Logo von heise online

Suche
Jörg Wirtgen 37

Bericht: Google will Motorola-Chef austauschen

Google will einen eigenen Manager an die Spitze von Motorola Mobility stellen, sobald die teilweise genehmigte Übernahme vollzogen ist, berichtet Bloomberg. Im Gespräch ist demnach Dennis Woodside, der für die US-amerikanischen und später weltweiten Anzeigenverkäufe verantwortlich ist und sich schon früher zum Motorola-Kauf geäußert hatte. Er soll den aktuellen CEO Sanjay Jha ersetzen, der der Mobility-Sparte seit der Aufteilung des Konzerns vorsteht.

Anzeige

Google wollte den Bericht nicht bestätigen. Unklar ist auch, ob die Verantwortliche von Motorolas Business-Service, Christy Wyatt, ihren Posten behält, hatte sie doch vorige Woche Googles Update-Politik als Hauptgrund für die schleppenden Android-Updates der Motorola-Handys und -Tablets genannt. (jow)

37 Kommentare

Themen:

  1. "Google Play edition"-Smartphones und -Tablets sterben aus

    "Google Play Edition"-Smartphones und -Tablets sterben aus

    Google verkauft außer der Nexus-Serie keine Smartphones mit unverändertem Android mehr. Zwei Jahre nach der Vorstellung ist das Play-edition-Programm still und leise eingeschlafen. Nach Deutschland hatten es die Geräte erst gar nicht geschafft.

  2. Cyanogen: Microsoft investiert angeblich in Android-Rebellen

    Cyanogen: Microsoft investiert angeblich in Android-Rebellen

    Der US-Softwareriese lässt einem Bericht zufolge ein paar Millionen für Cyanogen Inc springen. Das geht gegen Google: Die Android-Rebellen wollen Google die Kontrolle über das Betriebssystem entreißen.

  3. Standard-Patente: US-Berufungsgericht bestätigt Urteil gegen Google

    Microsoft und Motorola

    In dem Patentstreit zwischen Microsoft und Google, in dem es um standardrelevante Patente der ehemaligen Google-Tochter Motorola Mobility geht, hat das Schadenersatzurteil gegen den Suchmaschinenbetreiber Bestand.

  4. Google arbeitet angeblich an iOS-Anbindung für Android Wear

    Bericht: Google arbeitet an iOS-Anbindung für Android Wear

    Mit einer eigenen App soll es demnächst möglich werden, Smartwatches mit der Technik des Internet-Konzerns auch vom iPhone aus anzusprechen. Als Hack gibt es das schon jetzt.

  1. Der Android-Test auf UXSS-Sicherheitslücke

    hide-on-desktop

    Millionen von Android-Handys sind anfällig für eine kritische Sicherheitslücke des Web-Browsers. Testen sie jetzt Ihr Smartphone, um heraus zu finden, ob Ihre Daten in Gefahr sind.

  2. c't uplink 0.8: Router unter Beschuss, US-Drohnenkrieg und Amazon Fire TV

    Angreifer nutzen derzeit Lücken in Routern, um horrende Telefonkosten zu generieren und damit an Geld zu gelangen. Wir sprechen darüber, was nun zu tun ist. Außerdem muss Deutschlands Rolle im US-Drohnenkrieg überdacht werden und Amazon will jetzt auch auf den Fernseher.

  3. USA: Regierung plant einheitliche Regeln für autonome Autos

    US-Regierung: Einheitliche Regeln für autonome Autos

    Bisher regelt jeder US-Bundesstaat für sich, unter welchen Umständen autonome Autos auf seinen Straßen unterwegs sein dürfen. Das will die US-Regierung nun ändern. Sie will außerdem mit 4 Milliarden US-Dollar autonome und vernetzte Autos subventionieren

  1. Hondas vergangene Zukunft: CRX, NSX, Integra Type R und S2000

    Klassiker

    Die Jahrzehnte der reinen Lehre im Hause Honda verpufften, ohne einen angemessenen Erben für CRX, NSX, Integra Type R oder den S2000 zu hinterlassen. Deswegen: eine Würdigung dessen, was hätte sein können

  2. Opel bringt neues Elektroauto: Ampera-e

    Elektroautos

    Opel macht mit dem Ampera-e einen neuen Anlauf mit einem Elektroauto für den europäischen Markt. General Motors Chefin (CEO) Mary Barra kündigte den Produktionsstart für 2017 an, ohne zu berichten, wo der komplett überarbeitete Nachfolger des Opel Ampera produziert werden soll

  3. Alpina B7 Biturbo: Vor der Basis

    Alpina

    Der neue Alpina B7 Biturbo kommt vor dem ähnlich kräftigen BMW 760Li auf den Markt, setzt aber andere Akzente. Schon die Maschine unterscheidet sich: Alpina setzt auf einen Achtzylinder, BMW baut einen Zwölfzylinder ein

  4. Erdbeben-Früherkennung über Android-App

    Erdbeben-Früherkennung über Android-App

    In Erdbeben-gefährdeten Gebieten ist Früherkennung wichtig zum Schutz der Bevölkerung, seismische Einrichtungen dafür sind aber teuer. Eine Forschergruppe hat nun eine Android-App vorgestellt, die Erdbeben rechtzeitig und kostengünstig erkennt.

Anzeige