Logo von Netze

Suche
  1. Minister Dobrindt fördert erste Breitbandausbauprojekte auf Glasfaser-Basis

    Am 30. Juni ist DNSSEC-Day

    Der Bund will jedes Netzausbauprojekt mit bis zu 15 Millionen Euro fördern und so die schwach oder nicht versorgten Flächen von der Landkarte tilgen. Nun sind die ersten 55 Förderbescheide für Turbo-Internetanschlüsse an Kommunen und Landkreise vergeben.

  2. IPv6 ist auf dem Vormarsch – aber Augen auf beim Router-Kauf

    Dobrindt versichert: Ab 2018 keine Funklöcher mehr in Deutschland

    Manche Websites verzeichnen schon bis zu 20 Prozent IPv6-Verkehrsanteil. Wer das bessere IPv6-Protokoll optimal nutzen will, muss jedoch beim Routerkauf aufpassen. Selbst der Branchenprimus AVM Fritzbox hat noch die eine oder andere IPv6-Schwäche.

  3. Router-Betriebssystem OpenWRT bekommt Ableger

    LTE

    Der Hauptgrund für die Abspaltung soll eine stagnierende Entwicklung bei OpenWRT gewesen sein. Beim neuen, LEDE genannten Betriebssystem wollen die Entwickler besonderen Wert auf transparente, öffentliche Entscheidungen mit Beteiligung der Nutzergemeinschaft legen.

  4. Aktuelles FritzOS auch für Fritzbox 7390 erhältlich

    Fritzbox 4020: Router-Zwerg ohne Modem und Telefon-Buchsen

    Das neue FritzOS bringt mehr als 120 Neuerungen gegenüber FritzOS 6.3 mit. Die Anpassung für den Betrieb an Netzen in Österreich und der Schweiz folgen nur mit etwas Verzug.

  5. Bundesnetzagentur will Entgelte für Teilnehmeranschlussleitung senken

    DSL

    Einem Entscheidungsentwurf zufolge dürften die Preise ab Juli ein wenig sinken. Die Preisänderungen betreffen die Entgelte für die Überlassung des Kupferkabels am Hauptverteiler und Kabelverzweiger an Mitbewerber der Telekom.

Anzeige
  1. Internet-Verwaltung: Vier US-Bundesstaaten wollen IANA-Übergabe durch Klage stoppen

    Internet-Verwaltung: Vier US-Bundesstaaten wollen IANA-Übergabe durch Klage stoppen

    Noch am Donnerstagmorgen jubelten die Befürworter, dass der endgültigen Übergabe der zentralen Rootzone in private Hände nichts mehr im Wege steht. Doch jetzt klagen vier US-Bundesstaaten gegen die Privatisierung der IANA.

  2. Cisco patcht Hintertür weg und schließt weitere Lücken

    Netzwerkkabel

    Unter bestimmten Voraussetzungen sollen Angreifer ohne viel Aufwand Email Security Appliances kapern können. Cisco stuft die Sicherheitslücke mit dem höchsten Bedrohungsgrad ein.

  3. Frühbucherrabatt sichern: iX Cloud- & OpenStack Tag 2016

    iX Cloud- & OpenStack-Tag 2016: Call for Papers gestartet

    Am 15. November 2016 veranstaltet iX den zweiten Cloud- & OpenStack-Tag, der sich rund um Frameworks und Plattformen für das freie Cloud-Computing dreht. Die Konferenz richtet sich an Entwickler, IT-Administratoren, Projektleiter und IT-Entscheider.

  4. 87

    Neue Sicherheits-Updates: OpenSSL hat sich verpatcht

    Neue Sicherheits-Updates: OpenSSL hat sich verpatcht

    Admins sollten aufpassen, welche abgesicherten OpenSSL-Versionen sie einspielen: Die Patches aus der vergangenen Wochen haben zwei weitere Lücken aufgerissen. Aktualisierte Versionen stehen bereit.

  5. 165

    Windows Server für die Cloud

    Windows Server für die Cloud

    Im Rahmen der Ignite hat Microsoft die Verfügbarkeit seines Windows Server 2016 angekündigt. Das Mantra lautet "Die Cloud kommt zu mir". Die neue Version liefere Features, die durch die eigene Cloud Azure inspiriert sind, heißt es.

  6. 447

    Verschlüsselung: heise online und Heise-Onlinedienste per HTTPS erreichbar Update

    Verschlüsselung: heise online und Heise-Onlinedienste per HTTPS erreichbar

    Heise Medien ermöglicht nun den verschlüsselten Zugriff auf ihre Online-Dienste mittels HTTPS. Eingeschlossen sind alle Seiten und alle üblichen Domains wie heise.de, ct.de oder ix.de. Damit werden etwa Zensur und Phishing-Angriffe erschwert.

  7. 18

    Bundesrat will Gesetzentwurf zur Netzneutralität aufbohren

    Vorratsdatenspeicherung

    Die Länderkammer spricht sich dafür aus, dass gegebenenfalls auch Zero Rating im Mobilfunk mit bis zu 500.000 Euro Bußgeld geahndet werden kann. Radiogeräte sollen digitalisiert, Kostenfallen im Mobilfunk eingedämmt werden.

