Logo von heise online

Suche
Stephan Ehrmann 70

Apple kontert Motorola-Patentklage mit eigenen Vorwürfen

Nächstes Kapitel im Patentkrieg der Smartphone-Hersteller: Jetzt erwidert Apple eine Klage von Motorola mit einem Gegenangriff. Der iPhone-Anbieter wirft Motorola vor, sechs Patente zu verletzen. Dabei geht es vor allem um die Multitouch-Technik, bei der man einen berührungsempfindlichen Bildschirm auch mit mehreren Fingern und Gesten bedienen kann. Dies geht aus Gerichtsdokumenten hervor, die die Websites PatentlyApple und ZDNet am Wochenende veröffentlichten. Apple hatte sich die Multitouch-Technik weitgehend patentieren lassen.

Anzeige

Als Ziel hinter Motorola steht Google mit seinem Smartphone- Betriebssystem Android, das von diversen Handy-Herstellern genutzt wird. Motorola, lange angeschlagen, rappelt sich gerade mit Android-Telefonen wieder auf. Der Handy-Pionier ist bereits vom Microsoft-Konzern verklagt worden, der sein neues mobiles Betriebssystem Windows Phone 7 auf den Markt bringt. Auch Apple kämpft schon auf der Patentfront mit Android: HTC, einer der wichtigsten Hersteller der Google-Telefone, und der iPhone-Anbieter klagen gegeneinander.

Motorola hatte Apple Anfang Oktober vorgeworfen, 18 Patente zu verletzen. Dabei geht es um Mobilfunktechniken, Antennenkonstruktion, E-Mail-Übermittlung, Software-Management, ortsbezogene Dienste und das Synchronisieren verschiedener Geräte – kurzum so ziemlich alles, was ein modernes Smartphone ausmacht.

In dem harten Konkurrenzkampf auf dem Mobilfunk-Markt greifen die Rivalen zuletzt immer häufiger zu Patentklagen. So bekriegen sich Apple und Weltmarktführer Nokia ebenfalls vor Gericht. (dpa) (se)

70 Kommentare

Themen:

  1. LTE-Patente: Apple verklagt Ericsson, Ericsson klagt zurück

    iPhone 6 und iPhone 6 Plus

    Im Streit mit dem Mobilfunkausrüster will Apple nun gerichtlich festgestellt haben, dass Ericsson zu hohe Gebühren für Patente verlangt. Die Schweden sehen das naturgemäß anders und wehren sich.

  2. Microsoft und Samsung legen Streit um Patentzahlungen bei

    Microsoft

    Vor Monaten hatte Microsoft gegen Samsung geklagt, weil der Konzern nach der Microsoft-Übernahme von Nokia aufgehört habe, vereinbarte Lizenzzahlungen für Android zu überweisen. Diesen Rechtsstreit haben die Unternehmen nun beendet.

  3. 100-Millionen-Dollar-Patentklage gegen Apple: Jury sieht keine Verletzung

    Apple

    Die auf alten Nokia-Patenten basierende Klage eines Patentverwerters ist vorerst gescheitert: Die Geschworenen erachteten keine der angeführten Mobilfunk-Techniken durch iPhone und iPad als verletzt.

  4. Motorola vs. Patentverwerter: Zweite Runde Remis

    Zweite Runde zwischen Motorola und Patentverwerter endet unentschieden

    Der Handyhersteller Motorola Mobility verletzt ein Patent des US-Patentverwerters Intellectual Ventures, ein anderes aber nicht, entschied ein US-Gericht. Das zweite Patent ist damit ungültig.

  1. Nokia stellt eigene Autoplattform vor

    Nokia hat eine breit angelegte Plattform entwickelt, die neben Kartendiensten auch die Integration von Internet-Angeboten und Musik vorsieht. Dazu gehöre neben der Navigation inklusive Verkehrslage eine „Auto-Cloud“ mit aktuellen Informationen zum Beispiel zu Spritpreisen oder freien Parkplätzen

  2. Die Woche: Mit der Jolle durch die eisige Nordsee

    Jolla hat sein lang erwartetes erstes Smartphone mit dem Meego-Nachfolger Sailfish OS veröffentlicht. Doch wie wollen die Ex-Nokianer gegen Android, iPhone und Co. bestehen, wenn bereits ihr alter Arbeitgeber – einst Weltmarktführer – gescheitert ist?

  3. Internetgigant mit grenzenloser Macht

    Samsung durchlebt gerade eine Erfahrung, vor der der deutsche Maschinenbau warnt: Google macht sich jede Hardware untertan, mit der der Konzern in Berührung kommt. Wird der Suchriese zur realweltlichen Version der Borg aus dem Star-Trek-Universum?

  1. Gravitationswellen: Wer hat's gefunden?

    Gravitationswellen - wer hat's gefunden?

    Der Nachweis der Gravitationswellen gelang über die Signatur miteinander verschmelzender schwarzer Löcher. Aber wer waren die Glücklichen, die diese als erste entdeckt haben? Ein c't-Hintergrund plaudert aus dem Nähkästchen der Gravitationsphysik.

  2. Transparente und multi-laterale Geheimdienste

    Transparente und multi-laterale Geheimdienste

    Die Top Geheimdienstler aus Europa und den USA gelobten bei der Münchner Sicherheitskonferenz Transparenz, verlangten aber auch mehr Kompetenzen und eine "Lösung für das Verschlüsselungsproblem" - vor allem wegen des Terrornetzwerks Islamischer Staat.

  3. c't uplink 10.5: Streaming statt TV, Spiele für Linux, Haftung für Weblinks

    c't uplink 10.5: Trends 2016, Laptop mit Wasserkühlung, Rise of the Tomb Raider

    Wer schaut denn noch fern? In der aktuellen Folge c't uplink sprechen wir über Netflix, Amazon, Sky und andere Streaming-Dienste. Außerdem geht es ums Zocken auf Linux-Rechnern und ein neues Urteil zur Haftung bei Hyperlinks.

  4. Google verkündet Aus für Picasa

    Google verkündet Aus für Picasa

    Google wird Picasa nicht mehr weiterentwickeln und sich stattdessen auf Google Fotos konzentrieren. Die Picasa Webalben werden im Mai dicht gemacht.

Anzeige