Logo von heise online

Suche
Christian Wölbert 125

Android-Navigation umfährt Staus


Die Live-Traffic-Daten nutzt Google ab sofort zur Verbesserung der Routen seiner Android-Navigations-App. Vergrößern
Bild: Google
Google hat in einem Blogeintrag verkündet, dass die Navigations-App für Android-Smartphones ab sofort aktuelle Verkehrsinformationen bei der Routenplanung berücksichtigt. Die Anti-Stau-Funktion steht in großen Städten in den USA, Kanada, Frankreich, Großbritannien sowie einigen weiteren Ländern zur Verfügung. Deutsche Nutzer müssen sich noch gedulden.

Den Verkehrsfluss ermittelt Google anhand des Standorts und der Geschwindigkeit von anderen Nutzern, die auf der gleichen Route unterwegs sind und der anonymisierten Weitergabe ihrer Daten zugestimmt haben. Früher auf der Strecke gesammelte Verkehrsinfos berücksichtigt die Berechnung ebenfalls. Einem Google-Produktmanager zufolge nutzt Google in Frankreich darüber hinaus die Daten eines externen Anbieters. Er hoffe, dass Google "noch dieses Jahr" eine Lösung für Deutschland finde, schreibt er weiterhin.

Anzeige

Bislang zeigte Google seine Verkehrsdaten lediglich als Ebene ("Layer") in Maps an und berücksichtigte sie nicht bei der Routenberechnung. Die Navigations-App – offiziell heißt sie "Google Maps Navigation (Beta)" – ist auf aktuellen Android-Smartphones installiert. (cwo)

125 Kommentare

Themen:

  1. Google Maps warnt vor Staus und Baustellen

    Update: Google Maps warnt vor Staus und Baustellen

    Nach einem Update informiert Google Maps im Navigationsmodus besser über Staus und andere Verkehrsbehinderungen - möglich macht es die Community um den Navigations-Service Waze.

  2. Android Wear unter iOS nicht zu Apple Health kompatibel

    Android-Wear-Uhr am iPhone

    Seit kurzem lassen sich Computeruhren mit Android auch am iPhone nutzen. Doch Google umgeht Apples Gesundheitsplattform und nutzt stattdessen das hauseigene Google Fit.

  3. c't Android 2015: Google los werden, Smartphone-Reparatur

    c't Android 2015: Google los werden, Smartphone-Reparatur

    Handy runtergefallen und kaputt? Das c't-Sonderheft Android zeigt, was Sie reparieren können und wie Sie an Ersatzteile kommen. Zudem erklären wir, wie Sie Google weniger Daten in den Rachen werfen.

  4. YouTube für Android: Alle Videos mit Cardboard-Unterstützung

    VR auf dem Smartphone

    YouTube führt eine neue Kategorie für VR-Videos ein. Außerdem können nun alle Videos mit der Papp-Brille Cardboard angeschaut werden.

  1. Dies und das – Neujahres-Edition

    Normalerweise geht man davon aus, dass es in der Zeit zwischen den Jahren und zum Auftakt eines neuen Jahres wenig Neuigkeiten gibt. Dieses mal scheint das nicht zuzutreffen – hier eine Liste interessanter Ankündigungen

  2. Sparfüchse

    Preiswert ist nicht gleich billig. Gleichwohl sind die Apps, die auf Sonderangebote aufmerksam machen und auch auf andere Weise das Einkaufen erleichtern sollen, durchweg kostenlos zu haben. Aber nicht alle helfen wirklich weiter.

  3. Dies und das – Neues aus dem Handymarkt

    Ein erfüllter Wunsch bekommt augenblicklich Kinder. Dies ist auch im Fall dieser Ansammlung an Kurznachrichten wahr – sie wird jede Woche länger.

  1. US-Hotels setzen Roboter als Zimmerservice ein

    US-Hotels setzt Roboter als Zimmerservice ein

    Relay heißt der Roboterbutler, der inzwischen in einigen US-Hotels den Gästen Getränke, Snacks und Kleinigkeiten ans Zimmer liefert. Nur nasse Handtücher mag er offenbar nicht.

  2. Geschleudert: Testfahrt Polaris Slingshot

    Zweirad

    Wie BRP mit dem Can-Am Spyder bietet jetzt auch der Konkurrent Polaris ein dreirädriges "Powersports"-Fahrzeug für die Straße an. Mit ein paar einfachen Mitteln haben sie dafür gesorgt, dass es gescheit fährt

  3. Neuer Fiat Tipo: Preise veröffentlicht

    Fiat

    Die Bezeichnung Tipo hat bei Fiat eine lange Tradition. Mit dem neuesten Modell könnte ein erfolgreiches Kapitel hinzukommen, denn die Italiener wollen ihn günstig verkaufen und haben auch Schrägheck in Kombi in Vorbereitung

  4. Enduro aus China: Mash 400 Adventure R

    Zweirad

    Reiseenduros erfreuen sich höchster Beliebtheit in Europa, sind jedoch meist wegen ihrer kräftigen Motorisierungen und hochwertigen Komponenten ziemlich teuer. Aus China, dem Land mit der höchsten Motorradproduktion der Welt, kommt mit der Mash 400 Adventure R nun potenzielle Abhilfe

Anzeige