Logo von heise online

Suche
Christian Hirsch 66

AMD präsentiert Llano-APU mit drei Kernen

Der Chiphersteller AMD rundet mit dem A6-3500 das Angebot von Llano-Desktop-PC-Prozessoren nach unten hin ab. Auf der APU (Accelerated Processing Unit) sind lediglich drei der vier CPU-Kerne aktiv. Sie arbeiten mit 2,1 GHz Taktfrequenz und können mittels Turbo Core bis auf 2,4 GHz hochtakten. Der Chip enthält zudem 320 Shader-Einheiten (443 MHz) der Grafikeinheit Radeon HD 6530D. Die Thermal Design Power gibt AMD mit 65 Watt an.

Anzeige

Abgesehen vom abgeschalteten Prozessorkern entsprechen die technischen Daten des A6-3500 dem der Quad-Core-APU A6-3600. Letztere war wie die A8-3800 bereits offiziell angekündigt aber bislang nicht zu kaufen und auch ohne Preisangabe. Dies hat der Hersteller jetzt nachgeholt. Des Weiteren taucht in der aktuellen Preisliste ein Athlon II X4 631 für die CPU-Fassung FM1 auf. Bei diesem Prozessor handelt es sich zwar um einen Llano, bei dem aber die Grafikeinheit deaktiviert ist. Damit weicht AMD von seinem bisherigen Schema ab, die etablierten Prozessorbezeichnungen Athlon, Phenom und Sempron bei der Fusion-Familie nicht zu verwenden.

AMD-APU-Baureihe A/Athlon (Llano, FM1)
Typ Kerne Taktfreq. nom. / Turbo L2-Cache GPU Shader / Frequenz TDP Preis
A8-3850 4 2,9 / – GHz 4 MByte Radeon HD 6550D 400 / 600 MHz 100 W 135 US-$
A8-3800 4 2,4 / 2,7 GHz 4 MByte Radeon HD 6550D 400 / 600 MHz 65 W 129 US-$
A6-3650 4 2,6 / – GHz 4 MByte Radeon HD 6530D 320 / 443 MHz 100 W 115 US-$
A6-3600 4 2,1 / 2,4 GHz 4 MByte Radeon HD 6530D 320 / 443 MHz 65 W 109 US-$
A6-3500 3 2,1 / 2,4 GHz 3 MByte Radeon HD 6530D 320 / 443 MHz 65 W 89 US-$
Athlon II X4 631 4 2,6 / – GHz 4 MByte 100 W 79 US-$
Preise bei Abnahme von 1000 Stück
(chh)

66 Kommentare

Themen:

  1. AMD: Erster FM2+-Prozessor ohne Grafikbeschleuniger

    Peu à peu vervollständigt AMD sein Angebot an Kaveri-Prozessoren: Nach den 65-Watt-Modellen folgt nun der erste Quad-Core Athlon X4 860K mit deaktivierter Grafik.

  2. AMD stellt die ersten Carrizo-L-Prozessoren vor

    AMD-Logo

    Die von AMD für günstige Notebooks unter dem Codenamen Carrizo-L entwickelten Prozessoren beerben das bisherige Doppelgespann Beema/Mullins – und bei Kaveri fallen die Preise.

  3. HBM-Spielergrafikkarte: Spezifikationen der AMD Radeon R9 Fury enthüllt

    Sapphire Radeon R9 Fury backplate

    Die technischen Daten der AMD Radeon R9 Fury haben den Weg ins Netz gefunden. Die High-End-Spielerkarte soll ab dem 14. Juli erhältlich sein.

  1. Größere Datenmengen mit JavaScript performant durchsuchen

    Mit AngularJS lassen sich Suchen mit Filtern realisieren (Abb. 1).

    Die Suche nach Textdaten ist eine Kernfunktion vieler Anwendungen. Um sie genau, schnell und fehlertolerant zu gestalten, kommen häufig Suchserver zum Einsatz – es gibt aber auch andere Herangehensweisen.

  2. Internet-Protokolle, Teil 2: Anwendungsprotokolle im Vergleich

    Das ISO/OSI-Schichtenmodell gliedert Protokollfunktionen im Gegensatz zum TCP/IP-Modell feiner auf (Abb. 1).

    Bevor man ein eigenes Protokoll entwickelt, lohnt es sich häufig, erst einmal zu prüfen, was bestehende bereits leisten. Sei es, um Inspiration und Verständnis zu erlangen, sei es, um zu erkennen, dass man sich die Arbeit sparen kann.

  3. Knowledge Management mit PRINCE2-Produktstrukturplänen

    Täglich liest man von Projekten wie der Elbphilharmonie, die ihre Budgetvorgaben massiv überschreiten. Die Projektmanagementmethode PRINCE2 soll dabei helfen, dass es nicht so weit kommt und IT-Projekte von Anfang an unter Kontrolle bleiben.

  1. Funkregulierung: Angriff auf alternative Software

    Funkwellen auf einem Silbertablett

    Freier Systemsoftware auf Geräten mit Funk-Funktion könnte es bald an den Kragen gehen: In der EU tritt ein Verbot im Juni 2016 in Kraft, in Nordamerika soll es alsbald beschlossen werden. Leidtragende dürften Hersteller wie DD-WRT sein.

  2. Smartwatch Samsung Gear S2 im Hands-on: Drehen statt Wischen

    Samsung Gear S2 im Hands-on: Drehen statt Wischen

    Die Samsung Gear S2 lässt sich über einen Drehring bedienen. Die Uhr läuft zwar mit Tizen, ist aber mit Android-Smartphones ab Version 4.4 kompatibel.

  3. IFA 2015: Nach den Wearables kommen die implantierten Chips

    IFA 2015: Nach den Wearables kommen die implantierten Chips

    In der Zukunft tragen wir keine Wearables mehr und unseren Ausweis im Körper. Mit einer Chip-Implantation als Live-Event will die Antivirusfirma Kasperky auf neue Sicherheitsprobleme aufmerksam machen.

  4. Großes Glück?

    Renault Talisman Grandtour

    Zuletzt war Renaults Marktanteil in der Mittelklasse von früheren Erfolgen weit entfernt. Mit dem Talisman dürften die Chancen gut stehen, an alte Verkaufszahlen anzuknüpfen. Der nun vorgestellte, elegante Kombi dürfte seinen Teil dazu beitragen

Anzeige