Logo von heise online

Suche
22

Apache-Patch patcht nicht richtig

Eine eigentlich bereits Anfang Oktober gepatchte Sicherheitslücke in Apache erlaubt Angreifern nach wie vor den Zugriff auf interne Server, wie die Sicherheitsexpertin Prutha Parikh berichtet. Die Lücke tritt in den Modulen mod_proxy und mod_rewrite beim Parsing von ReWrite-Regeln auf.

Anzeige

Parikh hat ein Szenario entdeckt, das nicht von dem Patch erfasst wird und das Problem mit einer neuen CVE-Nummer an die Apache Foundation gemeldet. Ein Patch wird bereits auf der Apache-Mailingliste diskutiert. Sofortschutz bietet ein Workaround, den Parikh in ihrem Blog beschreibt. (rei)

22 Kommentare

  1. Arbeit für Admins: Apache 2.4.10 stopft Sicherheitslücken

    Apache

    Für Administratoren von Webservern, die auf Apache 2.4.x laufen, heißt es updaten. Die Apache-Entwickler haben mit der neuesten Version der Software fünf Lücken geschlossen, eine davon erlaubt das Ausführen von Schadcode aus dem Netz.

Anzeige