Logo von Netze

Suche
25

Teamviewer 8 mit mehr Support-Funktionen

Die Göppinger TeamViewer GmbH hat die fertige Version 8 ihrer gleichnamigen Desktop-Sharing-Software vorgestellt. Für Windows und Mac steht die Software ab sofort zum Downloads bereit.

Anzeige

Verbessert wurden laut Anbieter insbesondere für den professionellen Support wichtige Funktionen. So ist jetzt die Übergabe einer beobachteten Sitzung an einen anderen Experten möglich, man kann Kommentare zur Sitzung ablegen und sie inklusive Sound und Videos aufzeichnen. Kontos lassen sich nachträglich remote abmelden, Computer nach dem Fernzugriff automatisch sperren, Online Meetings direkt in Microsoft Outlook planen.

Neu hinzugekommen ist die TeamViewer Management Console, zur Benutzerverwaltung und Protokollierung von Support-Verbindungen auch über das Web.

Windows 8 wird durch Multi-Touch-Gesten unterstützt, Mac-Nutzer können sich über den Support von Retina-Displays freuen. Sowohl für den privaten als auch für den professionellen Einsatz dürfte das Ferndrucken von Interesse sein, mit dem man beispielsweise von zu Hause aus auf dem Bürodrucker drucken kann.

TeamViewer ist weiterhin für Privatnutzer kostenlos, für die kommerzielle Nutzung stehen verschiedene Lizenzarten zur Verfügung. Die Kompatibilität zu älteren Versionen des Produkts ist eingeschränkt vorhanden. So können zwar TeamViewer-8-Anwender Verbindungen zu TeamViewer 3, 4, 5, 6 und 7 aufbauen, der umgekehrte Weg ist aber nicht möglich. Analog dazu sind Meetings mit Version 8 auch Teilnehmern mit Version 7 zugänglich, umgekehrt wiederum nicht. Ein Zeitpunkt für die Veröffentlichung der finalen Version für Android und Linux wurde noch nicht genannt.

Siehe dazu auch:



(js)

25 Kommentare

Themen:

  1. TeamViewer 10 veröffentlicht

    TeamViewer 10 veröffentlicht

    Das Fernwartungsprogramm TeamViewer bietet in Version 10 einige Neuerungen wie überarbeitete Funktionen zur Zusammenarbeit, die zentrale Verwaltung von Richtlinien oder eine individualisierbare Oberfläche.

  2. Oracle stopft kritische Lücken in Java

    Oracle hat mit seinem Oktober-Update 154 Sicherheitsupdates veröffentlicht, die fast alle Produkte des Unternehmens abdecken. Aber besonders die Sicherheitsupdates für Java sollten laut der Firma so schnell wie möglich installiert werden.

  3. Fernwartungsspezialist TeamViewer unter neuem Eigentümer

    TeamViewer GmbH

    Laut Wall Street Journal wurde die Göppinger TeamViewer GmbH für rund 1,1 Milliarden Dollar an eine Kapitalbeteiligungsgesellschaft verkauft.

  1. c't-Helper 2.0 - Werkzeugkasten zur Starthilfe

    Wer sich am PC etwas auskennt, wird früher oder später von weniger versierten Bekannten und Verwandten gebeten, doch mal auf ihren Rechnern nach dem Rechten zu sehen. Eine wohlbedachte Strategie und die passenden Werkzeuge erleichtern und beschleunigen den Dienst am Nächsten.

  2. Schreiben mit Markdown – am Mac und unter iOS

    Die einfache Syntax der Auszeichnungssprache Markdown (und deren Erweiterung MultiMarkdown) trennt den Inhalt eines Textes von dessen Gestaltung und funktioniert mit jedem Texteditor. Erst beim Export in Formate wie PDF, ePub, HTML oder RTF bestimmt man das Aussehen. Spezielle Markdown-Tools helfen dabei.

  3. Firmware-Flut: Updates für Nikon, Sony, Canon & Fuji

    Firmware-Flut: Updates für Nikon, Sony, Canon und Fuji

    Bei den frühlingshaften Temperaturen im März laufen die Kamerahersteller zur Höchstform auf. Nahezu zeitgleich veröffentlichen Nikon, Sony, Canon und Fuji neue Firmwarereleases für eine Reihe von Kameras. Unter anderem soll damit die Bildqualität von zwei teuren Spitzenkameras weiter verbessert werden.

  1. Windows 10: Microsoft sichert sich für die Auslieferung 40 Terabit/s Traffic bei CDNs

    Microsoft startet Auslieferung von Windows 10

    Um Windows 10 möglichst reibungslos an alle Interessenten zu verteilen, hat Microsoft angeblich eine Rekordmenge an Bandbreite bei Content Delivery Networks gebucht. Möglich sei aber trotzdem, dass es zu viel wird, meint ein Branchendienst.

  2. Amazon Web Services: AWS Mobile SDK für .NET unterstützt Android

    AWS Mobile SDK für .NET  unterstützt Android

    Für das .NET-Entwicklungskit von Amazon Web Services ist eine Preview mit Xamarin-Support erschienen.

  3. Die Git-Stolperfalle: Viele Webseiten geben sensible Daten preis

    Hacker

    Wenn Web-Admins beim Hochladen von Projekten nicht aufpassen, stellen sie unter Umständen ohne es mitzubekommen Passwort-Datenbanken und weitere schützenswerte Daten zum Abruf für jedermann bereit.

  4. Forschern gelingt Datenklau bei Offline-Computer

    Cybersicherheit

    Von öffentlichen Netzen logisch und physisch isolierte Systeme sind nicht nicht zwingend unangreifbar. Sicherheitsexperten der israelischen Ben-Gurion-Universität haben eine weitere Methode des Zugriffs gezeigt - via GSM.

Anzeige