Logo von Netze

Suche
  1. Minister Dobrindt fördert erste Breitbandausbauprojekte auf Glasfaser-Basis

    Am 30. Juni ist DNSSEC-Day

    Der Bund will jedes Netzausbauprojekt mit bis zu 15 Millionen Euro fördern und so die schwach oder nicht versorgten Flächen von der Landkarte tilgen. Nun sind die ersten 55 Förderbescheide für Turbo-Internetanschlüsse an Kommunen und Landkreise vergeben.

  2. IPv6 ist auf dem Vormarsch – aber Augen auf beim Router-Kauf

    Dobrindt versichert: Ab 2018 keine Funklöcher mehr in Deutschland

    Manche Websites verzeichnen schon bis zu 20 Prozent IPv6-Verkehrsanteil. Wer das bessere IPv6-Protokoll optimal nutzen will, muss jedoch beim Routerkauf aufpassen. Selbst der Branchenprimus AVM Fritzbox hat noch die eine oder andere IPv6-Schwäche.

  3. Router-Betriebssystem OpenWRT bekommt Ableger

    LTE

    Der Hauptgrund für die Abspaltung soll eine stagnierende Entwicklung bei OpenWRT gewesen sein. Beim neuen, LEDE genannten Betriebssystem wollen die Entwickler besonderen Wert auf transparente, öffentliche Entscheidungen mit Beteiligung der Nutzergemeinschaft legen.

  4. Aktuelles FritzOS auch für Fritzbox 7390 erhältlich

    Fritzbox 4020: Router-Zwerg ohne Modem und Telefon-Buchsen

    Das neue FritzOS bringt mehr als 120 Neuerungen gegenüber FritzOS 6.3 mit. Die Anpassung für den Betrieb an Netzen in Österreich und der Schweiz folgen nur mit etwas Verzug.

  5. Bundesnetzagentur will Entgelte für Teilnehmeranschlussleitung senken

    DSL

    Einem Entscheidungsentwurf zufolge dürften die Preise ab Juli ein wenig sinken. Die Preisänderungen betreffen die Entgelte für die Überlassung des Kupferkabels am Hauptverteiler und Kabelverzweiger an Mitbewerber der Telekom.

Anzeige
  1. 155

    Kommentar: Allo, Google? Geht's noch?

    Google Allo

    Googles WhatsApp-Alternative Allo verschlüsselt nicht konsequent, sondern liest stattdessen aktiv mit. Was soll das?

  2. 150

    Kunden-Hotspots: Unitymedia lenkt nach Abmahnung ein (enthält Videomaterial)

    Kunden-Hotpots: Unitymedia lenkt nach Abmahnung ein

    Im Streit über die WifiSpots gibt der Kabelnetzbetreiber gegenüber der Verbraucherzentrale eine Unterlassungserklärung ab und ändert die Bedingungen. An der umstrittenen Freischaltung der Hotspots hält das Unternehmen aber fest.

  3. 22

    Netzneutralität: Niederländisches Parlament verbietet Zero Rating

    Server

    Die "Tweede Kamer" hat einen Vorschlag der niederländischen Regierung beschlossen, der die bestehende Netzneutralitätsverordnung ergänzt. Mobilfunkbetreiber dürfen damit bestimmte Datentransfers nicht mehr preislich bevorzugen.

  4. 10

    Sicherheitslücken erlauben DoS-Angriffe auf Cisco-ASA-Firewalls

    Sicherheitslücken erlauben DoS-Angriffe auf Cisco-ASA-Firewalls

    Cisco hat zwei Fehler in der Software seiner Adaptive Security Appliances behoben, die es Angreifern aus dem öffentlichen Netz erlauben, die Firewall zum Erliegen zu bringen.

  5. 211

    Nokia steht vor Comeback im Handygeschäft (enthält Bilderstrecke)

    Nokia Tablet "N1"

    In einem komplizierten Geschäft mit Microsoft, Foxconn und einem mysteriösen neuen Hersteller stellt der finnische Netzausrüster die Weichen für Smartphones und Tablets unter der Nokia-Marke. Betriebssystem: Nicht Windows.

  6. 4

    Sicherheitsrichtlinie: EU-Rat billigt Meldepflicht bei Cyberangriffen

    Netzwerk, Kabel, Switch, Foundry Networks

    Die EU-Mitgliedsstaaten haben den Kompromiss zur geplanten Richtlinie über Netz- und Informationssicherheit angenommen, den Verhandlungsführer zuvor mit dem EU-Parlament ausgehandelt hatten. Es geht um Sicherheitsauflagen für Online-Anbieter.

  7. 385

    Verbraucherschützer mahnen Unitymedia wegen Hotspots ab Update

    WLAN-Hotspot

    Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hat den Kabelbetreiber Unitymedia abgemahnt, weil dieser auf Routern der Kunden ohne deren Zustimmung öffentliche Hotspots einrichten will.

