Logo von Mac & i

Suche
Robert Lippert 4

PhoneGap 1.6 mit neuem JavaScript-Layer für iOS

Das HTML5-/JavaScript-Framework PhoneGap wurde in der Version 1.6 vorgestellt. PhoneGap (künftig: Apache Cordova) ergänzt damit ein plattformübergreifendes JavaScript-API für alle unterstützten Plattformen. Neben Android, Windows Phone und BlackBerry steht das sogenannte Cordova-JS damit erstmals auch für die Entwicklung von iOS-Apps zur Verfügung.

Anzeige

Cordova-JS ist aus phonegap-js hervorgegangen – die Idee dahinter ist, dass es sich bis zu 90 Prozent (und mehr) des bei der plattformübergreifenden Entwicklung verwendeten JavaScripts unter Cordova gleicht. Die Bibliothek vereinheitlicht also die Schnittstellen für das System.

Im Übrigen bietet PhoneGap 1.6 noch eine Reihe von Updates und Fehlerbehebungen für den Einsatz unter iOS, BlackBerry, Android, Windows Phone, webOS und Bada. Die Software steht hier zum Download zur Verfügung. (rl)

4 Kommentare

Themen:

  1. Microsoft veröffentlicht Cordova-Erweiterung für Visual Studio Code

    Microsoft veröffentlicht Cordova-Erweiterung für Visual Studio Code

    Mit dem für unterschiedliche Plattformen verfügbaren Code-Editor lassen sich nun auch hybride Apps für iOS, Android, Blackberry und Windows Phone auf Basis von HTML, CSS und JavaScript entwickeln.

  2. NativeScript 1.0: Mobile Apps mit JavaScript und TypeScript

    NativeScript 1.0: Mobile Apps mit JavaScript und TypeScript

    Das quelloffene JavaScript-Framework NativeScript nutzt ein Verfahren, mit dem Programmierer auf die nativen APIs der verschiedenen Betriebssystemplattformen zugreifen können.

  3. JavaScript: Meteor 1.1 macht Windows zum Bürger erster Klasse

    JavaScript: Meteor 1.1 macht Windows zum Bürger erster Klasse

    Die aktuelle Version des JavaScript-Frameworks stellt nun auch Entwicklern, die auf Windows-Systemen arbeiten, alles Nötige zum Bau von Web- und Mobilanwendungen zur Verfügung. Außerdem wird MongoDB 3.0 unterstützt.

  4. Beta-Version der Mobile-App-Entwicklungsumgebung NativeScript

    Beta-Version der Mobile-App-Entwicklungsumgebung NativeScript

    Entwickler können mit NativeScript von Progress und der Skriptsprache JavaScript plattformübergreifende native Apps für iOS, Android und Windows Universal erstellen.

  1. Cross-Plattform-Apps mit PhoneGap entwickeln

    Bei der Entwicklung von mobilen Anwendung können Anspruch und Wirklichkeit weit auseinanderliegen. Wie sind Projekte für die diversen Plattformen auf die Beine zu stellen? PhoneGap könnte eine Lösung bieten.

  2. Dies und das – immer wieder

    Aufgrund diverser organisatorischer Probleme fielen die letzten beiden Listen ins Wasser. Diesmal gibt es dafür umso mehr interessante Meldungen.

  3. Rückblick auf Tag 2 der Build 2015

    Am zweiten Tag von Microsofts Konferenz gab es keine großen Neuigkeiten mehr, sondern im Wesentlichen noch Details zu den Ankündigungen den ersten Tages.

  1. Grafikeffekte am Beispiel von "Rise of the Tomb Raider" erklärt

    Tomb Raider

    Seit ein paar Tagen reden alle nur noch von Laras Haaren. Doch nicht nur die Haarsimulation "Pure Hair" beeindruckt, auch verbesserte Ambient Occlusion, Hardware-Tessellation et cetera hieven Spiele auf ein neues grafisches Niveau.

  2. SCO vs. Linux/Unix: Etappensieg für IBM

    SCO vs. Linux

    SCO? Da war doch mal was? Aber ja. Und wir sind nicht in einer Zeitschleife: Die unendliche Geschichte geht weiter, wenngleich auf Sparflamme. IBM hat den ersten von zwei Schadensersatzansprüchen der SCO Group entkräften können.

  3. Neuer Fiat Tipo: Preise veröffentlicht

    Fiat

    Die Bezeichnung Tipo hat bei Fiat eine lange Tradition. Mit dem neuesten Modell könnte ein erfolgreiches Kapitel hinzukommen, denn die Italiener wollen ihn günstig verkaufen und haben auch Schrägheck in Kombi in Vorbereitung

  4. Für 40 Dollar mit dem eigenen Rad in die Virtual Reality

    Für 40 Dollar mit dem eigenen Rad in die Virtual Reality

    Mit einer VR-Brille auf der Nase bewegt man sich besser nicht durch den realen Raum – bei Zusammenstößen drohen echte Schmerzen. Paul Yan schreckt das nicht – er nimmt für seine Ausflüge in die 3D-Welt gleich das Rad.

Anzeige