Logo von Mac & i

Suche
Ben Schwan

SpamSieve 2.9 mit Mountain-Lion-Vorbereitungen

C-Command hat Version 2.9 seiner Anti-Spam-Lösung SpamSieve online gestellt. Das Update trifft unter anderem vorbereitende Maßnahmen für die nächste Mac-OS-X-Version Mountain Lion. Dazu gehört, dass die App nun mit einem Developer-ID-Zertifikat signiert ist, um die Sicherheitstechnik Gatekeeper zu unterstützen.

Anzeige


Whitelist in SpamSieve. Vergrößern

Verbessert wurde außerdem die Filtergenauigkeit, und Spam wird in Outlook effizienter sortiert. Nutzer der Benachrichtigungslösung Herald, mit der Mails in einem Übersichtsfenster angezeigt werden, ohne dass das Hauptfenster von Apple Mail geöffnet werden muss, können Mails nun sofort als Spam markieren. SpamSieve kostet 30 US-Dollar und unterstützt zahlreiche Mail-Programme, darunter auch Outlook, Mailsmith und Postbox. (bsc)

Kommentieren

Themen:

Anzeige
  1. Chrome bald nur noch für OS X 10.9 und höher

    Chrome bald nur noch für OS X 10.9 und höher

    Googles Browserteam hat angekündigt, dass es Updates für ältere Versionen des Mac-Betriebssystems künftig nicht mehr geben wird. Es bleiben nur noch wenige Monate.

  2. Update für Apple-Remote-Desktop-Client

    Update für Apple-Remote-Desktop-Client

    Version 3.8.4 soll ein Problem bei dem Fernwartungswerkzeug lösen, das ein Teilen des Bildschirms unmöglich machen konnte.

  3. Tool erlaubt schnellen Auflösungswechsel auf allen angeschlossen Displays

    Tool erlaubt schnellen Auflösungswechsel auf allen angeschlossen Displays

    Resolutionator von Many Tricks wendet sich insbesondere an Nutzer von Multi-Monitor-Setups und ist per Menüleisten-Icon erreichbar.

  4. Farbwähler Skala Color mit Swift-Unterstützung

    Farbwähler Skala Color mit Swift-Unterstützung

    Das kostenlose Mac-Tool zur Farbauswahl unterstützt nun Apples neue Programmiersprache und bietet weitere Neuerungen sowie Verbesserungen.

  1. SSL-Lücke in iOS und OS X: "Ein Sicherheitsdesaster"

    Der Sicherheitsforscher Stefan Esser spricht im Interview mit Mac & i über die am Freitag bekanntgewordene Verschlüsselungslücke in iOS und OS X und ihre Hintergründe.

  2. Teamwork mit OS X 10.8 Server

    Apples OS X Server ist zwar leicht zu bedienen, aber bei den Gruppenfunktionen wie Kalender, Adressen und Wiki hat er Defizite. Mit ein paar Kniffen lässt er sich trotzdem zu einer brauchbaren Lösung für Arbeitsgruppen machen.

  3. USB-Probleme in OS X 10.11

    Eigentlich sollte El Capitan das nächste Snow Leopard werden – zuverlässig und gut. Doch mit USB-Geräten gibt es zahlreiche Probleme, und zwar über Geräteklassen hinweg. Dabei hatte Apple den USB-Stack extra neu geschrieben, um die Stabilität zu erhöhen.

  1. Aldi-Notebook: BIOS-Update verdoppelt Laufzeit

    Aldi-Notebook: BIOS-Update verdoppelt Laufzeit

    Ein zum Verkaufsstart veröffentlichtes BIOS-Update für das Medion Akoya E6424 reduziert den Stromverbrauch bei geringer Systemlast deutlich.

  2. Analyse des Urteils zum BKA-Gesetz: Karlsruhe am Limit

    Analyse des Urteils zum BKA-Gesetz: Karlsruhe am Limit

    Die Entscheidung zum BKA-Gesetz zeigt die Grenzen des Bundesverfassungsgerichts, aber auch die Bedeutung professioneller Prozessführung zum Schutz von Freiheitsrechten. Eine Analyse von Ulf Buermeyer

  3. Aldi-Notebook Akoya E6424 mit schnellster Intel-GPU

    Aldi-Notebook mit schnellster Intel-GPU Iris 550

    Das Aldi-Notebook Medion Akoya E6424 zählt zu den ersten Geräten mit Intels leistungsstärkerer integrierter Grafikeinheit Iris 550. Für 600 Euro bringt es ein IPS-Full-HD-Display sowie eine SSD plus Festplatte mit.

  4. Roaming: Regulierung geht in die letzte Runde

    Handy-Telefonieren im Ausland

    Am Wochenende ändern sich die EU-Vorgaben für Handynutzung im Ausland ein letztes Mal, bevor die Roaminggebühren im kommenden Jahr ganz wegfallen sollen. Die Netzbetreiber greifen dem vor, doch lohnt sich ein Blick ins Kleingedruckte.

Anzeige