  8. 33

    Schnelle Internet-Zugänge und -Backbones: AT&T tüftelt an Gigabit-Richtfunk auf Strommasten

    AT&T tüftelt an Gigabit-Richtfunk auf Strommasten

    Der Forschungszweig des Netzwerkzulieferers macht viel Aufhebens um eine Entwicklung, die auf den ersten Blick kaum Herausforderungen stellt. Worin genau die Leistung besteht, lässt das Unternehmen aber offen.

Anzeige
  1. 805

    Telekom zum Breitbandausbau: "Müssen die Flatrate-Mentalität ändern"

    Kupferkabel

    Marcus Isermann von der Deutschen Telekom beklagte bei der Deutschen Breitbandinitiative die etwas "falsch geführte Debatte" über Vectoring und die mangelnde Zahlbereitschaft für Glasfaser und Spezialdienste.

  2. 150

    Bahn startet Ausstattung der ICE mit neuem WLAN

    Internetzugang im Zug

    100 Millionen Euro steckt die Deutsche Bahn in neue WLAN-Technik und Mobilfunkrepeater für die ICE-Flotte. Im Dezember soll es dann das versprochene Gratis-WLAN auch in der zweite Klasse der Züge geben.

  3. 2

    Inoffizielles Let's-Encrypt-Tool wechselt vorsichtshalber den Namen

    Inoffizielles Let's-Encrypt-Tool wechselt vorsichtshalber den Namen

    Das Skript zum Managen von SSL-/TLS-Zertifikaten LetsEncrypt.sh heißt ab sofort Dehydrated.

  4. 3

    Lücke in Ciscos IOS-Systemen kann geheime Schlüssel offenlegen Update

    Facebook-Rechenzentrum

    In Cisco-Geräten mit verschiedenen Versionen des Betriebssystems IOS klafft eine Schwachstelle, die Angreifer zum Abziehen von Informationen missbrauchen können.

  5. 128

    Vodafone startet 375 MBit/s-LTE in 30 Städten

    Vodafone startet 375 MBit/s-LTE in den ersten 30 Städten

    Vodafone hat neue Basisstationen in Betrieb genommen, die eine LTE-Bandbreite von bis zu 375 MBit/s ermöglichen.

  6. 159

    Start-up der Domscheit-Bergs will Gigabit-Anschlüsse günstig und flexibel machen

    Breitband-Internetversorgung

    Die Netzaktivisten Anke und Daniel Domscheit-Berg wollen den deutschen Markt für Breitbandanschlüsse aufrollen. Vorbild ist das Glasfaser-Musterland Schweden.

  7. 2

    Gefährliche Inhalte effektiver erkennen: Google baut Webseiten-Scan aus

    Gefährliche Inhalte effektiver erkennen: Google baut Webseiten-Scan aus

    Webmaster können ihre Seiten nun noch tiefgehender nach unter anderem Malware-Verweisen und gefährlichen Downloads durchsuchen lassen.

  1. Die Kommunikation der Dinge

    Sensor-Meldungen über Sub-Gigahertz-Frequenzen, quengelnde Mülleimer, vernetzte Zahnbürsten: Das Internet of Things, kaum dass es entsteht, führt bereits ein Eigenleben. Aus Sicht von Funk-Ingenieuren ist das aber auch notwendig.

  2. Hoster und Registrare mit DNSSEC-Diensten

    Landläufig herrscht die Meinung, es gäbe kaum Hoster oder Registrare in Deutschland, die DNSSEC-Dienstleistungen anbieten. Anlässlich des DNSSEC-Day haben sich aber etliche gemeldet.

  3. DNSSEC bei heise online: Einführung in Etappen

    Heise Online führt DNSSEC schrittweise ein. Die Technik rückte bei den Administratoren in den Fokus, nachdem Anfang 2014 mit DANE eine Anwendung reif wurde, die sich beispielsweise zur Absicherung des Mail-Verkehrs nutzen lässt.

  4. Transitschutz: DNSSEC und DANE auf Linux-Servern konfigurieren

    Die etablierte TLS-Verschlüsselung mit signierten Zertifikaten ist nicht wirklich sicher. Das modernere DANE prüft mittels DNSSEC ohne externen Stempel, ob das vom Server präsentierte Zertifikat echt und damit die verschlüsselte Verbindung beim Mail- und Webseiten-Transport vertrauenswürdig ist. Das lässt sich an einem Vormittag einrichten.

  5. Namen-Checker: DNSSEC für Clients und Client-Netze einrichten

    Passwort

    DANE sichert Zertifikate, die Internet-Server als Identitätsnachweis und zur Verschlüsselung nutzen. Der Anwender kann sich auf die DANE-Infos aber nur verlassen, wenn ein DNS-Client sie auf sichere Weise besorgt hat. Solch einen DNSSEC-fähigen Resolver richtet man ganz leicht lokal auf PCs ein oder stellt ihn als Server-Funktion im Netz zur Verfügung.

Anzeige