Logo von Make

Suche

Cortex-ARM-Board zum Schleuderpreis


Vergrößern
Das STM32F4DISCOVERY von STMicro ist ein gut ausgestattetes ARM-Entwicklungsboard, das mit dem aktuellen ARM-Controller STM32F407VGT6 Cortex-M4F ausgestattet ist. Der bis 168 MHz schnelle Prozessor würde den Kaufpreis von gerade einmal 17 Euro schon allein rechtfertigen, ST legte aber noch einiges zum Experimentieren drauf: Ein Stereo-Codec mit Mikrofon für Audio-Anwendungen, einen USB-Anschluss mit Debug-Interface und einen 3-Achsen-Beschleunigungssensor.

Das aggressiv bepreiste Board ist inzwischen auch in Deutschland erhältlich, etwa bei Watterott oder RS online. Einige Beispielapplikationen sind zum Ausprobieren vorinstalliert, für eigene Entwicklungen benötigt man allerdings einen ARM-Compiler. Wer kommerzielle Produkte meiden will, muss sich bis zu einer schlüsselfertigen GNU-Toolchain allerdings noch etwas gedulden.

Anzeige

Erste Experimente etwa des Bloggers von cu.rious.org stimmen zuversichtlich, sind aber laut eines Leserkommentares noch nicht ausgereift. Derzeit ist anscheinend das kommerzielle aber kostenlose Sourcery CodeBench Lite die bessere Alternative. (cm)

Kommentieren

Themen:

  1. Observatorien für alle: Smartphone-Teleskop der Open Space Agency

    http://www.openspaceagency.com/

    Die britische Open Space Agency (OSA) will Amateure an der Weltraumforschung beteiligen und arbeitet deshalb an einem Eigenbau-Spiegelteleskop, das mit 3D-Druckern und Lasercuttern hergestellt wird und wissenschaftlich nutzbare Daten liefern soll.

  2. Spark Electron: Arduino-Board mit SIM-Karte

    Spark Electron: Arduino-Board mit SIM-Karte

    Ein programmierbarer Mikrocontroller, der immer online ist: Das neue Modul "Electron" des amerikanischen Herstellers Spark IO kostet nur 40 Euro und ist derzeit ein Crowdfunding-Hit.

  3. c't Linux 2014: Programmierung, Netzwerk, RasPi

    c't Linux 2014

    Themenschwerpunkte im Heft sind Netzwerk-Know-how, Programmieren – von der System- bis zur GUI-Programmierung – und Projekte für günstige Mini-Server auf ARM-Basis wie Raspberry Pi und Cubietruck.

  1. Kernel-Log – Was 3.10 bringt (3): Infrastruktur

    Die Kernel-Entwickler haben den übereifrigen Samsung-UEFI-Schutz gezähmt und eine Funktion eingebaut, um den Overhead des Timer-Interrupt zu reduzieren. Verbessert wurden auch Hyper-V-Unterstützung und die Anleitung zum Melden von Fehlern.

  2. Die Eigenbau-Roboter kommen

    InMoov Roboter

    Im Projekt InMoov entsteht ein Roboter, dessen Baupläne als Open Hardware komplett offen liegen. Ein 3D-Drucker ist alles, was man braucht, um InMoov zu bauen – oder weiterzuentwickeln.

  3. Kernel-Log – Was 3.7 bringt (5): CPU- und Plattform-Code

    Linux 3.7 unterstützt ARM64, Intels Sicherheitsfunktion SMAP und enthält jetzt Patches für die Raspberry-Pi-CPU. Der nächste Kernel bringt zudem neue Tracing-Werkzeuge und Verbesserungen zur Zusammenarbeit mit Microsofts Hypervisor.

  1. Luxus Nutzwert

    Die 4x4-Kombis E 500 T-Modell und GL 500

    Hört man „Fünfhunderter Mercedes“ und sieht eine S-Klasse oder ein Coupé vor seinem geistigen Auge, hat man damit nicht die ganze Wahrheit erfasst: Heute gibt es eine ungleich höhere Auswahl an 500ern. Wir haben mit E 500 4Matic T-Modell und GL 500 4Matic zwei feiste Allradkombis unter die Lupe genommen

  2. Der große Bruder reagiert genervt

    NSA

    Die US-Geheimdienste sind offenkundig sauer über das deutsche Ansinnen, in der Spähaffäre ihre Karten aufzudecken. Berlin gilt nach Medienberichten als unsicherer Kantonist.

  3. China-Kracher: Die Highlights der Auto Shanghai 2013

    Die Automesse in Shanghai war auch in diesem Jahr gut für Rekorde: In nur einer Woche kamen rund 800.000 Besucher, über 100 Hersteller nutzten die Bühne für Neuvorstellungen. Wir zeigen die Highlights

  4. Die große Erleichterung

    Opel Astra 2015

    Der aktuelle Astra ist ein solides Auto, dem seit seiner Vorstellung im wesentlichen nur drei Dinge vorgeworfen: Zu wenig Platz, eine verknopfte Bedienung und zu viel Gewicht. An all diesen Punkten hat Opel gearbeitet, wie eine erste Probefahrt gezeigt hat

Anzeige