Logo von Mac & i

Suche
Ben Schwan

kurz & knapp: HAL 9000 kommuniziert mit Siri, Apple plant Solarfarm

Freunde von "2001: A Space Odyssey" können sich ab nächstem Jahr eine hübsche iPhone-Freisprecheinrichtung im Stil des Bordcomputers HAL 9000 besorgen. IRIS 9000 vom Geek-Laden ThinkGeek dient dabei als eine Art Fernsteuerung für den iPhone-4S-Sprachassistenten Siri: Ein Druck auf einen Knopf, schon lässt sich ein Kommando absetzen. Das Gerät in Retrooptik ist ab Anfang 2012 erhältlich. Eine HAL-9000-Stimme für Siri ist leider nicht dabei.

Anzeige

+++

Apple baut in North Carolina eine große Solarfarm, um sein Rechenzentrum mit Strom zu versorgen. Wie die Lokalzeitung Charlotte Observer meldet, ist der Computerkonzern bereits dabei, das Gelände vorzubereiten. Laut einem Bericht des Hickory Daily Record soll die Gesamtfläche, die derzeit gerodet wird, 40 Hektar betragen.

+++

iPod-Entwickler Tony Fadell hat eine neue Firma. Nest stellt neuartige Thermostate für den US-Markt her. Die Geräte mit Farbbildschirm sollen beim Energiesparen helfen.

+++

Siri läuft nun theoretisch auch auf iPads der ersten Generation. Der mittels Jailbreak durchführbare Hack ist allerdings noch weitgehend sinnfrei: Die Apple-Server, über die die Spracherkennung läuft, sind nicht erreichbar. [Update:] Auch an einer Siri-Freischaltung für den iPod touch wird gewerkelt. [/Update]

+++

Walter Isaacson, Autor der offiziellen Jobs-Biografie, war in der "Daily Show" mit Jon Stewart. Die Sendung ist auch von Deutschland aus ansehbar.
(bsc)

Kommentieren

Themen:

Anzeige
  1. Apple plant angeblich Siri-SDK – und Lautsprecher mit Sprachassistenz

    Amazon Echo

    Der iPhone-Produzent will Amazons Echo Konkurrenz machen und Siri für Entwickler öffnen, heißt es in einem Medienbericht.

  2. Siri im Interview: Wie es sich anfühlt, Apples Stimme zu sein

    Spracherkennung "Siri"

    Susan Bennett leiht in der englischen Version von iOS der Sprachassistentin Siri ihre Stimme. Darauf wurde sie erst durch Zufall aufmerksam.

  3. Barbra Streisand erwartet baldiges Siri-Update

    macOS Sierra mit Siri

    Weil Siri ihren Namen falsch ausspricht, habe sie einfach Tim Cook angerufen, so die Sängerin. Der Fehler werde mit dem nächsten Update des Sprachassistenzsystems behoben.

  4. Apple TV mit eigener Siri

    Siri Remote

    Siri ist nicht gleich Siri: Für tvOS hat Apple das Sprachassistenzsystem auf die besonderen Ansprüche bei der Suche nach Filmtiteln oder Schauspielern ausgelegt. Deshalb sei auch die Länderunterstützung noch stark eingeschränkt.

  1. Tipps und Tricks zu Siri

    Nur wenige Nutzer verwenden die Sprachassistentin regelmäßig, denn ihr Potenzial ist kaum bekannt. Wir zeigen, was Siri alles kann und wie man sie optimal konfiguriert und nutzt.

  2. 40 Jahre Apple. Ein Rückblick auf die Erfolgsgeschichte.

    40 Jahre Apple

    Am 1. April wurde die Apple Inc. aus der Kleinstadt Cupertino in Kalifornien vier Jahrzehnte alt. Stephen G. Wozniak, Steven P. Jobs und Ronald G. Wayne unterzeichneten vor 40 Jahren die Gründungsurkunde. Was hat sich seitdem getan? Viel!

  3. Amazon Echo: Netzwerklautsprecher mit digitaler Sprachassistentin

    Nach Apple (Siri), Google (Google Now) und Microsoft (Cortana) versucht sich auch Amazon an einer digitalen Assistentin. "Alexa" lebt in dem Netzwerklautsprecher Echo, beantwortet Fragen und führt Sprachbefehle aus. Wir haben mit Alexa gesprochen.

  1. Sonderheft c't Raspberry mit und ohne Starterset

    Sonderheft c't Raspberry mit und ohne Starterset

    Ab 5. September gibt es das Sonderheft c't Raspberry im Handel, ab sofort ist es im heise-shop bestellbar – als Einzelheft oder zusammen mit dem Starterset zum Sonderpreis.

  2. AVM kündigt weitere Fritzbox und Smart-Home-Zubehör an

    IFA: AVM kündigt zwei weitere Fritzboxen und Smart-Home-Zubehör an

    Darunter ist der erste intelligente Heizkörperregler von AVM wie auch eine neue MyFritz-App und ein Ausblick auf ein smartes FritzOS.

  3. Kopfhöreranschluss ade: Das "iPhone 7" im Anflug

    iPhone

    Große iPhone-Geheimnisse kann Apple nur noch schwer bewahren: Das Ende der Klinkenbuchse und Details zum Gehäuse-Design gelten längst als sicher. Doch es bleibt Platz für Überraschungen.

  4. Akoya S3409: Medion bringt flaches 13-Zoll-Notebook mit Kaby Lake

    Akoya S3409: Medion bringt flaches 13-Zoll-Notebook mit Kaby Lake

    Das Akoya S3409 lässt sich mit i7-Doppelkern der siebten Core-i-Generation, bis zu 512 GByte SSD-Speicher und einem QHD+-Display bestücken.

Anzeige