Logo von Mac & i

Suche
preisvergleich_weiss

Recherche in 1.515.324 Produkten

Leo Becker 12

Reckless Getaway kurzzeitig kostenlos Update

Im Rahmen einer Promoaktion bietet der Spieleentwickler Polarbit einen Tag lang "Reckless Getaway" kostenlos an. Der Spieler übernimmt die Rolle eines Fluchtfahrers, der möglichst viele Punkte sammeln und der Polizei entkommen muss ohne das eigene Fahrzeug stark zu beschädigen. In einem alternativen Spielmodus ist die Aufgabe des Spielers, mit einem Truck möglichst viel Schaden auf den verschiedenen Strecken anzurichten.

Anzeige

Reckless Getaway ist sowohl für iPhone, iPod touch als auch das iPad gedacht, unterstützt Game Center und ist 81,5 MByte groß. Polarbit bietet das Spiel erstmals kostenlos an, der Preis liegt gewöhnlich bei 2,40 Euro. [Update: Der Entwickler hat sich dazu entschlossen, Reckless Getaway über das Halloween-Wochenende weiterhin kostenlos zu belassen.] (lbe)

12 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. GOG will Steam-Nutzer mit Import-Feature anlocken

    GOG will Steam-Nutzer mit Import-Feature anlocken

    Mit einer neuen Funktion namens GOG Connect sollen Gamer bestimmte Spiele ihrer Steam-Bibliothek auch bei GOG aktivieren können.

  2. iTunes-Connect-App hilft beim Lösen von App-Store-Problemen

    iTunes-Connect-App hilft beim Lösen von App-Store-Problemen

    Künftig können Entwickler in dem iOS-Werkzeug auf das "Resolution Center" zugreifen, über das sich Apples App-Review-Team erreichen lässt.

  3. Grusel-Adventure Forever Lost: Episode 1 HD kurzzeitig gratis

    Forever Lost

    Glitch Games bietet den ersten Teil des Point-and-Click-Adventures derzeit kostenlos statt für 4 Euro im App Store an, das Spiel ist für iPhone wie iPad gedacht.

  4. 1Password gibt es jetzt auch im Einzelplatzabo

    1Password startet Abomodell

    Nachdem sich die Kaufversion des populären Passwortmanagers kürzlich deutlich verteuerte, beginnt Hersteller Agile Bits nun mit einem zweiten Geschäftsmodell. Im Abo eingeschlossen ist auch Webzugriff.

  1. c't zockt (Episode 52): r0x – Extended Play, McPixel, Färg

    Zum Jahresstart kämpft man beim Shoot'em up "r0x – Extended Play" mit Munitionsmangel, muss als "McPixel" in wenigen Sekunden Rätsel lösen und gibts sich in bunten Pixelarenen von "Färg" Saures.

  2. c't zockt (Episode 73): Schiaffi & Fagioli, Paint the Town Red, The Night that Speaks, Memory of a Broken Dimension

    c't zockt (Episode 73): Schiaffi & Fagioli, Paint the Town Red, The Night that Speaks, Memory of a Broken Dimension

    In der 73. Ausgabe unserer Freeware- und Indie-Spieletipps vertrimmt man Banditen, steuert eine Drohne durch eine schemenhafte DOS-Welt und darf sich unterm Kopfhörer gruseln.

  3. c't zockt (Episode 50): Mind the Gap/Mini Metro, 0rbitalis, Dropsy and the Black Lodge

    Zur 50. Ausgabe der etwas anderen Indie- und Freeware-Spieletipps aus der c't-Redaktion haben wir einen Video-Podcast aufgesetzt, sodass man die Episoden nun auch als Podcast abonnieren kann.

  1. Stephen Hawking: Künstliche Intelligenz und Automation bedrohen Arbeitsplätze

    Stephen Hawking

    Der britische Physiker Stephen Hawking sieht durch das wachsende Potential von künstlicher Intelligenz und Automationstechnik Arbeitsplätze bedroht. Die flächendeckende Verfügbarkeit des Internets mache Ungleichheit zudem viel spürbarer.

  2. Vorstellung der nächsten PISA-Studie am Dienstag

    PISA-Studie

    Im Jahr 2001 rüttelte die erste OECD-Schulvergleichsstudie die Bildungspolitik auf, weil deutsche Schüler zu vergleichsweise schlechten Ergebnissen kamen. Am kommenden Dienstag, 6. Dezember, werden die aktuellen Ergebnisse vorgestellt.

  3. Reformpaket: EU-Kommission für ermäßigte Mehrwertsteuer bei E-Books

    E-Book

    Mit einer Reihe von Gesetzentwürfen will die EU-Kommission die Mehrwertsteuer für den digitalen Binnenmarkt fit machen und den grenzüberschreitenden Online-Handel beflügeln.

  4. Windows 10: Laufwerksverschlüsselung lässt sich während Versions-Upgrades umgehen

    Und noch ein Trick, weiterhin kostenlos an Windows 10 zu kommen

    Eine groteske Sicherheitslücke, die Microsoft selbst mit Konzepten zum komfortablen Administrieren eröffnet, gewährt Angreifern vollen Zugriff auf verschlüsselte Windows-Laufwerke. Einzige Voraussetzung: ausreichende Geduld.

Anzeige