Logo von heise online

Suche
63

Bericht: Barnes & Noble hat im Patentstreit mit Microsoft gute Karten

Die US-Handelsaufsichtsbehörde wird sich im Patentstreit zwischen Barnes & Noble und Microsoft offenbar auf die Seite des Buchhändlers stellen. Ein Hausjurist der US International Trade Commission (USITC) will dem zuständigen Richter laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg empfehlen zu entscheiden, dass Barnes & Noble mit seinem E-Book-Reader "Nook" die von Microsoft vorgebrachten Patente nicht verletze.

Anzeige

Microsoft hatte Barnes & Noble im März 2011 verklagt. Der US-Softwareriese wirft dem Buchhändler vor, mit dem Einsatz von Android auf seinem E-Book-Reader Nook Color fünf Patente von Microsoft zu verletzen. Das Verfahren hat am Dienstag in der US-Hauptstadt Washington begonnen. Microsoft betont, dass sich die Empfehlung im Laufe des Verfahrens noch ändern könne und der Richter überdies nicht an sie gebunden sei. Dem Bloomberg-Bericht zufolge soll der USITC-Richter seine Empfehlung für die Entscheidung der Kommissionsmitglieder Ende April abgeben.

Barnes & Noble wehrt sich gegen die Vorwürfe. Das Unternehmen hatte das US-Justizministerium aufgefordert zu untersuchen, ob die Lizenzforderungen Microsofts möglicherweise gegen Kartellrecht verstoßen: Der Softwarekonzern behindere mit seiner Kampagne gegen Android und Open Source den Wettbewerb. In seiner Beschwerde kommt der Buchhändler zu dem Schluss, dass die von Microsoft ins Feld geführten Patente "trivial" und "ungültig" seien.

Die Klage ist vor dem Hintergrund zahlreicher Patentverletzungsverfahren zu sehen, die von verschiedenen IT-Unternehmen gegen das von Google initiierte Betriebssystem Android angestrengt wurden. Firmen wie Microsoft und Apple bringen darin ihre patentgeschützten Entwicklungen vor und fordern Lizenzzahlungen von Herstellern, die Android verwenden. (vbr)

63 Kommentare

Themen:

  1. US-Buchhändler Barnes & Noble will seine E-Book-Lesegeräte loswerden

    Die E-Bookreader-Sparte Nook machte dem US-Buchhändler Barnes & Noble zuletzt wenig Freude. Nun will das Unternehmen das Geschäft komplett abspalten.

  2. Gerichtsdokumente: Samsung verkaufte anfangs deutlich weniger Galaxy Tabs

    Tablet-Verkaufsvolumen im US-Markt im Jahr 2011.

    Im Laufe des zweiten Patentprozesses gegen Apple sind geheime Unterlagen veröffentlicht worden. Demnach verkauften die Südkoreaner die Hälfte der im Januar 2011 in den Medien verbreiteten Stückzahl.

  3. Emblaze vs. Apple: Keine Verletzung des Streaming-Patents

    iOS-Geräte, Safari und Apple TV unterstützen HTTP Live Streaming

    Das Patent einer israelischen Firma ist nach Ansicht von Geschworenen zwar gültig – wird von Apples HTTP-Live-Streaming-Technik aber nicht verletzt. Emblaze klagt auch gegen Microsoft.

  1. Marilyn Monrö

    Die digitale Altsteinzeit ist noch lange nicht vorbei. Das Beharrungsvermögen der konservativen Kräfte ist erstaunlich.

  2. Apple vs. Samsung: Ein Patent- und Designstreit

    Auf vier Kontinenten haben sich Apple und Samsung vor Gericht getroffen, um den jeweils anderen wegen Verletzung von Patenten und Geschmacksmustern zu verklagen. Seinen bis dato größten Sieg errang Apple in Kalifornien: Eine Übersicht über die im Prozess relevanten Patente und Geschmacksmuster

  3. Toolbox: E-Book-Verwaltung mit Calibre

    Calibre-Plugin Reading List

    E-Books verwalten, mit Metadaten versehen, ins passende Format konvertieren und die digitale Bibliothek durchstöbern: Das sind nur die Kernfunktionen der vielseitigen Open-Source-Software Calibre. Das Programm unterstützt eine lange Liste an E-Book-Readern, bietet viele Funktionen und lässt sich mit Plug-ins um einige mehr erweitern.

  1. Vor 35 Jahren: Warum Pac-Man nicht als Fuckman gehänselt werden wollte

    Heute Vor 35 Jahren: Warum Pac-Man nicht Fuckman gehänselt werden wollte

    Heute vor 35 Jahren erblickte der kleine gelbe Pillenfresser das Licht der Welt. Wir gratulieren zum Geburtstag.

  2. Oettinger spricht sich gegen EU-Roaming aus

    Günther Oettinger

    Im neu aufgeflammten Streit um Roaming-Gebühren innerhalb Europas meldet sich EU-Digitalkommissar Günther Oettinger zu Wort: Er fordert die Durchsetzung einer stufenweisen Abschaffung.

  3. Im Wunderland

    Die Türkei wird immer wichtiger für Automobilhersteller aus aller Welt, jedoch vor allem als Produktionsstandort. So wundert es kaum, dass sich auf den rund 100.000 Quadratmetern der Istanbul Autoshow nahezu keine automobile Neuheit ausmachen lässt

  4. Dacia Lodgy: Wie fährt sich der günstige Raumriese?

    Mit dem Lodgy setzt auf ein bei Dacia bewährtes Rezept: Der Van bietet viel Auto für vergleichsweise wenig Geld. Wir konnten uns vom Lodgy schon einen ersten Eindruck verschaffen

Anzeige