  8. 1

    Sechste IPv6 Business Conference in Zürich

    Vierte IPv6 Business Conference in Zürich

    Zum sechsten Mal findet die Schweizer IPv6 Business Conference statt. In diesem Jahr sind als Themen "Applications und DevOps" dazu gekommen.

Anzeige
  1. 27

    DNSSEC: Verfahren für Schlüsseltausch in der Rootzone festgelegt

    DNSSEC: Verfahren für Schlüsseltausch in der Rootzone festgelegt

    Das weltweite DNS mit Security Extensions, das einen wichtigen Teil des Internet-Verkehrs absichert, läuft seit dem Start mit demselben Root-Key. Der erste Schlüsseltausch dürfte heikel werden – die Prozedur soll rund eineinhalb Jahre dauern.

  2. 139

    Siemens will Festnetz im Büro einmotten

    Arbeit am Computer

    Kein Anschluss unter dieser Nummer: Der Siemenskonzern schaltet tausenden Mitarbeitern das Festnetz ab. Das geschehe freiwillig und solle Geld sparen.

  3. 45

    Bundesnetzagentur: "Strafgebühren für zögerlichen Netzausbau" (enthält Bilderstrecke)

    Jochen Homann

    Der Präsident der Bundesnetzagentur hat zur Vorlage des Jahresberichts seiner Behörde erneut die Vectoring-Entscheidung verteidigt. Beim Ausbau der Stromnetze mahnte der Chefregulierer Tempo an.

  4. 77

    Bots und Webcrawler erzeugen die Hälfte des Webverkehrs

    Bots und Webcrawler

    Laut einer Untersuchung von DeviceAtlas wird die Hälfte des Webtraffics nicht von Menschen verursacht.

  5. 25

    Umfrage: Mehrheit deutscher Unternehmen nutzt Cloud Computing

    Bitkom: Mehrheit deutscher Unternehmen nutzt Cloud

    54 Prozent der Unternehmen in Deutschland nutzen laut einer Umfrage im Auftrag des IT-Branchenverbands Bitkom eine Public oder Private Cloud.

  6. 228

    #heiseshow: Donnerstag um 12 Uhr live zum Thema All-IP-Umstellung (enthält Videomaterial)

    heiseshow, #heiseshow

    Das Live-Format von heise online läuft am Donnerstag wieder schon um 12 Uhr. Es geht um die sogenannte All-IP-Umstellung und warum die großen Provider so sehr darauf drängen, auch wenn die Kunden nicht so überzeugt sind.

  7. 416

    Die Hotspot-Wüste lebt: Freude über Ende der WLAN-Störerhaftung

    WLAN-Spot in Berlin

    Nach langem Gezanke hat sich die Koalition darauf geeinigt, offenen Funknetzen den Weg zu ebnen. IT- und Providerverbände sprechen von einer "überaus guten Nachricht". Einen Haken gibt es aber noch.

  1. Die Kommunikation der Dinge

    Sensor-Meldungen über Sub-Gigahertz-Frequenzen, quengelnde Mülleimer, vernetzte Zahnbürsten: Das Internet of Things, kaum dass es entsteht, führt bereits ein Eigenleben. Aus Sicht von Funk-Ingenieuren ist das aber auch notwendig.

  2. Hoster und Registrare mit DNSSEC-Diensten

    Landläufig herrscht die Meinung, es gäbe kaum Hoster oder Registrare in Deutschland, die DNSSEC-Dienstleistungen anbieten. Anlässlich des DNSSEC-Day haben sich aber etliche gemeldet.

  3. DNSSEC bei heise online: Einführung in Etappen

    Heise Online führt DNSSEC schrittweise ein. Die Technik rückte bei den Administratoren in den Fokus, nachdem Anfang 2014 mit DANE eine Anwendung reif wurde, die sich beispielsweise zur Absicherung des Mail-Verkehrs nutzen lässt.

  4. Transitschutz: DNSSEC und DANE auf Linux-Servern konfigurieren

    Die etablierte TLS-Verschlüsselung mit signierten Zertifikaten ist nicht wirklich sicher. Das modernere DANE prüft mittels DNSSEC ohne externen Stempel, ob das vom Server präsentierte Zertifikat echt und damit die verschlüsselte Verbindung beim Mail- und Webseiten-Transport vertrauenswürdig ist. Das lässt sich an einem Vormittag einrichten.

  5. Namen-Checker: DNSSEC für Clients und Client-Netze einrichten

    Passwort

    DANE sichert Zertifikate, die Internet-Server als Identitätsnachweis und zur Verschlüsselung nutzen. Der Anwender kann sich auf die DANE-Infos aber nur verlassen, wenn ein DNS-Client sie auf sichere Weise besorgt hat. Solch einen DNSSEC-fähigen Resolver richtet man ganz leicht lokal auf PCs ein oder stellt ihn als Server-Funktion im Netz zur Verfügung.

Anzeige