Logo von Mac & i

Suche
preisvergleich_weiss

Recherche in 1.515.324 Produkten

Leo Becker 7

Proview fordert iPad-Exportstopp durch Chinas Zollbehörden Update

Proview hat beim chinesischen Zoll beantragt, sowohl den Import als auch den Export von Apples iPad zu unterbinden. Dies gab ein Anwalt der Firma gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg zu Protokoll. Proview sieht sich weiterhin im Besitz der Marke "iPad" in China und konnte mit Apple bislang keine Einigung über die Nutzung der Marke erzielen. Nach Apples Ansicht hat die asiatische Firma den Markenschutz für iPad in zehn Ländern, darunter China, an Apple verkauft. Der iPad-Hersteller versucht seit längerem, dies vor Gericht klären zu lassen – ein entsprechendes Verfahren ist anhängig.

Anzeige

Ein chinesisches iPad-Exportverbot käme einem globalen Verkaufsstopp gleich und könnte Apple, insbesondere kurz vor der erwarteten Einführung des iPad 3, zu einer baldigen Einigung drängen. Vor wenigen Tagen hatten chinesische Lokalbehörden bereits mit der Beschlagnahmung einzelner ausgestellter iPads bei Händlern begonnen. Proview versucht offenbar auch, den Verkauf des iPads in Apples eigenen chinesischen Läden zu unterbinden.

[Update:] Die Größe des Marktes und die Popularität des iPads könne einen Bann schwierig gestalten, teilten chinesische Zollbeamte Proview angeblich mit. Der chinesische Display-Hersteller den Im- und Exportstopp bei lokalen Zollbehörden beantragt – diese müssen das weitere Vorgehen nun mit Vorgesetzten in Peking klären. Offenbar haben inzwischen auch erste Onlinehändler, darunter Amazon China, das iPad aus ihrem Angebot entfernt. [Update_2: Nach Informationen des Wall Street Journal nahm Amazon China das iPad auf Apples Geheiß hin aus dem Angebot – der Online-Händler sei kein autorisierter Verkäufer.] (lbe)

7 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Neue iPhones und mehr: Nächste Apple-Veranstaltung wohl am 21. März

    Neue iPhones und mehr: Nächste Apple-Veranstaltung wohl erst am 21. März

    Ein frisches 4-Zoll-iPhone, ein überarbeitetes 9,7-Zoll-iPad und mehr Neuigkeiten aus Cupertino soll es nun doch erst später geben. Ein möglicher Grund sind die aktuellen Auseinandersetzungen mit der US-Regierung.

  2. Bericht: Kleineres iPad Pro statt "iPad Air 3"

    iPad Pro

    Eine überarbeitete Fassung des 9,7-Zoll-iPads plant Apple angeblich unter dem Namen "iPad Pro" zu vermarkten. Es unterstütze die gleichen Eingabegeräte wie der größere Bruder.

  3. Neues 10,5-Zoll-iPad geht angeblich bald in Produktion

    Tim Cook mit iPad Pro

    Im Dezember beginnt nach Informationen von Zulieferern die Fertigung eines neuen iPad-Modells, dessen Bildschirmgröße zwischen dem kleinen und großen iPad Pro liege.

  4. Apple Pay in China: Apple einigt sich mit Kreditkartenmarktführer

    Apple Pay

    Für den kontaktlosen iPhone- und Apple-Watch-Bezahldienst sollen die Terminals von UnionPay verwendet werden können. Dazu wurde nun ein Vorvertrag geschlossen, heißt es in einem Bericht.

  1. T-3: Hello again

    Wie jedes Jahr hat Apple auch in diesem Jahr zu einem Event eingeladen. Und wie für jedes Event gibt es auch für dieses einen mehr oder weniger kryptischen Hinweis auf das, was Apple vorstellen wird. In diesem Jahr lautet er: "Hello again". Was steckt dahinter?

  2. Technik aus China bestellen: Falle oder Geheimtipp für Schnäppchen?

    Technik aus China bestellen: Falle oder Geheimtipp für Schnäppchen?

    Wer in China einkauft, geht zwar ein Risiko ein, kann in manchen Fällen aber auch richtig Geld sparen. Wir zeigen, wann – und wo die Hürden liegen.

  3. c't uplink 9.3: iPad Pro, Surface Book und Pro 4, Debatte um Verschlüsselung

    c't uplink 9.3: iPad Pro, Surface Book und Pro 4, Debatte um Verschlüsselung

    Diese Woche sprechen die Kollegen in unserem Podcast aus Nerdistan über die neuesten Apple- und Microsoft-Geräte irgendwo zwischen Tablet und Notebook. Außerdem diskutieren wir, ob uns schon der nächste Crypto War bevorsteht.

  1. Innenministerium will bei Cyberangriffen zurückschlagen

    Hackerangriff

    Einem Zeitungsbericht zufolge plant das Innenressort eine staatliche Einheit von IT-Spezialisten einzurichten, die Cyberattacken auf kritische Infrastrukturen mit Gegenangriffen beantworten und feindliche Server ausschalten kann.

  2. Milliarden für den Atomausstieg? - Karlsruhe urteilt zu Konzernklagen

    Eisbarriere um AKW Fukushima – Sicherheitsbedenken bleiben

    Die atompolitische Kehrtwende nach Fukushima erwischte die Betreiber kalt. Vom Staat wollen sie dafür etliche Milliarden Entschädigung. Das Bundesverfassungsgericht soll am Dienstag den Grundstein legen.

  3. Angeblich Cyberattacke auf russische Banken geplant

    Hackerangriff

    Der russische Geheimdienst hat eigenen Aussagen zufolge einen für Montag, den 5. Dezember geplanten Angriff auf Konten russischer Banken abgewehrt, den eine Welle von Falschmeldungen in sozialen Netzen hätte begleiten sollen.

  4. Windows 10: Laufwerksverschlüsselung lässt sich während Versions-Upgrades umgehen

    Und noch ein Trick, weiterhin kostenlos an Windows 10 zu kommen

    Eine groteske Sicherheitslücke, die Microsoft selbst mit Konzepten zum komfortablen Administrieren eröffnet, gewährt Angreifern vollen Zugriff auf verschlüsselte Windows-Laufwerke. Einzige Voraussetzung: ausreichende Geduld.

Anzeige