Logo von heise online

Suche
195

Canon ist an Thunderbolt interessiert

Der japanische Kamera- und Druckerhersteller Canon ist nach Angaben von Intel an der neuen Schnittstelle Thunderbolt interessiert. Canon wolle die von Intel unter dem Codenamen Light Peak entwickelte Technik in seinen Video-Kameras einsetzen, um etwa HD-Material schneller zu überspielen. Hiroo Edakubo, der Verantwortliche für den Bereich Video Produkte bei Canon, sagte demnach: "Wir sind sehr aufgeregt über die Thunderbolt-Technologie und meinen, sie wird neue Formen der Performance und Vereinfachung auf den Markt der Video-Produktion bringen".

Anzeige

Apple verwendet die mit DisplayPort- und PCI-Express-Signalen arbeitende Schnittstelle bereits in den Notebooks der Reihe MacBook Pro, die am selben Tag wie Thunderbolt vorgestellt wurden. Einige Hersteller von RAIDs hatten bei der Premiere verlauten lassen, dass sie Geräte mit der Schnittstelle noch im Sommer liefern wollen. Auf der CeBIT konnte c't einen Prototyp antesten.

Thunderbolt ermöglicht Voll-Duplex-Datenraten von 10 GBit/s auf zwei Kanälen. Die Kabel mit Steckern wie beim Mini-DisplayPort können laut Spezifikationen bis zu 3 Meter lang sein. Sie sind dabei sehr dünn, außerdem lässt sich eine Kette von mehreren Geräten wie Monitor, Festplatten-RAID und Videokamera an eine Buchse hängen. Thunderbolt gilt als Nachfolger von FireWire, was durch die Aussagen von Canon immer wahrscheinlicher wird. Ursprünglich wurde Light Peak von Intel als Lichtleiter-Schnittstelle geplant, nun ist es mit Thunderbolt zunächst mit Kupferkablen auf den Markt gekommen. (jes)

195 Kommentare

Themen:

  1. DisplayPort-Signale fließen über USB-Kabel

    Größenvergleich: links der neue Typ-C-Stecker, in der Mitte der altbekannte Typ A und rechts der mit USB 3.0 eingeführte Micro AB

    Der kommende Typ-C-Stecker ist nicht nur für USB-Datentransfers geeignet: Das Standardisierungsgremium VESA gab nun bekannt, dass man die Stecker auch für DisplayPort-Signale nutzen werde.

  2. Kleiner, leichter, effizienter: Neues MacBook mit 12-Zoll-Retina-Display und USB-Typ-C

    Kleiner, leichter, effizienter: Neues MacBook Pro mit 12-Zoll-Retina-Display und USB-Typ-C

    Apple hat heute in San Francisco ein ganz neues MacBook Retina 12" mit vielseitiger USB-C-Schnittstelle vorgestellt. Es kommt ab April in die Läden und wiegt nur 907 Gramm.

  3. Gaming-Ultrabook mit Docking-Station für PCIe-x16-Grafikkarten

    Das MSI GS30 ist ein 13,3-Zoll-Notebook mit überraschend schnellem Prozessor und externer Grafikkarte: Im wuchtigen GamingDock steckt eine PCIe-Karte, die besser als bei anderen externen Grafikboxen angebunden ist.

  1. Mac-Tuning (Leseprobe)

    Der Einbau einer SSD statt einer konventionellen Festplatte bringt einen gehörigen Zuwachs an Geschwindigkeit. Wegen der völlig unterschiedlichen Funktionsweise gibt es dabei einiges zu beachten.

  2. Das bringt USB 3.0

    Mit den neu vorgestellten Macs hält endlich auch bei Apple-Rechnern das schnelle und günstige USB 3.0 Einzug. Mac & i klärt vorab, um wie viel die Geschwindigkeit zunimmt und wo Thunderbolt billige Konkurrenz bekommt.

  3. Angetestet: MacBook Pro Retina

    Mit hochauflösendem Bildschirm, USB 3.0 und neuem Innenleben machte das neue MacBook nicht nur auf der WWDC Furore. Mac & i wirft einen ersten Blick.

  1. Daten von Millionen zurückgesetzten Android-Smartphones wiederherstellbar

    Android

    Wer sein Android-Smartphone verkauft hat, muss befürchten, dass trotz gelöschten Gerätespeichers noch private Daten wie etwa Nachrichten und Log-in-Daten im Speicher schlummern, die unter Umständen wiedergehergestellt werden können.

  2. Sport im Schrank

    Fahrbericht: Range Rover Sport SVR

    Eine knapp fünf Meter lange und 1,8 Meter hohe Schrankwand mit dem cW-Wert von 0,38, die ihre drei Tonnen Gesamtgewicht schneller von 0 auf 100 km/h wuchtet als ein Porsche 911 Carrera braucht kein Mensch. Wir haben sie trotzdem gefahren

  3. Vergaser-Fluffing und Vergangenheitsverklärung

    Klassiker

    Preise wurden verliehen, SL-Fahrer verflucht, Fahrerhandschuhe und Einstecktücher und Haifischsocken getragen. Die Bodensee Klassik ist ein unerwartet unterhaltsames Ereignis gewesen. Der BMW 2000 CS auch

  4. Verrührte Kultur

    Zweirad

    Außer den einfachen und bodenständigen Motorrädern aus Japan rufen auch immer mehr Fahrer nach Maschinen, die sind wie eine gemachte Gebrauchte: ein Schätzchen, das gut fährt. Auftritt Ducati Scrambler

Anzeige