Logo von Netze

Suche
  1. UKW-Radio: Fahrplan für kontrolliertes Abschalten

    Der Verein Digitalradio Deutschland e.V., in dem neben den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten auch private Sender und Netzbetreiber organisiert sind, unternimmt einen neuen Vorstoß für den Umstieg von UKW auf DAB+. Der Verein hat einen Plan vorgelegt, der unter anderem einen Abschalttermin für UKW im Jahr 2025 fordert. UKW-Radio nutzen zurzeit noch 65 Millionen Hörer regelmäßig.

  2. Backbone-Betreiber Level 3 prangert mangelnde Peering-Kapazität an

    Die Telekom hat sich bereits mehrfach zu Peering-Problemen geäußert und oftmals zumindest punktuelle Überlastungen diagnostiziert, teils aber auch den Ausbau von Knotenpunkten zugesichert. Wir wollten daher einen Peering-Beteiligten zu dem Thema hören. Das US-Unternehmen Level 3 hatte sich zuvor schon zum umstrittenen Peering in den USA geäußert.

  3. Deutsche Telekom zur Netzneutralität: Wer mehr Volumen einspeist als anfordert, sollte zahlen

    Der größte deutsche Provider bezieht Stellung auf teils harte Kritik von Level 3. Unter anderem beklagt das Unternehmen, dass die Kosten für den Infrastrukturausbau fast ausschließlich Endkunden tragen müssten. Der zweiseitige Markt sei im Ungleichgewicht und was als Netzneutralität verkauft werde, sei eigentlich eine Privilegierung großer US-Internetkonzerne zu Lasten von Start-ups.

  4. Kooperation zwischen EU und Südkorea für die Entwicklung der fünften Mobilfunkgeneration

    Die Mobilfunknetze werden zwar stetig schneller, aber die Datenflut der Nutzer und die Zahl der Mobilfunkgeräte hat bisher noch jede Mobilfunkgeneration überfordert. Für das Jahr 2020 erwarten Experten allein 50 Milliarden Mobilfunkgeräte. Deshalb tüfteln Ingenieure am 5G-Mobilfunk. Die EU will dabei ganz vorne mitspielen und verbündet sich mit Südkorea.

  5. Nokia und SK Telecom bündeln 10 LTE-Träger für 3,8 GBit/s

    Die Firmen demonstrieren damit, wie sich die LTE-Mobilfunktechnik weiterentwickeln könnte. Bisher hat die LTE-Normungsgruppe 3GPP lediglich Spezifikationen für die Bündelung von bis zu fünf Bändern aufgelegt.

Anzeige
  1. 93

    DDoS-Angriffe auf VoIP-Anbieter Sipgate Update

    Telefon-Warteschleife

    Nachdem der Internet-Telefonieanbieter Sipgate in der Nacht einen DDoS-Angriff abwehrte, der zeitweise Telefoniedienste und Website lahmlegte, beeinträchtigen erneute Angriffe das Funktionieren der Sipgate-Dienste.

  2. 64

    Amazon Web Services nimmt deutsches Rechenzentrum in Betrieb

    Amazon Services nimmt deutsches Rechenzentrum in Betrieb

    Speziell für Kunden, die Wert auf den Betrieb ihrer Cloud in Deutschland legen, hat Amazon ein Rechenzentrum in Frankfurt gebaut, das am 23. Oktober um 15 Uhr in Betrieb gegangen ist. Das Unternehmen plant, dort alle seine Dienste anzubieten.

  3. 26

    Digitale Dividende II: Regulierer plant Frequenzauktion im Frühjahr 2015

    Mobilfunk-Antennen

    Die Bundesnetzagentur will bei der Neuvergabe der Mobilfunkfrequenzen weiter das Tempo hochhalten. Doch ist noch offen, wann die zweite "digitale Dividende" im 700-Mhz-Band gehoben werden kann. Noch nutzen das die TV-Sender mit DVB-T.

  4. 165

    Unitymedia KabelBW bietet 200 MBit/s-Anschlüsse

    Netzwerk-Switch

    Der TV-Kabelanbieter Unity Media Kabel BW bietet ab 3. November mehr als zwölf Millionen angeschlossenen Haushalten eine Datenrate von bis zu 200 MBit/s im Downstream.

  5. 17

    Amazon verbindet Active Directory mit der Cloud

    Amazon

    Für Administratoren, die viele Cloud-Instanzen einsetzen, hat Amazon zwei neue Funktionen zur Verwaltung der Rechner vorgestellt.

  6. 5

    Microsoft und Dell stellen Cloud-Umgebung CPS vor

    Rechenzentrum

    Mit einer "Cloud in a Box" richten sich Microsoft und Dell vor allem an Unternehmen, die Azure als private Umgebung im eigenen Rechenzentrum einsetzen wollen.

  7. 42

    Kabel Deutschland meldet 500.000 WLAN-Hotspots

    Kabel Deutschland meldet 500.000 WLAN-Hotspots

    Bisher kann man den Hotspot-Dienst nur dann nutzen, wenn man einen Internet-Anschluss bei Kabel Deutschland gebucht hat. Demnächst soll diese Voraussetzung entfallen.

