliche Intelligenz und Automation bedrohen Arbeitsplätze

    Stephen Hawking

    Der britische Physiker Stephen Hawking sieht durch das wachsende Potential von künstlicher Intelligenz und Automationstechnik Arbeitsplätze bedroht. Die flächendeckende Verfügbarkeit des Internets mache Ungleichheit zudem viel spürbarer.

  4. Audi Q3, Mazda CX-5 und VW Tiguan im Vergleichstest

    Mit seiner Skyactiv-Technologie verspricht der Mazda CX-5 niedrige Verbräuche und vorbildliche Emissionseigenschaften. Gut ausgestattet ist er auch und könnte damit eine günstige Alternative zu Audi Q3 und VW Tiguan sein. Wie schlagen sich die drei Allrad-Diesel um die 175 PS?

Anzeige