Logo von Mac & i

Suche
Ben Schwan 4

EFI-Updates für 2011er Macs

Apple hat die Firmware für vier Rechnerlinien aus dem Jahr 2011 aktualisiert. Betroffen sind Mac mini (EFI Firmware Update 1.6, 4 MByte), iMac (EFI Firmware Update 1.9, 3,8 MByte), MacBook Air (EFI Firmware Update 2.4, 4 MByte) sowie MacBook Pro (EFI Firmware Update 2.7, 4,2 MByte). Alle vier Pakete beheben drei Problembereiche: Die Maschinen sollen verlässlicher über ein Netzwerk booten, die HDCP-Authentifizierung zum Abspielen geschützter Videos soll auch nach einem Neustart stets weiterarbeiten und ein Fehler im Zusammenhang mit USB-Datenträgern wurde behoben, die nach einem Hotplugging Probleme beim Boot-Auswahlmenü verursachen konnten.

Anzeige


Dokumentation für das Mac-mini-EFI-Update. Vergrößern

Zum Einspielen der EFI-Updates wird jeweils mindestens Mac OS X 10.7.3 benötigt. Wie bei Firmware-Aktualisierungen üblich ist ein Neustart für den eigentlichen Update-Prozess notwendig. Notebooks sollten dabei an der Stromversorgung hängen. Die EFI-Updates werden in der Softwareaktualisierung angezeigt und tauchen normalerweise nur auf, wenn sie tatsächlich benötigt werden. (bsc)

4 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Apple liefert Firmware-Update für USB-C-Adapter

    Apple liefert Firmware-Update für USB-C-Adapter

    Sowohl die Digital-AV- als auch die VGA-Variante von Apples USB-C-Mehrport-Adapter erhalten eine aktualisierte Software.

  2. Stabilitäts- und Sicherheits-Update für El Capitan

    Stabilitäts- und Sicherheits-Update für El Capitan

    OS X 10.11.3 liefert eine Reihe von Fehlerbebungen für das aktuelle Mac-Betriebssystem. Unter anderem werden 15 Lücken geschlossen.

  3. Apple aktualisiert alle seine Betriebssysteme

    Apple aktualisiert alle seine Betriebssysteme

    iOS 9.3.3, OS X El Captian 10.11.6, watchOS 2.2.2 und tvOS 9.2.2 stehen zum Download bereit – und beheben Fehler vor dem nächsten großen Update.

  4. Erstes Update für neues 12-Zoll-MacBook

    Erstes Update für neues 12-Zoll-MacBook

    Für das am Dienstag vorgestellte MacBook gibt es bereits ein Bluetooth-Update, das das Zusammenspiel mit Dritt-Geräten verbessern soll.

  1. Espressif ESP32

    Neues Verzeichnis für das Repository

    Ein erster Blick auf den Nachfolger des beliebten ESP8266

  2. Test: Das neue MacBook 15'' mit Force-Touch-Trackpad und SSD

    Nach Redaktionsschluss von Mac & i Heft 3/2015 erreichte uns die Topkonfiguration des MacBook Pro Retina 15" mit dediziertem Grafikchip und schnellem Prozessor. Wie versprochen, liefern wir die Testergebnisse hier nach.

  3. iOS vs. Android – Argumente für den Wechsel zu Apple

    Die großen Displays von iPhone 6(s) und 6(s) Plus erfüllen vielen wechselwilligen Smartphone-Nutzern einen lange gehegten Wunsch. Es gibt aber noch mehr Gründe, von Android oder Windows Phone auf iOS umzusteigen.

  1. "iPhone 8": Apple plant angeblich Glasgehäuse in mehreren Farben

    iPhone 7 in Jet Black

    Laut dem zumeist gut informierten Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities ist das iPhone 7 in Diamantschwarz derart beliebt, dass Apple den Hochglanzlook auf die ganze Serie ausdehen will.

  2. Mission abgeschlossen: ESA-Sonde Rosetta ist auf ihrem Kometen gelandet

    Mission abgeschlossen: ESA-Sonde Rosetta ist auf ihrem Kometen gelandet

    Die ESA hat den Kontakt zu ihre Sonde Rosetta verloren, als die auf ihrem Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko aufsetzte. Zuvor hat sie noch jede Menge Daten und Bilder gesammelt. Die ESA blickt nun auf die nächsten Missionen.

  3. Vorstellung Audi Q5

    Audi Q5

    Audi verzichtet beim neuen Q5 auf größere Veränderungen beim Design und konzentriert sich eigenen Angaben nach auf innere Werte. Bei den Motoren dürfte Audi seine Karten noch nicht komplett offengelegt haben - alles andere wäre überraschend

  4. Dating-Dienst Lovoo: Verfahren gegen Zahlung von 1,2 Millionen Euro eingestellt

    1,2 Millionen Euro bezahlt: Verfahren gegen Dating-Dienst Lovoo eingestellt

    Dem Dating-Dienst Lovoo war nach einem c't-Bericht vorgeworfen worden, Nutzer durch Fake-Profile zu Zahlungen animiert zu haben. Gegen mehrere Zahlungen im Gesamtwert von 1,2 Millionen Euro wurde das dazu eingeleitete Ermittlungsverfahren nun eingestellt.

Anzeige