Logo von Netze

Suche
Jürgen Seeger 25

Teamviewer 8 mit mehr Support-Funktionen

Die Göppinger TeamViewer GmbH hat die fertige Version 8 ihrer gleichnamigen Desktop-Sharing-Software vorgestellt. Für Windows und Mac steht die Software ab sofort zum Downloads bereit.

Anzeige

Verbessert wurden laut Anbieter insbesondere für den professionellen Support wichtige Funktionen. So ist jetzt die Übergabe einer beobachteten Sitzung an einen anderen Experten möglich, man kann Kommentare zur Sitzung ablegen und sie inklusive Sound und Videos aufzeichnen. Kontos lassen sich nachträglich remote abmelden, Computer nach dem Fernzugriff automatisch sperren, Online Meetings direkt in Microsoft Outlook planen.

Neu hinzugekommen ist die TeamViewer Management Console, zur Benutzerverwaltung und Protokollierung von Support-Verbindungen auch über das Web.

Windows 8 wird durch Multi-Touch-Gesten unterstützt, Mac-Nutzer können sich über den Support von Retina-Displays freuen. Sowohl für den privaten als auch für den professionellen Einsatz dürfte das Ferndrucken von Interesse sein, mit dem man beispielsweise von zu Hause aus auf dem Bürodrucker drucken kann.

TeamViewer ist weiterhin für Privatnutzer kostenlos, für die kommerzielle Nutzung stehen verschiedene Lizenzarten zur Verfügung. Die Kompatibilität zu älteren Versionen des Produkts ist eingeschränkt vorhanden. So können zwar TeamViewer-8-Anwender Verbindungen zu TeamViewer 3, 4, 5, 6 und 7 aufbauen, der umgekehrte Weg ist aber nicht möglich. Analog dazu sind Meetings mit Version 8 auch Teilnehmern mit Version 7 zugänglich, umgekehrt wiederum nicht. Ein Zeitpunkt für die Veröffentlichung der finalen Version für Android und Linux wurde noch nicht genannt.

Siehe dazu auch:



(js)

25 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. TeamViewer 11 als Beta erschienen

    TeamViewer 11

    Unbeaufsichtigte Fernwartungen von Android-Systemen, Headless-Linux-Server, mehr Performance und neue Betriebssysteme stehen ganz oben auf der Liste der TeamViewer-11-Neuerungen.

  2. Kritischer Fehler: Wichtiges Update für Mac-Netzwerkkontrolleur Little Snitch

    Little Snitch

    Ein Bug ermöglicht einem Angreifer, den Netzwerkfilter der Mac-Software zu überlisten – die neu veröffentlichte Version soll das Problem ausräumen. Little Snitch überwacht ausgehende Netzwerkverbindungen in Mac OS X.

  3. VMware schließt kritische Schwachstellen

    VMware schließt kritische Schwachstellen im eigenen Portfolio

    In verschiedenen Virtualisierungs-Anwendungen von VMware klaffen kritische Sicherheitslücken, über die Angreifer Schadcode ausführen können. Nun stehen Updates zum Download bereit.

  4. Ubuntu 15.10 veröffentlicht: Linux-Distribution aktualisiert die Software

    Ubuntu 15.10

    Bei Ubuntu 15.10 liegt der Schwerpunkt nicht auf dem Desktop: Die neueste Version der beliebten Linux-Distribution bringt wenig Spektakuläres, dafür aber viel aktuelle Software und Verbesserungen für die Unity-Oberfläche.

  1. Espressif ESP32

    Neues Verzeichnis für das Repository

    Ein erster Blick auf den Nachfolger des beliebten ESP8266

  2. Vererbung: für Objekte nützlich, für Werte gefährlich

    Vererbung: für Objekte nützlich, für Werte gefährlich

    In der Praxis der Objektorientierung wirft Vererbung oft Probleme auf. Es spricht vieles dafür, dass das nicht an der Unfähigkeit der Programmierer liegt, sondern dass sie in einigen Fällen gar nicht anwendbar ist und darum zu Fehlern und Widersprüchen führt.

  3. Filme digitalisieren: So arbeiten die Profis

    Ob Super-8 oder 16 mm: Eine hochwertige Filmdigitalisierung erfordert einigen Aufwand. Ein Blick hinter die Kulissen verrät, wie professionelles, aber bezahlbares Equipment funktioniert

  1. Windows 10: Upgrade in letzter Minute

    Windows 10: Upgrade in letzter Minute

    Bis zum 29. Juli bleiben noch wenige Tage zum kostenlosen Upgrade auf Windows 10. Ein c't-Artikel beschreibt, wie es reibungslos über die Bühne geht und wie man anschließend Cortana und nervige Apps los wird.

  2. Amok in München: Waffe stammte offenbar aus dem Darknet

    Amok im München: Waffe stammte offenbar aus dem Darknet

    Der 18-jährige Schüler David S. erschoss am Freitagabend in München neun Menschen und sich selbst. Nach den jüngsten Ermittlungsergebnissen hat er die illegal in seinem Besitz befindliche Waffe über das Darknet erworben.

  3. Generalschlüssel für Gepäck: Weiterer TSA Master Key veröffentlicht

    Generalschlüssel für Gepäck: Weiterer TSA Master Key veröffentlicht

    Nachdem sich bereits 2015 Generalschlüssel für Millionen Kofferschlösser von Travel Sentry mit einem 3D-Drucker anfertigen ließen, haben Hacker nun den TSA Master Key für Safe-Skies-Schlösser veröffentlicht.

  4. Fahrbericht: Mercedes A 45 AMG

    Mercedes

    Viele Hersteller haben kleine Wagen mit reichlich Leistung im Programm. Doch der A 45 AMG ist anders als seine direkten Konkurrenten: Er ist kaum zu übersehen, überaus kräftig und, so gewollt, ungewöhnlich laut. Eine Ausfahrt zeigt die ganze Bandbreite seiner Talente

Anzeige