Logo von Netze

Suche
2

AWS und EC2: Wolkige Aussichten für Windows

Mit Server-Anwendungen baut Amazon Web Services (AWS) auf seinem Marketplace die Unterstützung für die Betriebssysteme von Microsoft aus. Kunden können auf Programme in der Cloud zurückgreifen, die unter Windows Server 2008, 2008 R2 und 2012 laufen.

Anzeige

Den Anfang machen Parallels Plesk zum Verwalten von mehreren Websites auf einem einzelnen Server und Quest Toad für das Entwickeln und Administrieren von SQL-Datenbanken. Für Unternehmen dürfte MicroStrategy relevant sein, denn die Software analysiert größere Datenmengen. Afaria von SAP dient dem Mobile Device Management.

Windows ist für alle Instanzen der Amazon Elastic Compute Cloud (EC2) verfügbar. Interessierte können zudem AWS Free Usage Tier ausprobieren, bis zu 750 Stunden im Monat sind gratis.

Amazon hat den AWS Marketplace Anfang des Jahres gestartet. Zunächst beschränkte sich der Cloud-Service auf Anwendungen unter Linux. Im November kam Windows Server 2012 hinzu. (fo)

2 Kommentare

  1. Windows-Anwendungen aus der Cloud: Microsoft stellt Azure RemoteApp vor

    Windows-Anwendungen aus der Cloud: Microsoft stellt Azure RemoteApp vor

    Mit einem Cloud-Desktop-Dienst tritt Microsoft im DaaS-Ring gegen Citrix, VMware und Amazon an. Noch befindet sich der Service der Redmonder jedoch in einer frühen Test-Phase.

  2. Dimension Data will Windows-Anwendungen in die Cloud bringen

    Cloud

    NTT-Tochter Dimension Data will auf Basis von Windows Server 2012 R2 und Hyper-V Firmen anbieten, ihre Windows- und Red-Hat-Anwendungen in Private und Public Clouds zu hosten.

  3. IBM startet eigenen Store für Cloud-Anbieter

    IBM startet eigenen Store für Cloud-Anbieter

    Mit dem Cloud marketplace bietet IBM Anbietern von Cloud-Services eine eigene Plattform. Unter den Diensten finden sich vor allem professionelle Werkzeug für Unternehmen und Entwickler.

Anzeige