Logo von Make

Suche
Carsten Meyer

Cortex-ARM-Board zum Schleuderpreis


Vergrößern
Das STM32F4DISCOVERY von STMicro ist ein gut ausgestattetes ARM-Entwicklungsboard, das mit dem aktuellen ARM-Controller STM32F407VGT6 Cortex-M4F ausgestattet ist. Der bis 168 MHz schnelle Prozessor würde den Kaufpreis von gerade einmal 17 Euro schon allein rechtfertigen, ST legte aber noch einiges zum Experimentieren drauf: Ein Stereo-Codec mit Mikrofon für Audio-Anwendungen, einen USB-Anschluss mit Debug-Interface und einen 3-Achsen-Beschleunigungssensor.

Das aggressiv bepreiste Board ist inzwischen auch in Deutschland erhältlich, etwa bei Watterott oder RS online. Einige Beispielapplikationen sind zum Ausprobieren vorinstalliert, für eigene Entwicklungen benötigt man allerdings einen ARM-Compiler. Wer kommerzielle Produkte meiden will, muss sich bis zu einer schlüsselfertigen GNU-Toolchain allerdings noch etwas gedulden.

Anzeige

Erste Experimente etwa des Bloggers von cu.rious.org stimmen zuversichtlich, sind aber laut eines Leserkommentares noch nicht ausgereift. Derzeit ist anscheinend das kommerzielle aber kostenlose Sourcery CodeBench Lite die bessere Alternative. (cm)

Kommentieren

Themen:

Anzeige
  1. Zephyr: Linux-Foundation startet Projekt für IoT-Betriebssystem ohne Linux

    Zephyr

    Zephyr ist ein Open-Source-Betriebssystem für das Internet of Things. Statt eines Linux-Kernels nutzt es eine echtzeitfähige Kombination aus Nano- und Microkernel, die Wind River beigesteuert haben.

  2. BeagleCore: Mini-Mikrocontroller-Board fürs Internet der Dinge bei Kickstarter

    BeagleCore: Mini-Mikrocontroller-Board

    Der BeagleBone Black ist nie so ein richtiger Renner geworden, trotz technischer Vorzüge und seines günstigen Preises. Eine Miniaturausgabe soll dem Mikrocontroller-Board jetzt aber den Einsatz in vernetzten Geräten erschließen.

  3. BeagleBone Green wird ausgeliefert

    BeagleBone Green wird ausgeliefert

    Der Nachfolger des 2013 vorgestellten BeagleBone Black wird 11 US-Dollar billiger - dafür müssen Maker aber auf HDMI und DC-Buchse verzichten. Hinzugekommen sind allerdings Steckverbinder für den direkten Sensor-Anschluss.

  4. Bierfreunde bei Atmel

    Bierfreunde bei Atmel

    Den internationalen Tag des Bieres würdigt Atmel mit sieben Projektvorstellungen rund um das beliebte Kaltgetränk. Von der Platine mit integriertem Flaschenöffner bis zum Luxus-Bierkühlautomaten ist alles dabei.

  1. Kernel-Log – Was 3.17 bringt (2): Infrastruktur

    Der Kernel bietet nun Funktionen zur effizienteren Interprozess-Kommunikation. Ein neuer Mechanismus zur Abfrage von Zufallszahlen beseitigt zwei Probleme, die zu schwacher Kryptographie führen können.

  2. Die Neuerungen von Linux 4.7

    Kernel-Log-Logo

    Die neue Kernel-Version unterstützt AMDs neue Grafikchips. Ferner soll Linux 4.7 das Stromsparpotenzial moderner Prozessoren stärker ausschöpfen und Wartezeiten vermeiden, die bislang bei hoher Netzwerklast auftraten.

  3. Kernel-Log – Was 3.19 bringt (3): Infrastruktur

    Der Linux-Kernel kann eine der HSA-Techniken nutzen, mit denen AMD die Effizienz seiner Chips steigern will. Der IPC-Dienst von Android ist nun vollwertiger Bestandteil des Kernels. Linux kann nun Abwärtskompatibilität bieten, die sich ARM bei seinen CPU-Kernen spart.

  1. Batteriefabriken für E-Autos bald auch in Europa?

    Batteriefabriken für E-Autos bald auch in Europa?

    Die Akkus für Elektroautos könnten künftig auch in Europa gebaut werden, verkündete Tesla-Chef Elon Musk. Deutsche Autobauer machen sich schon länger für eigene Batteriefabriken in Deutschland stark.

  2. Windows 10 Anniversary Update: Ausschalten der Web-Suche nur noch mit Bastelei

    Windows 10

    Microsoft beweist, dass das Image von Windows 10 in Sachen Datenschutz immer noch ein bisschen schlimmer werden kann. Der neueste Streich: Das Ausschalten der Web-Suche wird frickeliger.

  3. Unter Windows 10 Pro gelten bald nicht mehr alle Gruppenrichtlinien

    Unter Windows 10 Pro gelten bald nicht mehr alle Gruppenrichtlinien

    Mit Windows 10, insbesondere dem "Anniversary Update", ändert Microsoft die Anwendungslogik von Gruppenrichtlinien. Künftig entscheidet nicht nur die Version des Betriebssystems (Windows 7/8/10), sondern auch die Edition (Pro, Enterprise).

  4. Fotografin verklagt Getty Images auf Zahlung von einer Milliarde Dollar

    Fotografin verklagt Getty Images auf Zahlung von einer Milliarde Dollar

    Das könnte teuer für Getty Images werden: Eine Fotografin, der die US-amerikanische Bildagentur eine Abmahnung geschickt hatte, hat den Spieß umgedreht und verlangt nun ihrerseits sehr viel Geld von Getty Images.

Anzeige