Logo von Netze

Suche
47

Deutsche Post korrigiert E-Mail-Konfiguration

Von der Deutschen Post AG versendete E-Mails könnten aufgrund einer fehlerhaften SPF-Konfiguration wochenlang fälschlicherweise als Spam markiert oder abgewiesen worden sein. Das Unternehmen hat die SPF-Daten heute korrigiert und damit auf einen Hinweis reagiert, den Ralph Babel Mitte November geschrieben hatte.

Anzeige

Das "Sender Policy Framework" (SPF) gilt zwar nicht als Allheilmittel gegen Spam und Adressfälschungen, kommt jedoch auf vielen Mailservern zum Einsatz. "Es kann zumindest nicht schaden", mag sich ein Postmaster der Deutschen Post AG wie zahlreiche IT-Administratoren anderer Organisationen gedacht haben, als er die entsprechenden DNS-Einträge vornahm. Doch wenn die SPF-Records fehlerhaft sind, lässt sich keine E-Mail als authentisch erkennen, die vom eigentlich per SPF zu verfizierenden Mailserver stammt.

Babel hatte die Aufmerksamkeit der Post AG laut seiner Webseite per E-Mail auf das Problem zu lenken versucht, jedoch offensichtlich zunächst kein Gehör gefunden. Erst ein Hinweis via Twitter brachte die Sache überraschend schnell zum Abschluss. (un)

47 Kommentare

Themen:

  1. Mailserver von Web.de, GMX und 1&1 auf Spam-Blacklist

    Mailserver von Web.de, GMX und 1&1 auf Spam-Blacklist

    Mailserver des Konzerns United Internet landeten am Freitagmorgen auf einer Blacklist des Spamhaus-Projects. Dadurch kam es zu Problemen mit dem Mail-Versand.

  2. DMARC-Policy: Yahoo killt Mailinglisten-Mitgliedschaften

    Yahoo-Logo

    Eine harte Vorgehensweise des Mailproviders Yahoo sorgt derzeit für riesige Probleme beim Betrieb von großen Mailinglisten.

Anzeige