Logo von heise online

Suche
preisvergleich_weiss

Recherche in 1.515.324 Produkten

Jörg Wirtgen 37

Bericht: Google will Motorola-Chef austauschen

Google will einen eigenen Manager an die Spitze von Motorola Mobility stellen, sobald die teilweise genehmigte Übernahme vollzogen ist, berichtet Bloomberg. Im Gespräch ist demnach Dennis Woodside, der für die US-amerikanischen und später weltweiten Anzeigenverkäufe verantwortlich ist und sich schon früher zum Motorola-Kauf geäußert hatte. Er soll den aktuellen CEO Sanjay Jha ersetzen, der der Mobility-Sparte seit der Aufteilung des Konzerns vorsteht.

Anzeige

Google wollte den Bericht nicht bestätigen. Unklar ist auch, ob die Verantwortliche von Motorolas Business-Service, Christy Wyatt, ihren Posten behält, hatte sie doch vorige Woche Googles Update-Politik als Hauptgrund für die schleppenden Android-Updates der Motorola-Handys und -Tablets genannt. (jow)

37 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Amazon will Verschlüsselung auf Fire-Tablets zurückbringen

    Amazon will Verschlüsselung auf Fire-Tablets zurückbringen

    In einem Update von Fire OS, das es noch im Frühjahr geben werde, solle die Funktion wieder enthalten sein, erklärte das Unternehmen.

  2. Lenovo will Markenname Moto auf alle Smartphones ausweiten

    Lenovo will Markenname Moto auf alle Smartphones ausweiten

    Zwei Jahre nach dem Kauf von Motorola lässt Lenovo den eigenen Markennamen für Smartphones fallen. Für Deutschland hat das praktisch keine Auswirkungen, da die Lenovo-Smartphones hauptsächlich in Asien verkauft wurden.

  3. Samsung Galaxy S6 und S6 Edge bekommen Update auf Android 6.0

    Samsung Galaxy S6 und S6 Edge bekommen Update auf Android 6.0

    Samsung liefert ab heute das Update aufs aktuelle Android 6.0 Marshmallow für die Flaggschiffe Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge aus. Weitere Geräte sollen folgen, doch konkrete Zeitpunkte bleibt Samsung schuldig.

  4. Google I/O 2016: Android hält Einzug auf Chromebooks

    Chromebook Pixel

    Bald werden ChromeOS-Geräte auch Android-Apps ausführen können. Denn Google spendiert seiner Linux-Variante ein Android-Framework samt Play Store.

  1. Android Nougat: Funktionen, Veröffentlichung, Preview-Versionen

    Android Nougat: Funktionen, Veröffentlichung, Preview-Versionen

    Die nächste Android-Version heißt Android Nougat und kommt im Herbst 2016. Welche Funktionen Google in Android ändert, kann man zum großen Teil jetzt schon sehen: dank der Developer-Preview-Versionen von Android N.

  2. Der Android-Test auf UXSS-Sicherheitslücke

    hide-on-desktop

    Millionen von Android-Handys sind anfällig für eine kritische Sicherheitslücke des Web-Browsers. Testen sie jetzt Ihr Smartphone, um heraus zu finden, ob Ihre Daten in Gefahr sind.

  3. USA: Regierung plant einheitliche Regeln für autonome Autos

    US-Regierung: Einheitliche Regeln für autonome Autos

    Bisher regelt jeder US-Bundesstaat für sich, unter welchen Umständen autonome Autos auf seinen Straßen unterwegs sein dürfen. Das will die US-Regierung nun ändern. Sie will außerdem mit 4 Milliarden US-Dollar autonome und vernetzte Autos subventionieren

  1. Innenministerium will bei Cyberangriffen zurückschlagen

    Hackerangriff

    Einem Zeitungsbericht zufolge plant das Innenressort eine staatliche Einheit von IT-Spezialisten einzurichten, die Cyberattacken auf kritische Infrastrukturen mit Gegenangriffen beantworten und feindliche Server ausschalten kann.

  2. Milliarden für den Atomausstieg? - Karlsruhe urteilt zu Konzernklagen

    Eisbarriere um AKW Fukushima – Sicherheitsbedenken bleiben

    Die atompolitische Kehrtwende nach Fukushima erwischte die Betreiber kalt. Vom Staat wollen sie dafür etliche Milliarden Entschädigung. Das Bundesverfassungsgericht soll am Dienstag den Grundstein legen.

  3. Angeblich Cyberattacke auf russische Banken geplant

    Hackerangriff

    Der russische Geheimdienst hat eigenen Aussagen zufolge einen für Montag, den 5. Dezember geplanten Angriff auf Konten russischer Banken abgewehrt, den eine Welle von Falschmeldungen in sozialen Netzen hätte begleiten sollen.

  4. Windows 10: Laufwerksverschlüsselung lässt sich während Versions-Upgrades umgehen

    Und noch ein Trick, weiterhin kostenlos an Windows 10 zu kommen

    Eine groteske Sicherheitslücke, die Microsoft selbst mit Konzepten zum komfortablen Administrieren eröffnet, gewährt Angreifern vollen Zugriff auf verschlüsselte Windows-Laufwerke. Einzige Voraussetzung: ausreichende Geduld.

Anzeige