  8. 575

    Besser telefonieren mit VoIP? (enthält Videomaterial)

    Besser telefonieren mit VoIP?

    Die Telekom will bis 2018 komplett auf Voice over IP umstellen und kündigt absehbar Verträge für ISDN und Analogtelefonie. Viele haben aber längst VoIP, wissen das bloß gar nicht. c't zeigt auf, wie man das Optimum aus den neuen Anschlüssen herausholt.

  9. 14

    Gigabit-DSL: Broadcom will auch ein Stück vom G.fast-Kuchen

    Gigabit-DSL: Broadcom will auch ein Stück vom G.fast-Kuchen

    Gegen Jahresende dürften die letzten Details der G.fast-Spezifikation festgeklopft werden – und passend dazu rührt sich der Chip-Entwickler und verspricht eigene Käfer für Gigabit-schnelle Internet-Zugänge per Telefonleitung.

  10. 46

    Rechnungshof rügt Initiative für sicheres Regierungsnetz

    Studie: Verschlüsselter Datenverkehr nimmt enorm zu

    Der Bundesrechnungshof lässt kaum ein gutes Haar am Plan des Innenministeriums, die Behördenkommunikation besser abzusichern. Die Prüfer vermissen ein tragfähiges und wirtschaftliches Konzept.

  11. 40

    Native Mobilfunktelefonate via LTE: Telefónica steht vor der VoLTE-Einführung

    Native Mobilfunktelefonate via LTE: Telefónica steht vor der VoLTE-Einführung

    Das Unternehmen hat nun die wesentlichen Elemente in seinem LTE-Mobilfunknetz eingebaut und könnte LTE-Mobiltelefonate in HD-Sprachqualität vermitteln. Noch ist es aber nicht ganz so weit.

  12. 388

    Wie Apple die SIM-Karte beerdigen will

    Wie Apple die SIM-Karte beerdigen will

    Die Apple-SIM in den neuen iPads ist ein gutes Indiz: Ginge es nach Cupertino, würde die gute, alte SIM-Karte gleich ganz abgeschafft.

  13. 2

    EU und China legen Streit über Subventionen für Netzausrüster bei

    Mobilfunk-Antennen

    Die EU-Kommission und die chinesische Regierung haben nach "intensiven Debatten" einen Handelsstreit über künstlich verbilligte Exporte von Mobilfunk-Netzwerktechnik mit einem Vergleich beigelegt.

  14. 90

    Telekom zieht "Samba" als Produktnamen zurück

    Telekom zieht "Samba" als Produktnamen zurück

    Die Deutsche Telekom hat offenbar bei der Markenrecherche für ein Mobile-Security-Produkt geschlampt und zieht den Namen "Samba" wieder zurück. Auf diesen hört bereits ein bekanntes Open-Source-Projekt.

  15. 3

    Streit über Rolle der ITU bei Internet-Regulierung, Cybersicherheit und Datenschutz

    Streit über Rolle der ITU bei Internet Governance, Cybersicherheit und Datenschutz

    Im südkoreanischen Busan wurde am heutigen Montag die dreiwöchige ITU-Bevollmächtigtenkonferenz eröffnet. Dabei geht es auch um die massenhafte Ausspähung im Internet.

  1. Raffinierte Nachrichtentechnik zeigt Wege zum 5G-Mobilfunk auf

    Small Cells, noch mehr gebündelte Träger, 3D-MIMO und Massive MIMO, WLAN-Offloading und ein bahnbrechender Transceiver, der mal eben die Bandbreite verdoppelt: Die kommenden Mobilfunk-Spezifikationen stecken voller Raffinessen.

  2. Wie HTTP 2.0 das Surfen beschleunigt

    Das Hypertext Transfer Protocol steht kurz vor einer maßgeblichen Erneuerung. Warum, so könnte man sich fragen, braucht man die überhaupt, das Surfen klappt doch prima. Dafür gibt es drei Gründe: Geschwindigkeit, Geschwindigkeit und... Geschwindigkeit.

  3. Netzwerkgeräte, die transparentes Routing verhindern und wie man sie aufspürt

    Theoretisch sollte es sie gar nicht geben, faktisch sind sie eine Plage: Middleboxen sind Netzwerkgeräte, die Header und Nutzlastdaten von IP-Paketen unvorhersehbar verändern und so transparente IP-Übertragungen verhindern. Dabei sind die Middleboxen zugleich nötig und hinderlich.

  4. Interview mit dem Entwickler Olivier Bonaventure

    Multipath-TCP ist eine raffinierte Technik, die mehrere Internet-Leitungen bündelt und so den Datendurchsatz und die Verbindungsstabilität verbessert. Im Interview mit heisenetze äußert sich der Entwickler Olivier Bonaventure unter anderem zu spannenden Anwendungsgebieten.

  5. Bridging Router mit ebtables als LAN-Firewall

    Wenn man schnüffelnden Fernsehern oder Settop-Boxen den Internetzugang entziehen will, der heimische Router aber keine Werkzeuge dafür an Bord hat, hilft ein zusätzliches Router-Schächtelchen auf OpenWRT-Basis.

Anzeige