Logo von Netze

Suche
Moritz Förster 2

AWS und EC2: Wolkige Aussichten für Windows

Mit Server-Anwendungen baut Amazon Web Services (AWS) auf seinem Marketplace die Unterstützung für die Betriebssysteme von Microsoft aus. Kunden können auf Programme in der Cloud zurückgreifen, die unter Windows Server 2008, 2008 R2 und 2012 laufen.

Anzeige

Den Anfang machen Parallels Plesk zum Verwalten von mehreren Websites auf einem einzelnen Server und Quest Toad für das Entwickeln und Administrieren von SQL-Datenbanken. Für Unternehmen dürfte MicroStrategy relevant sein, denn die Software analysiert größere Datenmengen. Afaria von SAP dient dem Mobile Device Management.

Windows ist für alle Instanzen der Amazon Elastic Compute Cloud (EC2) verfügbar. Interessierte können zudem AWS Free Usage Tier ausprobieren, bis zu 750 Stunden im Monat sind gratis.

Amazon hat den AWS Marketplace Anfang des Jahres gestartet. Zunächst beschränkte sich der Cloud-Service auf Anwendungen unter Linux. Im November kam Windows Server 2012 hinzu. (fo)

2 Kommentare

Themen:

  1. AWS: CodeCommit und CodePipeline verfügbar

    AWS: CodeCommit und CodePipeline verfügbar

    Mit CodeCommit und CodePipeline stehen nun zwei Produktivitätswerkzeuge für Entwickler bereit, die Amazons Cloud-Umgebung für ihre Softwareprojekte nutzen.

  2. Amazons Web Services rief Enterprise-Kunden nach Frankfurt

    Amazons Web Services rief Enterprise-Kunden nach Frankfurt

    Rund 600 Interessierte hatte Amazon zur AWS Enterprise Summit am 24. März ins Frankfurter Messe-Kongresszentrum gelockt. Tatsächlich bot der Dienstleister eine Reihe von Neuigkeiten vor allem für deutsche Kunden.

  3. Amazon Web Services erweitert OpsWorks für EC2-Instanzen und Server vor Ort

    AWS erweitert OpsWorks für EC2-Instanzen und Server vor Ort

    Die OpsWorks-Software unterstützt Administratoren beim Automatisieren, Konfigurieren und Überwachen ihrer Anwendungen.

  1. Cloud-Management mit OpenStack

    OpenStack ist eine Open-Source-Software zum Betrieb einer Cloud in Art der Amazon Web Services EC2 und S3.

  2. Dies und das – Neues aus dem Handymarkt

    Wer im Mobilbereich entwickelt, bekommt jede Woche interessante neue Werkzeuge vorgesetzt. Hier eine kleine Liste von Themen, die Aufmerksamkeit verdienen.

  3. Was Fedora 20 Neues bringt

    Fedora schneidet mit "Heisenbug" alte Zöpfe ab: /var/log/messages fehlt in der Standardinstallation ebenso wie Sendmail. Die Software-Installation erfolgt bei der Gnome-Variante jetzt über einen Appstore, den andere Distributionen bald aufgreifen dürften.

  1. IFA 2015: Nach den Wearables kommen die implantierten Chips

    IFA 2015: Nach den Wearables kommen die implantierten Chips

    In der Zukunft tragen wir keine Wearables mehr und unseren Ausweis im Körper. Mit einer Chip-Implantation als Live-Event will die Antivirusfirma Kasperky auf neue Sicherheitsprobleme aufmerksam machen.

  2. IFA 2015: Vernetzte Waschmaschine schlägt Waschmittelbestellung vor

    IFA 2015: Vernetzte Waschmaschine schlägt Waschmittelbestellungen vor

    Mieles vernetzte Waschmaschine soll ihren Besitzern per App Bescheid geben, wenn das Waschmittel knapp wird. Die App führt dann gleich zur Nachbestellung im Miele-Shop.

  3. IFA 2015: Toshiba stellt Multimedia-Notebooks auf Skylake um

    IFA 2015: Toshiba stellt Multimedia-Notebooks auf Skylake um

    Toshiba stattet seine potenten Mulitmedia-Notebooks künftig mit Skylake-Prozessoren aus. In den 15-Zöllern kommen Nvidia-GPUs zum Einsatz, in den 17-Zöllern hingegen Grafikchips von AMD.

  4. Mazda MX-5 gegen Mercedes SLK

    Beide haben bei ihrer Premiere für einiges Aufsehen gesorgt. Der MX-5 als erster bezahlbarer Roadster der Neuzeit, der SLK mit seinem Klappdach. Wir haben beide verglichen

Anzeige