Logo von heise online

Suche
Oliver Diedrich 197

Copyright-Klage gegen Zeitzonen-Datenbank

Die unter anderem von allen Unix- und Linux-Versionen als Referenz für Zeitzoneninformationen genutzte Datenbank ist nicht mehr verfügbar. Wie das britische Nachrichtenportal The Register berichtet, wurde der FTP-Server, den die amerikanischen National Institutes of Health (NIH) betrieben haben, vom Netz genommen. Grund dafür soll eine Copyright-Klage gegen Arthur David Olson und Paul Eggert sein, die die so genannte Olson-Datenbank und den Server seit vielen Jahren pflegen.

Die bislang als Public Domain frei verfügbare tz-Datenbank enthält historische Informationen über die lokale Zeit für ausgewählte Orte der Erde (Beispiel: "Europe/Berlin"). Sie wird unter anderem von allen Unix- und Linux-Versionen sowie etlichen Websites und Java-Anwendungen verwendet. Die Zeitzonendaten sind normalerweise statisch gespeichert und werden über System-Updates aktualisiert. Linux legt die Daten im Verzeichnis /usr/share/zoneinfo ab.

Anzeige

Zeitzonen ändern sich erstaunlich oft: Der Java-Entwickler Stephen Colebourne schätzt in seinem Blog, dass es bis zu hundert Änderungen pro Jahr gibt. Bislang veröffentlichte Olson etwa im Monatstakt neue Versionen der tz-Datenbank. Mittlerweile hat Robert Elz vorübergehend ein Backup der Datenbank verfügbar gemacht.

Geklagt hat Astrolabe, Hersteller von Astrologie-Software, in Boston. Astrolabe bietet unter anderem das Programm ACS Atlas an, das aus den beiden Teilen "ACS International Atlas" und "ACS American Atlas" besteht. Mit der Software lässt sich die historische Zeit an jedem beliebigen Ort zwecks Erstellung von Horoskopen bestimmen.

Die Olson-Datenbank, so die Klage, verwende unrechtmäßig Material aus dem ACS Atlas, an dem Astrolabe das Copyright halte. Tatsächlich erwähnt ein Kommentar in der Zeitzonen-Datenbank das Buch "The American Atlas" von ACS Publications als zuverlässige Quelle für Zeitzoneninformationen für die USA vor 1991. Wie die Copyright-Verhältnisse tatsächlich liegen und ob die Zeitzoneninformationen überhaupt durch das Urheberrecht geschützt sind, muss nun das Gericht entscheiden. (odi)

197 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Von unendlichen Geschichten an endlichen Freitagen

    Von unendlichen Geschichten an endlichen Freitagen

    Mehr als 300 Meldungen schrieb der heise-Autor zu dem Streit, den die Firma SCO um ihre vermeintlichen Rechte an Linux anzettelte. Im Verlauf der unendlichen Geschichte entstand ein ansehnliches Stück Forenkultur auf heise online.

  2. 25 Jahre Linux: Happy Birthday!

    25 Jahre Linux: Happy Birthday!

    Am 17. September 1991 veröffentlichte Linus Torvalds die erste Version von Linux. Ursprünglich sollte das Betriebssystem Freax heißen – und nur auf 386er-Prozessoren laufen.

  3. SAP NetWeaver 7.5 verfügbar

    SAP NetWeaver 7.5 verfügbar

    Mit Version 7.5 von NetWeaver erneuert SAP die Basis für Business Suite und S/4 HANA. Entwickler können nun auf Java 8 aufbauen und ABAP Core Data Services sowie erweiterte Channels für IoT-Anwendungen nutzen.

  4. Windows-Programme unter Linux und OS X: Wine 1.8 kann Windows 10

    Windows-Programme unter Linux und OS X: Wine 1.8 kann Windows 10

    Die neue Version des "Windows-Nicht-Emulators" beherrscht DirectWrite und Direct2D. Gegenüber Windows-Programmen kann sich Wine 1.8 als Windows 8.1 oder Windows 10 ausgeben.

  1. Parallele Programmierung: Pythons Multiprocessing-Modul vs. PLINQ

    MapReduce lässt sich auf unterschiedliche Weisen umsetzen. (Abb. 3)

    Entwicklern stehen zahlreiche Tools zur Verfügung, die die parallele Programmierung erleichtern und Programme so beschleunigen sollen. Nicht alles ist für jeden Zweck geeignet, aber häufig lohnt der Einsatz eines entsprechenden Werkzeugs.

  2. Sichere Java-Webanwendungen, Teil 3: Fremdanbieter-Bibliotheken

    Sichere Java-Webanwendungen, Teil 3: Fremdanbieter-Bibliotheken

    Bei Bibliotheken von Fremdanbietern denken die wenigsten Java-Programmierer an Sicherheitsprobleme. Tatsächlich werden aber veraltete und bekannte verwundbare Bibliotheken zunehmend häufiger bei Angriffen auf Java-Webanwendungen ausgenutzt. Daher ist ein Umdenken gefordert: Regelmäßige Aktualisierungen der eingesetzten Bibliotheken sind ein absolutes Muss.

  3. Das neue Microsoft: Sam Guckenheimer und Martin Woodward zu Open Source und neuer Fokussierung

    Holger Schwichtenberg sprach für heise Developer mit zwei Microsoft-Repräsentanten über die neue Open-Source-Strategie und den kommenden Team Foundation Server 2015.

  1. DB Barrierefrei: App soll künftig Reisende mit Behinderungen unterstützen

    WLAN in zweiter Klasse

    Die geplante neue App der Deutschen Bahn informiert unter anderem über defekte Aufzüge und liefert wichtige Lautsprecherdurchsagen als Benachrichtigung auf das Smartphone.

  2. Google-Schutzschild rettet Blogger Krebs vor DDoS per IoT-Botnetz

    Schutzschild

    Security-Blogger Brian Krebs war von einem der größten DDoS-Angriffe der Geschichte überrascht worden. Nachdem Akamai die Segel gestrichen hatte, schützt nun Google seine Webseite im Namen der Meinungsfreiheit.

  3. Daimler scheitert mit Beschwerde gegen SWR

    Daimler scheitert mit Beschwerde gegen SWR

    Die Niederlage des Autobauers Daimler im Streit mit dem Südwestrundfunk (SWR) über eine Undercover-Reportage zu Niedriglöhnen ist endgültig besiegelt. Eine Beschwerde von Daimler wegen Nichtzulassung zur Revision sei abgewiesen worden, sagte heute eine Sprecherin des Bundesgerichtshofs

  4. PC-Nutzer mit Apple und Samsung am zufriedensten

    MacBook

    US-Nutzer zeigen die höchste Zufriedenheit mit einem "Personal Computer" von Apple, der Konzern führt die Rangliste einer Umfrage des American Customer Satisfaction Index weiterhin an – gefolgt von Samsung und Amazon.

Anzeige