Logo von heise online

Suche
Detlef Borchers 57

Behördenruf 115 fast überall kostenlos

Die bundeseinheitliche Behördenrufnummer 115 ist nach Angaben des Bundesinnenministeriums nunmehr aus dem Festnetz und über bislang zwei Mobilfunkanbieter zum Ortstarif zu erreichen. [Update: Dank der inzwischen verbreitet angebotenen Flatrates für Gespräche zum Festnetz können so etliche Kunden den Service kostenlos nutzen.] Der offiziell "einheitlicher Behördenruf" (EBR) genannte 115er-Service wurde nach einer Verfügung der Bundesnetzagentur zur Tarifumstellung im Festnetz kostenfrei. Lediglich die Mobilfunkprovider sollten freiwillig entscheiden, wie sie den telefonischen Behördenzugang berechnen.

Anzeige

Nachdem Vodafone am 1. März die 115 auf einen Ortstarif umstellte und damit zur Flatrate rechnete, folgte Telefonica (O2) mit der Umstellung zum 1. April. Eine Umstellung von E-Plus steht nach Angaben des Ministeriums zur zweiten Jahreshälfte ins Haus. Nur T-Mobile prüfe derzeit noch eine Tarifanpassung.

Derzeit sind 205 Kommunen und 11 Bundesländer über die 115 für rund 20 Millionen Bundesbürger erreichbar. Über die einheitliche Nummer können Bürger Anfragen in allen Behördendingen von Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 18 Uhr stellen. Nach Auskunft des Innenministeriums werden 75 Prozent der Anrufe innerhalb von 30 Sekunden angenommen und 65 Prozent der Fragen beim ersten Anruf mit den benötigten Hinweisen bearbeitet. (anw)

57 Kommentare

Anzeige
  1. HP Enterprise: neue Cloud-Produkte für mehr Flexibilität

    HP Enterprise stellt neue Cloud-Produkte vor

    HP Enterprise hat auf seiner ersten europäischen Anwenderkonferenz zwei Produkte angekündigt, die den Kunden helfen sollen, Cloud-Umgebungen flexibler aufzubauen, zu bedienen und zu warten.

  2. Sparkassenverlag: Neuausrichtung im Trustcenter S-Trust

    Passwort

    Nach der Deutschen Post streicht nun auch der Deutsche Sparkassenverlag die Segel und gibt das Trustcenter-Geschäft auf.

  3. Telekom umwirbt Geschäftskunden mit IP-Angeboten

    Netzwerkstecker

    Die Deutsche Telekom drängt ihre Kunden zum Umstieg auf IP-basierte Anschlüsse, denn spätestens 2018 ist Schluss mit ISDN, Telefonie und den klassischen TK-Anlagen. Ihren Geschäftskunden bietet sie dazu spezielle Tarife und Pakete an.

  4. Mobilfunkdienst: Telekom schaltet Festnetznummer-Anzeige für unterwegs

    Anzeige Rufnummer auf Smartphone

    Mit der neuen Option können Telekom-Kunden am Smartphone wählen, welche ihrer Rufnummern beim Angerufenen angezeigt wird – zum Beispiel die Festnetznummer. Dazu passt, dass viele Mitarbeiter Geschäftliches ohnehin per Mobiltelefon erledigen.

  1. Video-Workshop: Panoramafotografie unterwegs

    Video-Workshop: Panoramafotografie unterwegs

    Fotograf Thomas Bredenfeld stellt leichtes und praktisches Zubehör vor, mit dem man unterwegs professionelle Panoramen realisiert – etwa einen Nodalpunktadapter, einen L-Winkel oder eine Drehscheibe.

  2. Durchblick beim Verbände-Wirrwarr: die Vertreter der Netzwirtschaft

    Hunderte oder gar Tausende Unternehmen der Internetwirtschaft gibt es hierzulande. Eine ganze Reihe an Verbänden und Vereinen tritt an, ihre Interessen zu vertreten. Sie machen Lobbyarbeit, erheben Marktdaten und vergeben Qualitäts-Siegel. Wer macht was?

  3. Operations heute und morgen, Teil 5: Big Data aus Betriebssicht

    Der Zen-Modus zwischen CPU, RAM und Festplatten (Abb. 1)

    Die verteilten Systeme in Big-Data-Szenarien stellen auch die Betriebsmitarbeiter vor neue Herausforderungen. Deswegen muss der Grad der Automatisierung wachsen. Hierbei können betriebliche Innovationen wie Docker, Kubernetes oder Platform as a Services helfen.

  1. ESOF 2016: Die technologische Singularität – und Alternativen dazu

    ESOF 2016: Die technologische Singularität – und Alternativen dazu

    Dass die maschinelle Intelligenz einmal die menschliche übertrifft und sich selbstständig weiterentwickelt, wurde in Manchester als reale Möglichkeit diskutiert. Noch sind aber nicht einmal alle damit verbundenen Fragen formuliert.

  2. 6. Bremer IT-Sicherheitstag: IT-Sicherheit – Auf dem Stand der Technik

    Bremer Stadtmusikanten

    Das Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme (ITSiG) und die Konsequenzen die sich daraus für Firmen ergeben, sind das zentrale Thema des 6. Bremer IT-Sicherheitstages.

  3. Eine Milliarde iPhones verkauft

    Eine Milliarde iPhones verkauft

    Apple hat bestätigt, was Marktbeobachter schon vorausgesagt hatten: Das Smartphone aus Cupertino hat nach neun Jahren die Milliarde geknackt.

  4. JavaScript: Microsofts ChakraCore läuft unter Linux und OS X

    JavaScript: Microsofts ChakraCore läuft unter Linux und OS X

    Der Kern von Microsofts JavaScript-Engine ist seit Januar Open Source, war jedoch bisher nur auf der UWP und im Edge-Browser verfügbar. Unter Linux ist neben dem Kern nun auch die Implementierung für Node.js verfügbar.

Anzeige