Logo von Make

Suche

Cortex-ARM-Board zum Schleuderpreis


Vergrößern
Das STM32F4DISCOVERY von STMicro ist ein gut ausgestattetes ARM-Entwicklungsboard, das mit dem aktuellen ARM-Controller STM32F407VGT6 Cortex-M4F ausgestattet ist. Der bis 168 MHz schnelle Prozessor würde den Kaufpreis von gerade einmal 17 Euro schon allein rechtfertigen, ST legte aber noch einiges zum Experimentieren drauf: Ein Stereo-Codec mit Mikrofon für Audio-Anwendungen, einen USB-Anschluss mit Debug-Interface und einen 3-Achsen-Beschleunigungssensor.

Das aggressiv bepreiste Board ist inzwischen auch in Deutschland erhältlich, etwa bei Watterott oder RS online. Einige Beispielapplikationen sind zum Ausprobieren vorinstalliert, für eigene Entwicklungen benötigt man allerdings einen ARM-Compiler. Wer kommerzielle Produkte meiden will, muss sich bis zu einer schlüsselfertigen GNU-Toolchain allerdings noch etwas gedulden.

Anzeige

Erste Experimente etwa des Bloggers von cu.rious.org stimmen zuversichtlich, sind aber laut eines Leserkommentares noch nicht ausgereift. Derzeit ist anscheinend das kommerzielle aber kostenlose Sourcery CodeBench Lite die bessere Alternative. (cm)

Kommentieren

Themen:

  1. BeagleCore: Mini-Mikrocontroller-Board fürs Internet der Dinge bei Kickstarter

    BeagleCore: Mini-Mikrocontroller-Board fürs Internet der Dinge bei Kickstarter

    Der BeagleBone Black ist nie so ein richtiger Renner geworden, trotz technischer Vorzüge und seines günstigen Preises. Eine Miniaturausgabe soll dem Mikrocontroller-Board jetzt aber den Einsatz in vernetzten Geräten erschließen.

  2. Observatorien für alle: Smartphone-Teleskop der Open Space Agency

    http://www.openspaceagency.com/

    Die britische Open Space Agency (OSA) will Amateure an der Weltraumforschung beteiligen und arbeitet deshalb an einem Eigenbau-Spiegelteleskop, das mit 3D-Druckern und Lasercuttern hergestellt wird und wissenschaftlich nutzbare Daten liefern soll.

  3. BeagleBone Green wird ausgeliefert

    BeagleBone Green wird ausgeliefert

    Der Nachfolger des 2013 vorgestellten BeagleBone Black wird 11 US-Dollar billiger - dafür müssen Maker aber auf HDMI und DC-Buchse verzichten. Hinzugekommen sind allerdings Steckverbinder für den direkten Sensor-Anschluss.

  1. Kernel-Log – Was 3.10 bringt (3): Infrastruktur

    Die Kernel-Entwickler haben den übereifrigen Samsung-UEFI-Schutz gezähmt und eine Funktion eingebaut, um den Overhead des Timer-Interrupt zu reduzieren. Verbessert wurden auch Hyper-V-Unterstützung und die Anleitung zum Melden von Fehlern.

  2. Kernel-Log – Was 3.7 bringt (5): CPU- und Plattform-Code

    Linux 3.7 unterstützt ARM64, Intels Sicherheitsfunktion SMAP und enthält jetzt Patches für die Raspberry-Pi-CPU. Der nächste Kernel bringt zudem neue Tracing-Werkzeuge und Verbesserungen zur Zusammenarbeit mit Microsofts Hypervisor.

  3. Die Eigenbau-Roboter kommen

    InMoov Roboter

    Im Projekt InMoov entsteht ein Roboter, dessen Baupläne als Open Hardware komplett offen liegen. Ein 3D-Drucker ist alles, was man braucht, um InMoov zu bauen – oder weiterzuentwickeln.

  1. Bären-Tour

    UAZ

    Die Minibusse der „Uljanowski Awtomobilny Sawod“ (UAZ) sind veraltet, unbequem und ständig kaputt - und in der Mongolei dennoch äußerst beliebt. Wir haben uns für eine Gobi-Durchquerung den UAZ-Bussen anvertraut

  2. Peer gewinnt

    Peer gewinnt

    Das Peer-to-Peer-Prinzip hat seit den 1990ern das Internet aufgemischt. Jetzt erobert es die klassische Wirtschaft – und greift Banken, Energieversorger und andere etablierte Branchen an.

  3. Intervall-Verkürzung

    Mazda CX-5

    Der Mazda 6 ist seit Februar 2013 in Deutschland auf dem Markt, der CX-5 seit April 2012. Beide verkaufen sich derzeit so gut, dass ein vorzeitiges Update eigentlich nicht dringend nötig erscheint, und doch stellt Mazda auf der LA Auto Show beide in leicht überarbeiteter Form vor

  4. Dreiklangdimensionen

    Test VW Golf 1.0 TSI BlueMotion

    VW hat das Motorenangebot des Bestsellers Golf um einen Dreizylinder mit 115 PS erweitert. Der verspricht exzellente Werte im NEFZ und mehr als nur ausreichende Fahrleistungen. Kann er dies in der Praxis einlösen?

Anzeige