Logo von Mac & i

Suche
1

"4G"-Marketing: Apple ändert Website in Australien

Apple hat das Marketing für sein neues iPad in Australien auf Geheiß der Verbraucherschutzbehörde ACCC im Web verändert. So findet sich im Auswahlmenü des örtlichen Apple Online Store nun der Hinweis, dass das "iPad Wi-Fi + 4G" zwar "sehr schnelle Mobilfunknetze" unterstütze, aber nicht mit den aktuellen australischen 4G-LTE-Angeboten sowie dem dortigen WiMAX-Netz kompatibel sei. Die ACCC hatte Apple dafür ursprünglich Zeit bis zum 5. April gelassen; Apple bietet in Australien zudem eine Geräterücknahme an.

Anzeige


Kompatibilitätshinweis im Apple Online Store. Vergrößern

Im deutschen Apple Online Store ist der Hinweis unterdessen nach wie vor weniger prominent platziert: Hier steht im Kleingedruckten unter dem Auswahlmenü, dass nur "schnelle GSM/UMTS-Netze auf der ganzen Welt" genutzt werden könnten, "einschließlich HSPA, HSPA+ und DC-HSDPA". Außerdem seien in den USA die 4G-LTE-Netze von AT&T und in Kanada die 4G-LTE-Netze von Bell, Rogers und Telus verwendbar.

Unterdessen schaut sich auch der norwegische Verbraucherombudsmann das Thema "4G"-iPad an: Man habe Apple gebeten, sein Marketing zu ändern und die Kunden nicht länger zu verwirren, schreibt der zuständige Direktor Petter Ravne Bugten auf der Website des "Forbrukerombudet". Der Begriff "4G" wird in den USA auch für HSPA, HSPA+ und DC-HSDPA als Marketingwort verwendet. In Europa ist dies eher unüblich. (bsc)

1 Kommentar

Themen:

  1. Apple bringt aktuelle LTE-iPads nach China

    iPad Air 2

    Bislang sind iPad Air 2 und iPad mini 3 nur in der WLAN-Version in dem für Cupertino so wichtigen Markt verfügbar. Ab dieser Woche ändert sich das.

  2. Apple startet diesjährige "Back to School"-Aktion

    Werbung für Apples aktuelle Semesteraktion.

    Im Apple Online Store können Studenten und Bildungsarbeiter nun für einen begrenzten Zeitraum zusätzlich iTunes-Gutscheinkarten erhalten, wenn sie Macs oder iOS-Geräte erwerben.

  3. Ein Jahr nach der Ankündigung: Neuer Mac Pro in den USA sofort verfügbar

    Screenshot Apple.com

    In Amerika kann man sich die Aluröhren-Workstation nun in 24 Stunden zusenden lassen, in Deutschland wartet man minimal drei Tage. Apple hatte den neuen Mac Pro am 10. Juni 2013 erstmals präsentiert.

  1. Scharfer Laptop

    Scharfer Laptop

    Das MacBook Pro Retina bietet einen hochauflösenden Bildschirm, bei dem man einzelne Pixel fast nicht mehr erkennt.

  2. Test: iPad Air 2 und iPad mini 3

    Unmittelbar nach Apples Pressekonferenz durften wir die neuen Modelle ins Testlabor holen. Manches an den Neuerungen überrascht, anderes enttäuscht ein wenig.

  3. Dies und das – Tablets en masse

    Letzte Woche stand eindeutig im Zeichen der Tablets. Apple und Nokia brachten neue Hardware auf den Markt. Zeit, sich den für Entwicklern relevanten Nachrichten zuzuwenden.

  1. Der Sauberwürfel

    Kia Soul EV

    Ein Ausfahrt mit dem Kia Soul zeigt: Er ist bei nüchterner Betrachtung eins der am besten gemachten Elektroautos auf dem Markt. In sich harmonisch, sparsam und qualitativ hochwertig. Dazu kommt ein erstklassiges Preis-Leistungsverhältnis

  2. African Queen 2

    Honda, Zweirad

    Der Honda Africa Twin eilt ein legendärer Ruf voraus. Sie wurde konzipiert, um auch abseits befestigter Wege lange Distanzen halbwegs komfortabel überbrücken zu können. Zwischen 1988 und 2004 hatte sie einen treuen Fankreis. Nun kommt endlich eine Neuauflage

  3. Geladen

    Klartext

    Zum ZOE-Test kam der Test der EnBW-Ladeinfrastruktur. So erfreulich das Auto war, so unerfreulich war das Laden. Nichts funktioniert. E-Mobilität wurde nicht besser, sondern sogar noch schlimmer

  4. Weniger ist mehr

    Fahrbericht: Fiat 500X 1.4 MultiAir DCT 4x2

    Fiat hat seine Alternative zum Mini Countryman überarbeitet. Wir probierten die völlig neue Kombination 1.4 Multiair mit Doppelkupplungsgetriebe und stellen fest: Hier ist weniger mal mehr. Der Rest ist vor allem Geschmackssache

Anzeige